Patchday

Sicherheitslecks in Windows, Office und Internet Explorer

Microsoft hat zehn Patches veröffentlicht, die summa summarum 34 Sicherheitslücken beseitigen. Damit werden 23 gefährliche Sicherheitslecks geschlossen, 14 davon betreffen Microsofts Office-Paket.

Anzeige

Zwei gefährliche Sicherheitslücken befinden sich bis auf Windows Server 2000 in allen Windows-Ausführungen und erlauben die Ausführung beliebigen Programmcodes. Die eigentlichen Fehler stecken in den dlls Quartz.dll sowie Asycfilt.dll, so dass ein Angreifer über eine manipulierte MJPEG-Videodatei Code auf fremde Systeme schleusen kann.

In allen Windows-Versionen befinden sich ebenfalls zwei gefährliche Sicherheitslöcher, über die Angreifer Code ausführen können. Ein Fehler steckt in den Entwicklertools für den Internet Explorer 8, der andere im ActiveX-Steuerelement des Data Analyzer. In beiden Fällen können Angreifer die Fehler über eine manipulierte Webseite ausnutzen.

Sechs Sicherheitslücken im Internet Explorer

Sechs weitere Sicherheitslücken betreffen den Internet Explorer in allen noch unterstützten Versionen. Vier Sicherheitslücken können zur Ausführung von Schadcode missbraucht werden und gelten daher als kritisch. Zwei weitere Sicherheitslücken können von Angreifern zum Ausspähen vertraulicher Daten missbraucht werden, dazu zählt auch das seit Anfang Februar 2010 bekannte Sicherheitsloch. In allen Fällen müssen Opfer vom Angreifer zum Öffnen einer präparierten Webseite verleitet werden.

Ein Sammelpatch für Microsofts Office-Paket kümmert sich um 14 Sicherheitslecks, wovon nur ein Fehler nicht zur Ausführung von Schadcode missbraucht werden kann. Dieser Fehler betrifft die Mac-Ausführung der Office-Software und kann zur Rechteausweitung verwendet werden. Die übrigen 13 Sicherheitslöcher betreffen nur die Tabellenkalkulation Excel in den Versionen XP, 2003, 2007 sowie den Excel Viewer.

Support für Windows 2000 und Windows XP mit SP2 endet bald 

IE 6.0 erst 2014 11. Jun 2010

http://www.microsoft.com/downloads/details.aspx?displaylang=de&FamilyID=0a6c09e5-c655...

Nörgler 09. Jun 2010

Ich sollte mal wieder Windows booten. ;-) Aber hier unter Fedora gibt es fast jeden Tag...

Kommentieren



Anzeige

  1. Professur E-Business und Managementinformationssysteme
    Technische Hochschule Ingolstadt, Ingolstadt
  2. SAP Anwendungsbetreuer (m/w) PP/LE/SD/MM
    Schütz GmbH & Co. KGaA, North Branch/NJ (USA), Shanghai (China)
  3. Spezialist (m/w) Technischer Support
    PTV Planung Transport Verkehr AG, Karlsruhe
  4. Leiterin / Leiter IT-Sicherheit
    Evangelische Kirche im Rheinland (EKiR), Düsseldorf

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. TOPSELLER BEI ALTERNATE: G.Skill DIMM 8 GB DDR3-1600 Kit
    59,90€
  2. Evga Geforce GTX 960 SuperSC
    mit 20 Euro Cashback nur 194,90€ bezahlen
  3. VORBESTELL-AKTION: Microsoft Lumia 640 vorbestellen und 32GB-Speicherkarte gratis dazu erhalten
    (159,00€/179,00€/219,00€ 3G/LTE/XL)

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Mini-PCs unter Linux

    Installation schwer gemacht

  2. Game Development

    Golem.de lädt zum Tech Summit ein

  3. Khronos Group

    Grafik-API Vulkan erscheint für die Playstation 4

  4. Mobilfunk

    Gericht untersagt verändertes SIM-Karten-Pfand

  5. League of Legends & Co

    Moba-Spieler investieren 24,92 US-Dollar in ihr Aussehen

  6. Stellenanzeige

    Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit

  7. Studie

    Spracherkennungs-Apps am Steuer erhöhen die Unfallgefahr

  8. Minister

    Keine Förderung mehr unter 50 MBit/s

  9. Onion Omega

    Preiswertes Bastelboard für OpenWrt

  10. Noki

    Intelligentes Türschloss ohne Umbauten installierbar



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Fire TV mit neuer Firmware im Test: Streaming-Box wird vielfältiger
Fire TV mit neuer Firmware im Test
Streaming-Box wird vielfältiger
  1. Update Amazon wertet Fire TV auf
  2. Workshop Kodi bequemer auf Amazons Fire TV verwenden
  3. Streaming-App Allcast für iOS ist fertig

Galaxy S6 im Test: Lebe wohl, Kunststoff!
Galaxy S6 im Test
Lebe wohl, Kunststoff!
  1. Galaxy S6 Active Samsungs wasserdichtes Topsmartphone
  2. Galaxy S6 und S6 Edge im Hands on Rund, schnell, teuer
  3. Galaxy S6 und Edge-Variante Samsungs neue Top-Smartphones im Glaskleid

Banana Pi M2 angesehen: Noch kein Raspberry-Pi-Killer
Banana Pi M2 angesehen
Noch kein Raspberry-Pi-Killer
  1. Die Woche im Video Galaxy S6 gegen One (M9), selbstbremsende Autos und Bastelei
  2. Raspberry Pi 2 ausprobiert Schnell rechnen, langsam speichern

  1. Re: schwache Verschlüsselung

    Hotohori | 12:32

  2. Re: Zunehmende Fragmentierung auf dem API Markt?

    patrik.stutz | 12:31

  3. Re: akku

    Checki | 12:30

  4. Re: JavaScript abschalten?

    FreiGeistler | 12:28

  5. Re: Durchschnittsalter 25?

    OliWan | 12:27


  1. 12:00

  2. 11:53

  3. 10:41

  4. 10:35

  5. 10:21

  6. 10:05

  7. 09:15

  8. 09:10


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel