Headsets: Sennheiser mit neuen Sprechgarnituren für Spieler

Headsets

Sennheiser mit neuen Sprechgarnituren für Spieler

Sennheiser hat zwei neue Headsets vorgestellt, die vor allem für Spieler gedacht sind. Der PC 360 beinhaltet einen offenen Kopfhörer, der PC 330 hingegen ist ein geschlossenes Modell.

Anzeige

Bei offenen Kopfhörern ist das Gehäuse luftdurchlässig, bei geschlossenen Designs fehlen diese Lüftungsöffnungen und die Polster liegen dicht an. Sie erreichen meist einen tieferen Bass als offene Systeme und sorgen für weniger Geräuschemissionen und lassen auch weniger Töne von außen zum Hörer.

  • Sennheiser PC360
  • Sennheiser PC330
Sennheiser PC360

Beide Headsets sind mit Mikrofonen ausgerüstet, die eine Rauschreduktion besitzen. So soll die Verständlichkeit verbessert werden. Wird der Mikrofonarm nach oben weggeklappt, schaltet das Mikrofon automatisch ab. Der Lautstärkeregler ist in der rechten Hörmuschel integriert. Beide Geräte sind mit einem gepolsterten Kopfband ausgerüstet und verfügen über ein einzelnes Kabel, das aus der linken Kopfhörermuschel herausgeführt wird. Das Anschlusskabel ist 3 m lang und verfügt über zwei 3,5mm-Klinkenstecker. Die Frequenzen des 360er- Kopfhörers reichen von 15 bis 28.000 Hz und der Schallpegel bis 112 dB. Beim Sennheiser PC 330 sind es 14 bis 22.000 Hz. Sein Mikro arbeitet zwischen 70 und 15.000 Hz, das des 360er-Modells zwischen 50 und 16.000 Hz.

Sennheiser will die Headsets noch im Juni 2010 auf den Markt bringen. Der PC 360 soll rund 200 Euro kosten, während der geschlossene PC 330 rund 120 Euro kosten soll.


godi 16. Jun 2010

links :)

Prypjat 09. Jun 2010

Geschlossene Kopfhörer haben einen niedrigeren Frequenzbereich und sind Belastbarer...

PanZa 09. Jun 2010

Also bei Gamerheadsets ist aufgrund der Auslegung für Spiele ( Meist : Egoshooter ) Der...

Kommentieren



Anzeige

  1. Organisationsverantwortliche- /r/IT-Spezialist/in
    DEMAT GmbH, Frankfurt am Main
  2. System Administrator (m/w)
    hmmh multimediahaus AG, Bremen
  3. Java-Entwickler/in Systemintegration IT-Organisation und Softwareentwicklung
    HESSISCHER RUNDFUNK, Frankfurt
  4. System Architekt (m/w) Exchange / Microsoft Windows
    DATAGROUP Köln GmbH, Köln

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Ancient Space

    Klassische Echtzeit-Strategie im Universum

  2. Mozilla Enhanced Tiles

    Firefox erhält nun doch Werbung für alle Nutzer

  3. Omate X

    Neue Smartwatch von Omate mit einer Woche Akkulaufzeit

  4. Bericht

    Apple-Dokumente deuten auf neues Produkt hin

  5. Kreditkartendaten gestohlen

    UPS bestätigt Hackerangriff

  6. Apple

    OS X Yosemite - die zweite öffentliche Beta ist da

  7. Threshold

    Microsoft will Windows 9 am 30. September vorstellen

  8. Mini-PC

    Broadwell- und Braswell-NUCs laden Smartphones drahtlos

  9. Leica M-P

    Messsucherkamera mit Saphirglas

  10. Infotainment

    Toyota baut Nexus 7 ins Auto ein



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Raspberry B+ im Test: Sparsamer Nachfolger für mehr Bastelspaß
Raspberry B+ im Test
Sparsamer Nachfolger für mehr Bastelspaß
  1. Erweiterungsplatinen Der Raspberry Pi bekommt Hüte
  2. Odroid W Raspberry Pi-Klon für Fortgeschrittene
  3. Eric Anholt Langsamer Fortschritt bei Raspberry-Pi-Grafiktreiber

Sofia: Der fliegende Blick durch den Staub
Sofia
Der fliegende Blick durch den Staub
  1. Audio aus Video Gefilmte Topfpflanze verrät Gespräche
  2. Nahrungsmittel Trinken statt Essen
  3. Bioelektronik Pilze sind die besten Zellschnittstellen

Alienware Alpha ausprobiert: Fast lautlose Steam-Machine mit eigenem Windows-UI
Alienware Alpha ausprobiert
Fast lautlose Steam-Machine mit eigenem Windows-UI
  1. Crytek Ryse für PC mit 4K-Videos belegt über 120 GByte
  2. Wirtschaftssimulation Golem Labs entwickelt die Gilde 3
  3. Wargaming Seeschlachten mit World of Warships

    •  / 
    Zum Artikel