Meego: Cyberlink PowerDVD für mobiles Linux

Meego

Cyberlink PowerDVD für mobiles Linux

Cyberlink wird seine Software PowerDVD für Linux in einer speziellen Version für die Linux-Distribution Meego 1.0 herausgeben. Der DVD-Player soll vorerst nur als OEM-Version erhältlich sein.

Anzeige

Die DVD-Player-Software von Cyberlink wird auf die mobile Linux-Distribution Meego portiert. Die Software soll dabei für Atom-Prozessoren optimiert werden, um Multimediainhalte flüssig und ressourcensparend wiedergeben zu können. Die Meego-Variante soll mit den Formaten ASF, WMV, MPEG-1, MPEG-2, DAT und AVI zurechtkommen.

Meego ist aus den beiden Projekten Maemo von Nokia und Moblin von Intel entstanden. Dabei setzt Meego als Kern auf Moblin und nutzt die Qt-Oberfläche von Maemo. Meego wird Multitasking unterstützen und verspricht eine hohe Geschwindigkeit, auch beim Abspielen von Multimediainhalten.

PowerDVD von Cyberlink gibt es seit 2004 auch für Linux. Es ermöglicht dort die Wiedergabe auch von verschlüsselten DVD-Inhalten. Eine Version für Ubuntu kann über den Canonical Store für gegenwärtig 36,92 Euro erworben werden. Derzeit plant Cyberlink, die Software nur über OEM-Partner zu vertreiben. Mit welchen Geräten Meego samt PowerDVD künftig für Kunden erhältlich sein wird, ist derzeit noch offen.


USB-Stick 09. Jun 2010

Da hast du natürlich Recht, an Car-Entertainment hatte ich jetzt nicht gedacht. Generell...

teurer als alles 09. Jun 2010

Man soll 34 Euro bezahlen, für etwas, das fast vollständig auf dem sigma-chip für x Euro...

spanther 09. Jun 2010

Joa :( Legal illegal scheißegal! ;) Wenn man einen Film kauft, soll man gefälligst auch...

spanther 09. Jun 2010

Soll ich den Comment ernst nehmen? O.o Schon mal was von Lizenzstreitigkeiten und...

spanther 09. Jun 2010

Nein tut es nicht, weil BluRay ein viel perverseres tiefgreifenderes DRM verlangt, das...

Kommentieren



Anzeige

  1. Sachbearbeiter (m/w) IT-Revision
    Sparkasse Mittelthüringen, Mittelthüringen
  2. IT-Consultant (m/w) Inhouse System Engineering
    Mediengruppe RTL Deutschland GmbH, Köln
  3. Datenbank-Entwickler MS SQL Server / Oracle (m/w) Automatisierungssysteme für die Automobilentwicklung
    KRATZER AUTOMATION AG, Unterschleißheim (bei München)
  4. SAP Application Manager (m/w) SD, CS, GTS
    über p3b, Winterthur (Schweiz)

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Tiger and Dragon II

    Netflix bietet ersten Kinofilm gleichzeitig zur Premiere

  2. Darkfield VR

    Kickstart für Dogfights mit Oculus Rift

  3. Neue Red-Tarife

    Vodafone bucht Datenvolumen automatisch nach

  4. Freies Betriebssystem

    FreeBSD-Kernel könnte in Debian Jessie entfallen

  5. Kontonummerncheck

    Netflix akzeptiert Kunden einiger Sparkassen nicht

  6. Mittelerde Mordors Schatten

    6 GByte VRAM für scharfe Ultra-Texturen notwendig

  7. Ressl

    LibreSSL-Projekt erstellt nutzerfreundliches SSL-API

  8. Ausgründung

    Ebay und Paypal trennen sich

  9. OS X

    Apple liefert Patch für Shellshock

  10. Elektromagnetik

    Der Dietrich für den Dieb von heute



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Deutsche Telekom: 300.000 von Umstellung auf VoIP oder Kündigung betroffen
Deutsche Telekom
300.000 von Umstellung auf VoIP oder Kündigung betroffen
  1. Deutsche Telekom Umstellung auf VoIP oder Kündigung
  2. Entlassungen Telekom verkleinert Online-Innovationsabteilung stark
  3. Mobile Encryption App angeschaut Telekom verschlüsselt Telefonie

Nicholas Carr: Automatisierung macht uns das Leben schwer
Nicholas Carr
Automatisierung macht uns das Leben schwer
  1. HP Proliant m400 Moonshot-Microserver mit 64-Bit-ARM-Prozessoren
  2. Entwicklung vorerst eingestellt Notebooks mit Touch-Displays sind nicht gefragt
  3. Computerchip IBM stellt künstliches Gehirn vor

Bash-Lücke: Die Hintergründe zu Shellshock
Bash-Lücke
Die Hintergründe zu Shellshock
  1. Shellshock Immer mehr Lücken in Bash
  2. Linux-Shell Bash-Sicherheitslücke ermöglicht Codeausführung auf Servern

    •  / 
    Zum Artikel