Anzeige
Tine 2.0 Mialena: Freie Groupware in neuer Version

Tine 2.0 Mialena

Freie Groupware in neuer Version

Die freie Groupwarelösung Tine 2.0 ist in einer neuen Version erschienen. Das neue Hauptrelease 2010/03 trägt den Codenamen Mialena und wartet mit einem optimierten Userinterface, Verbesserungen bei Activesync und einem deutlich beschleunigten E-Mail-Client auf.

Mialena ist die bisher schnellste und stabilste Version von Tine 2.0, versprechen die Entwickler. Damit soll ein entscheidender Schritt hin zu einer größeren Zielgruppe getan sein, denn die Software soll nun auch für den professionelle Einsatz geeignet sein.

Anzeige

Tine 2.0 Mialena präsentiert sich im neuen Outfit und mit überarbeitetem Userinterface. Die Anwendungen werden jetzt über ein Registerkartensystem verwaltet. Der Benutzer behält so die Übersicht über aktive Anwendungen und kann zwischen ihnen wechseln. Vergrößerte Toolbar-Icons sollen für eine bessere visuelle Orientierung sorgen.

  • Neues Userinterface für Tine 2.0
Neues Userinterface für Tine 2.0

Die Activesync-Schnittstelle unterstützt neben iPhone, Symbian und Windows nun auch Android-basierte Mobiltelefone von Motorola und HTC. Damit können auch E-Mails per Push aktualisiert werden. Die Synchronisation soll in höherer Geschwindigkeit ablaufen als bisher. Die Rechte für die Synchronisation von Daten können über spezielle Filter für unterschiedliche Anwendergruppen individuell angepasst werden.

Der webbasierte E-Mail-Client von Tine 2.0 soll in der neuen Version schneller arbeiten. Die Aktualisierung der Ordneransicht findet im Hintergrund statt, so dass bei schnellen IMAP-Servern neue Nachrichten bereits nach kurzer Zeit verfügbar sind.

Mialena wartet darüber hinaus mit einigen neuen Funktionen auf: Es gibt ein neues Suchinterface für alle Applikationen, individuelle Suchabfragen können auch bei zugeklappten Filtern gespeichert werden. Hinzu kommen Drag-and-Drop-Funktionen für Adressbuch, Aufgaben, CRM und Kalender, das Duplizieren von Dokumenten per Mausklick in Adressbuch und Zeitverwaltung sowie ein Datenexport im Excel-Format für das integrierte CRM-System. Das Adressbuch wurde um eine Einbindung von OpenStreetMap erweitert. Die Zeiterfassung unterstützt Buchungsdeadlines und bietet verbesserte LDAP-Unterstützung für den Businessbereich.

Tine 2.0 Mialena kann ab sofort unter tine20.org heruntergeladen werden. Eine Demoversion steht dort ebenfalls zur Verfügung.


eye home zur Startseite
gboxx 02. Jul 2010

Sieht etwas "altbacken" aus...

gboxx 02. Jul 2010

Sorry, aber es wäre interessant gewesen, auch zu erklären, weshalb man www.sogo.nu...

pK 11. Jun 2010

Mialena Knesche (Tochter eines Entwicklers) http://www.tine20.org/wiki/index.php/Releases

Lars Kneschke... 10. Jun 2010

Über die ActiveSync Problematik haben wir bereits bei uns im Forum gesprochen. Da gibt es...

Lars Kneschke... 10. Jun 2010

Nein. Tine 2.0 unterstützt kein SyncML. Der Datenaustausch per SyncML ist sehr schlecht...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Robert Half Technology, Großraum Frankfurt
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  3. T-Systems International GmbH, Münster, Erfurt
  4. Wacker Chemie AG, Burghausen


Anzeige
Top-Angebote
  1. 16,90€ (ohne Prime zzgl. 3,00€ Versand)
  2. 169,85€ inkl. Versand (solange der Vorrat reicht)

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Mehr dazu im aktuellen Whitepaper von Gedys
  2. Mehr dazu im aktuellen Whitepaper von Skillsoft


  1. Netzausbau

    Telekom will ihre Mobilfunkmasten verkaufen

  2. Bruno Kahl

    Neuer BND-Chef soll den Dienst reformieren

  3. Onlinehandel

    Amazon sperrt Konten angeblich nur in seltenen Fällen

  4. The Assembly angespielt

    Verschwörung im Labor

  5. Kreditkarten

    Number26 wird Betrug mit Standortdaten verhindern

  6. Dobrindt

    1,3 Milliarden Euro mehr für Breitbandausbau in Deutschland

  7. Mini ITX OC

    Gigabyte bringt eine 17 cm kurze Geforce GTX 1070

  8. Autonomes Fahren

    Teslas Autopilot war an tödlichem Unfall beteiligt

  9. Tolino Page

    Günstiger Kindle-Konkurrent hat eine bessere Ausstattung

  10. Nexus

    Erste Nougat-Smartphones sollen von HTC kommen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Oneplus Three im Test: Ein Alptraum für die Android-Konkurrenz
Oneplus Three im Test
Ein Alptraum für die Android-Konkurrenz
  1. Android-Smartphone Diskussionen um Speichermanagement beim Oneplus Three
  2. Smartphones Oneplus soll keine günstigeren Modellreihen mehr planen
  3. Ohne Einladung Oneplus Three kommt mit 6 GByte RAM für 400 Euro

Mobbing auf Wikipedia: Content-Vandalismus, Drohungen und Beschimpfung
Mobbing auf Wikipedia
Content-Vandalismus, Drohungen und Beschimpfung
  1. Freies Wissen Katherine Maher wird dauerhafte Wikimedia-Chefin

Neue Windows Server: Nano bedeutet viel mehr als nur klein
Neue Windows Server
Nano bedeutet viel mehr als nur klein
  1. Windows 10 Microsoft will Trickserei beim Upgrade beenden
  2. Windows 10 Microsoft zahlt Entschädigung für nicht gewolltes Upgrade
  3. Microsoft Patchday Das Download-Center wird nicht mehr alle Patches bieten

  1. Re: Und was kommt nach Z? kwt

    Moe479 | 05:44

  2. Re: Google ist nur blöd...

    Pjörn | 05:33

  3. Re: Wir sind eine mobile Bank

    Moe479 | 05:29

  4. Re: Ich bestelle nicht mehr bei Amazon...

    Labbm | 05:16

  5. Re: Viele nutzen Linux und werben damit...

    Seitan-Sushi-Fan | 05:16


  1. 20:04

  2. 17:04

  3. 16:53

  4. 16:22

  5. 14:58

  6. 14:33

  7. 14:22

  8. 13:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel