Anzeige
Tine 2.0 Mialena: Freie Groupware in neuer Version

Tine 2.0 Mialena

Freie Groupware in neuer Version

Die freie Groupwarelösung Tine 2.0 ist in einer neuen Version erschienen. Das neue Hauptrelease 2010/03 trägt den Codenamen Mialena und wartet mit einem optimierten Userinterface, Verbesserungen bei Activesync und einem deutlich beschleunigten E-Mail-Client auf.

Anzeige

Mialena ist die bisher schnellste und stabilste Version von Tine 2.0, versprechen die Entwickler. Damit soll ein entscheidender Schritt hin zu einer größeren Zielgruppe getan sein, denn die Software soll nun auch für den professionelle Einsatz geeignet sein.

Tine 2.0 Mialena präsentiert sich im neuen Outfit und mit überarbeitetem Userinterface. Die Anwendungen werden jetzt über ein Registerkartensystem verwaltet. Der Benutzer behält so die Übersicht über aktive Anwendungen und kann zwischen ihnen wechseln. Vergrößerte Toolbar-Icons sollen für eine bessere visuelle Orientierung sorgen.

  • Neues Userinterface für Tine 2.0
Neues Userinterface für Tine 2.0

Die Activesync-Schnittstelle unterstützt neben iPhone, Symbian und Windows nun auch Android-basierte Mobiltelefone von Motorola und HTC. Damit können auch E-Mails per Push aktualisiert werden. Die Synchronisation soll in höherer Geschwindigkeit ablaufen als bisher. Die Rechte für die Synchronisation von Daten können über spezielle Filter für unterschiedliche Anwendergruppen individuell angepasst werden.

Der webbasierte E-Mail-Client von Tine 2.0 soll in der neuen Version schneller arbeiten. Die Aktualisierung der Ordneransicht findet im Hintergrund statt, so dass bei schnellen IMAP-Servern neue Nachrichten bereits nach kurzer Zeit verfügbar sind.

Mialena wartet darüber hinaus mit einigen neuen Funktionen auf: Es gibt ein neues Suchinterface für alle Applikationen, individuelle Suchabfragen können auch bei zugeklappten Filtern gespeichert werden. Hinzu kommen Drag-and-Drop-Funktionen für Adressbuch, Aufgaben, CRM und Kalender, das Duplizieren von Dokumenten per Mausklick in Adressbuch und Zeitverwaltung sowie ein Datenexport im Excel-Format für das integrierte CRM-System. Das Adressbuch wurde um eine Einbindung von OpenStreetMap erweitert. Die Zeiterfassung unterstützt Buchungsdeadlines und bietet verbesserte LDAP-Unterstützung für den Businessbereich.

Tine 2.0 Mialena kann ab sofort unter tine20.org heruntergeladen werden. Eine Demoversion steht dort ebenfalls zur Verfügung.


gboxx 02. Jul 2010

Sieht etwas "altbacken" aus...

gboxx 02. Jul 2010

Sorry, aber es wäre interessant gewesen, auch zu erklären, weshalb man www.sogo.nu...

pK 11. Jun 2010

Mialena Knesche (Tochter eines Entwicklers) http://www.tine20.org/wiki/index.php/Releases

Lars Kneschke... 10. Jun 2010

Über die ActiveSync Problematik haben wir bereits bei uns im Forum gesprochen. Da gibt es...

Lars Kneschke... 10. Jun 2010

Nein. Tine 2.0 unterstützt kein SyncML. Der Datenaustausch per SyncML ist sehr schlecht...

Kommentieren



Anzeige

  1. Research Assistant (m/w) at the Chair of IT Security
    Universität Passau, Passau
  2. IT-Projektkoordinator (m/w)
    Schwäbische Werkzeugmaschinen GmbH, Schramberg - Waldmössingen
  3. Lead Entwickler (m/w) HMI-Software für Automotiv
    Carmeq GmbH, Berlin, Wolfsburg
  4. IT-Kundenbetreuer / 2nd Level Supporter (m/w)
    TUI InfoTec GmbH, Hannover

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. VORBESTELLBAR: The Heavy Rain and Beyond:Two Souls Collection - [PlayStation 4]
    54,99€ - Release 2. März
  2. VORBESTELLBAR: Tom Clancy's: The Division [PC Code - Uplay]
    54,45€ - Release 8. März
  3. Xbox-360-Spiele für je 6,99€
    (u. a. Halo 4, Fable Anniversary, Dance Central 3, Kinectimals mit Bären)

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Alpenföhn

    Der Olymp soll 340 Watt an Leistung abführen

  2. Eurocom X9E

    Monster-Notebook nutzt Diamant- und Flüssigmetallpaste

  3. Willkürliche Festsetzung

    Schwedische Regierung spottet über Assange

  4. IoT statt Smartphones

    Mozilla gibt Firefox OS schneller auf als erwartet

  5. Rise of the Tomb Raider

    Update schafft Klarheit

  6. Time Machine VR angespielt

    Wir tauchen mit den Monstern der Tiefe

  7. KEF

    Kommission empfiehlt Senkung des Rundfunkbeitrags

  8. Helio X20

    Mediatek bestreitet Hitzeprobleme des Smartphone-Chips

  9. Container

    CoreOS setzt mit rkt 1.0 weiter auf Sicherheit

  10. Gerichtsurteil

    E-Plus darf Datenflatrate nicht beliebig drosseln



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Künstliche Intelligenz: Alpha Go spielt wie ein Japaner
Künstliche Intelligenz
Alpha Go spielt wie ein Japaner
  1. Nachruf KI-Pionier Marvin Minsky mit 88 Jahren gestorben
  2. CNTK Microsoft gibt Deep-Learning-Toolkit frei
  3. OpenAI Elon Musk unterstützt Forschung an gemeinnütziger KI

Tails 2.0 angeschaut: Die Linux-Distribution zum sicheren Surfen neu aufgelegt
Tails 2.0 angeschaut
Die Linux-Distribution zum sicheren Surfen neu aufgelegt

Asus Strix Soar im Test: Wenn die Soundkarte vom Pixelbeschleuniger bespielt wird
Asus Strix Soar im Test
Wenn die Soundkarte vom Pixelbeschleuniger bespielt wird
  1. Geforce GT 710 Nvidias Einsteigerkarte soll APUs überflüssig machen
  2. Theremin Geistermusik mit dem Arduino
  3. Musikdienst Sonos soll ab Mitte Dezember Apple Music streamen können

  1. Re: Wechsel zu O2 => Nein Danke !!

    tibrob | 08:05

  2. Re: Wieviele der hier "behobenen" Bugs sind in...

    tibrob | 08:02

  3. Re: Nein nein nein

    RaZZE | 07:49

  4. Re: Anbieter bescheißen auch bei Drosselung

    llimaa | 07:49

  5. Re: Falsch

    KnutRider | 07:45


  1. 21:49

  2. 16:04

  3. 15:45

  4. 15:18

  5. 15:02

  6. 14:03

  7. 13:30

  8. 13:23


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel