Abo
  • Services:
Anzeige
Ubuntu: Linux-Variante für Tablets geplant

Ubuntu

Linux-Variante für Tablets geplant

Canonical arbeitet an einer Version der Linux-Distribution Ubuntu speziell für Tablets. Tablets mit Ubuntu sollen 2011 erhältlich und unter anderem an die Bedienung per Touchscreen angepasst sein.

Canonical, die Firma hinter der Linux-Distribution, arbeitet nun an einer Variante für Tablets, sagte Chris Kenyon Infoworld. Kenyon ist bei Canonical Abteilungsleiter für den OEM-Bereich. Aktuell gibt es Ubuntu 10.04 für Desktopcomputer, Server sowie Netbooks.

Anzeige
  • Der Ubuntu-10.04-Desktop mit der Unity-Shell
  • Die Unity-Shell verwendet den neuen Window-Manager Mutter.
  • Das Applikationsmenü in der Unity-Shell
  • Geöffnete Fenster tauchen ebenfalls in dem neuen Dock auf.
  • Bereits vorhandene Icons werden bei geöffnetem Fenster gesondert markiert.
Der Ubuntu-10.04-Desktop mit der Unity-Shell

Das Tablet-Ubuntu soll eine abgespeckte Variante der Linux-Distribution sein. Die Oberfläche soll vereinfacht und an Touchscreens angepasst werden, etwa mit größeren Icons, wie sie bereits die von Canonical entwickelte Unity-Shell für Netbooks bietet. Laut Kenyon sollen erste Tablets mit Ubuntu Anfang 2011 erhältlich sein. Der Entwicklungsschwerpunkt soll eindeutig auf der Anpassung an die Touchscreens liegen. So soll eine Bildschirmtastatur eingebunden werden und die Entwickler arbeiten an Multitouch-Treibern.

Ferner arbeitet Canonical mit Hardwareherstellern zusammen, etwa Pixel Qi, die energiesparende Bildschirme für Netbooks herstellen, um lange Batterielaufzeiten erzielen zu können.

Canonical hatte sich auch jüngst an der Gründung von Linaro beteiligt. Linaro soll die Entwicklung von Software für Geräte mit ARM-Prozessoren beschleunigen, die entsprechenden Werkzeuge sollen offengelegt werden. Die Allianz sind unter anderem auch ARM, Freescale, IBM, Samsung, ST-Ericsson und Texas Instruments beigetreten.

Die Tablet-Variante wird auf Ubuntu 10.10 alias Maverick Meerkat basieren. Canonical wird dann die Netbook- und die Tablet-Edition vereinen. Laut Kenyon soll die neue Variante dann unter dem Namen Ubuntu Light angeboten werden.

Eine Tablet-Variante von Ubuntu würde in Konkurrenz zu Apples iOS, Googles Android und Nokias Meego treten.


eye home zur Startseite
dergenervte 12. Jun 2010

Spar Dir das Sponsoring des "adligen" Trottel aus Deutschland und kauf Dir direkt das...

Durden 11. Jun 2010

Das von Canonical gesetzt Ziel, Linux möglichst einsteigerfreundlich zu machen, ist...

wirry 11. Jun 2010

Schrifterkennung wäre doch mal was tolles. Wirklich viel und gutes gibt es da unter Linux...

Ritter von NI 11. Jun 2010

Die Screenshots stammen auch von der Netbook Edition. Hat mit dem Tablet sowieso wenig zu tun

aarrbbii 11. Jun 2010

Nicht nur Ermäßigungen von Microsoft, doch vermutlich Daumenschrauben. Das war in der...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  2. Bosch Software Innovations GmbH, Immenstaad
  3. PME Personal- und Managemententwicklung Horst Mangold, Offenbach
  4. über Robert Half Technology, Hamburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Interstellar, Mad Max, Codename UNCLE, American Sniper, San Andreas)
  2. (u. a. Der Schuh des Manitu, Agenten sterben einsam, Space Jam, Dark City)
  3. (u. a. The Knick, Person of Interest, Shameless, The Wire)

Folgen Sie uns
       


  1. Smartphones und Tablets

    Bundestrojaner soll mehr können können

  2. Internetsicherheit

    Die CDU will Cybersouverän werden

  3. 3D-Flash-Speicher

    Micron stellt erweiterte Fab 10X fertig

  4. Occipital

    VR Dev Kit ermöglicht Roomscale-Tracking per iPhone

  5. XPG SX8000

    Adatas erste PCIe-NVMe-SSD nutzt bewährte Komponenten

  6. UBBF2016

    Telefónica will 2G-Netz in vielen Ländern abschalten

  7. Mögliche Übernahme

    Qualcomm interessiert sich für NXP Semiconductors

  8. Huawei

    Vectoring erreicht bald 250 MBit/s in Deutschland

  9. Kaufberatung

    Das richtige Solid-State-Drive

  10. Android-Smartphone

    Huawei bringt Nova Plus doch nach Deutschland



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mi Notebook Air im Test: Xiaomis geglückte Notebook-Premiere
Mi Notebook Air im Test
Xiaomis geglückte Notebook-Premiere
  1. Mi Notebook Air Xiaomi steigt mit Kampfpreisen ins Notebook-Geschäft ein
  2. Xiaomi Mi Band 2 im Hands on Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
  3. Xiaomi Hugo Barra verkündet Premium-Smartphone

DDoS: Das Internet of Things gefährdet das freie Netz
DDoS
Das Internet of Things gefährdet das freie Netz
  1. Hilfe von Google Brian Krebs' Blog ist nach DDoS-Angriff wieder erreichbar
  2. Picobrew Pico angesehen Ein Bierchen in Ehren ...
  3. Peak Smarte Lampe soll Nutzer zum Erfolg quatschen

Fifa 17 im Test: Mehr Drama auf dem Fußballplatz
Fifa 17 im Test
Mehr Drama auf dem Fußballplatz
  1. Fifa 17 Was macht Dragon Age in meiner Fifa-Demo?
  2. Electronic Arts Millionenliga mit dem Ultimate Team
  3. Fifa 17 Sonderpartnerschaft mit den Bayern

  1. Re: So eine Verschwendung von Steuergeldern

    Lagganmhouillin | 06:42

  2. Re: soetwas ist der grund

    bauernjunges | 06:39

  3. Re: Ist das jetzt der Tiefpunkt Golem?

    Lagganmhouillin | 06:36

  4. Re: Bei wenig RAM von SSDs abraten??

    SoniX | 05:47

  5. Re: 10Gbit erfolglos

    Crass Spektakel | 05:28


  1. 19:24

  2. 19:05

  3. 18:25

  4. 17:29

  5. 14:07

  6. 13:45

  7. 13:18

  8. 12:42


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel