Größter 3D-Fernseher der Welt

Panasonics 152-Zoll-Plasma mit 4K-Auflösung kommt im Herbst

Bisher war er nur auf Messen und in Fernsehstudios zu bewundern, nun wird er ein Seriengerät: Panasonic will in den USA ab Herbst 2010 den bisher größten 3D-Fernseher verkaufen. Er ist mehr als dreieinhalb Meter breit, da will die Einrichtung des Privatkinos sorgfältig bedacht sein.

Anzeige

Auf der CES hatte Panasonic das Monstergerät im Januar 2010 bereits ausgestellt, anschließend wurde es dem US-Sender NBC für das Olympia-Studio in Vancouver zur Verfügung gestellt. Offenbar ergab sich durch die öffentlichen Auftritte des Geräts eine Nachfrage, so dass es nun in Serie gefertigt wird. Laut einer Mitteilung von Panasonic Japan kommt das Display im Herbst 2010 zunächst in den USA auf den Markt.

Neben der reinen Größe mit effektiven Bildabmessungen von 3,4 x 1,8 Metern bei einer Displaydiagonalen von 3,9 Metern spart das Gerät auch sonst nicht mit Superlativen. Die Auflösung ist mit 4.096 x 2.160 Pixeln mehr als viermal so groß wie bei Full-HD. Aufgrund der horizontalen Pixelzahl bezeichnet Panasonic das als "4K". Kinoprojektoren für 4K, die es inzwischen auch für Privatanwender gibt, erreichen jedoch mit bis zu 4.096 x 3.060 Pixeln noch eine etwas höhere Auflösung.

Die Farbtiefe je Kanal gibt Panasonic mit 30 Bit an. In Verbindung mit der hohen Auflösung lässt sich das nur mit HDMI 1.4 nutzen, das auch wegen 4K-Geräten entwickelt wurde. Mit welchen Formaten, insbesondere für den 3D-Betrieb, sich das Plasma verträgt, hat der Hersteller noch nicht verraten - das gilt auch für bei dieser Größe nicht unwichtige Details wie die Leistungsaufnahme. Für 3D auf Plasmas gibt es jedoch bereits Standards, die auch von der Blu-ray-3D unterstützt werden.

Den Preis nannte Panasonic bisher ebenfalls nicht. Unbestätigten Angaben zufolge soll er jedoch bei rund einer halben Million US-Dollar liegen.


res 26. Jul 2010

Naja jetzt kostet es noch eine halbe Million, in paar Jahren wird es von Medion an Hartz...

ZuWortMelder 10. Jun 2010

Also, ein 42" Plasma mit einem ordenlichem Bild kostet derzeit so ca 600,- Eu (ohne...

irata_ 10. Jun 2010

Meine Erinnerung ist auch etwas älter, aber ich habe letztens etwas online-recherchiert...

Marre 10. Jun 2010

Der Käufer eines 500k € Fernsehers läßt das Dach abdecken und den fernseher mit dem Kran...

Peter Pans Bruder 10. Jun 2010

Pong!

Kommentieren


3D Fernseher / 15. Okt 2010

LG bringt 72 Zoll 3D-Fernseher in 2011



Anzeige

  1. Mitarbeiter/-in im Storage-Systemengineering
    Deutsche Bundesbank, Düsseldorf
  2. Entwicklungsingenieur (m/w) Software
    EBE Elektro-Bau-Elemente GmbH, Leinfelden-Echterdingen bei Stuttgart
  3. Senior Manager CRM (m/w)
    Kontron AG, Augsburg
  4. Produktmanager für digitales Entertainment / Product Owner (m/w)
    Media-Saturn Deutschland GmbH, Ingolstadt

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Android 4.4.2

    Kitkat-Update für Motorola Razr HD wird verteilt

  2. Galaxy Note 4

    4,5 Millionen verkaufte Geräte in einem Monat

  3. Archos 50 Diamond

    LTE-Smartphone mit Full-HD-Display für 200 Euro

  4. Test Dreamfall Chapters Book One

    Neue Episode von The Longest Journey

  5. iPad Air 2 im Test

    Toll, aber kein Muss

  6. Nocomentator

    Filterkiste blendet Sportkommentare aus

  7. Gameworks

    Nvidia rollt den Rasen aus

  8. Rolling-Release

    Opensuse Factory und Tumbleweed werden zusammengeführt

  9. Project Ara

    Google will nicht nur das Smartphone neu erfinden

  10. Wildstar

    NC Soft entlässt Mitarbeiter



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Schenker XMG P505 im Test: Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
Schenker XMG P505 im Test
Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
  1. Getac S400-S3 Das Ruggedized-Notebook mit SSD-Heizung
  2. Geforce GTX 980M und 970M Maxwell verdoppelt Spielgeschwindigkeit von Notebooks
  3. Toughbook CF-LX3 Panasonics leichtes Notebook mit der Lizenz zum Runterfallen

Legale Streaming-Anbieter im Test: Netflix allein macht auch nicht glücklich
Legale Streaming-Anbieter im Test
Netflix allein macht auch nicht glücklich
  1. Netflix-Statistik Die Schweiz streamt am schnellsten
  2. Deutsche Telekom Entertain ab dem 14. Oktober mit Netflix
  3. HTML5-Videostreaming Netflix bietet volle Linux-Unterstützung

Windows 10 Technical Preview ausprobiert: Die Sonne scheint aufs Startmenü
Windows 10 Technical Preview ausprobiert
Die Sonne scheint aufs Startmenü
  1. Build 9860 Windows 10 jetzt mit Info-Center für Benachrichtigungen
  2. Microsoft Neue Fensteranimationen für Windows 10
  3. Windows 10 Microsoft will nicht an das unbeliebte Windows 8 erinnern

    •  / 
    Zum Artikel