Dateisystem

ZFS als natives Modul für Linux verfügbar

Zusammen mit Oracle haben Entwickler am Lawrence Livermore National Laboratory ein natives Linux-Kernel-Modul für das Dateisystem ZFS entwickelt. Das gemeinsame Projekt soll langfristig das verteilte Dateisystem Lustre unter Linux auf dem ZFS-Dateisystem zur Verfügung stellen.

Anzeige

Das aktuell veröffentlichte Kernel-Modul für ZFS ist noch nicht einsetzbar, denn es fehlt die ZFS-Posix-Ebene (ZPL), über die das Betriebssystem mit dem Linux-Kernel Treiber kommuniziert. Gegenwärtig können ZFS-Dateisysteme damit nicht in das Dateisystem eingebunden werden. Die Entwickler arbeiten jedoch am ZPL, die auch die Verbindung zum Lustre-Dateisystem ermöglichen soll.

Das ZFS-Dateisystem ist eine Entwicklung von Sun Microsystems und kommt in den Betriebssystemen Opensolaris, Solaris und FreeBSD zum Einsatz. Es unterstützt Erweiterungen wie RAID-0, RAID-1, RAID-5 oder Logical Volumes und behält die Datenintegrität durch Checksummenprüfungen bei. ZFS kann Partitionen mit bis zu 16 EByte verwalten und bringt etliche Verwaltungswerkzeuge mit, etwa für Snapshots. ZFS steht unter der Sun-eigenen CDDL.

Die Betreuung des verteilten Dateisystems Lustre ging ebenfalls im Zuge der Übernahme von Sun an Oracle und wird auf zahlreichen Supercomputern als Dateisystem eingesetzt, etwa dem BlueGene/L am Lawrence Livermore National Laboratory. Lustre wurde für den Einsatz unter Linux entwickelt und steht unter der GPL.

GPL und CDDL sind in Teilen nicht kompatibel. Da der Linux-Kernel unter der GPL steht, ist das Ausliefern mit einem unter der CDDL stehenden nativen Moduls nicht zulässig. Bislang haben die Entwickler das Problem umgangen, indem sie den ZFS-Treiber in das Fuse-Framework integrierten. Die Fuse-Variante bringt aber erhebliche Leistungseinbußen mit sich.

Um die Lizenzproblematik zu umgehen, sehen die Entwickler des nativen Moduls gegenwärtig nur die Möglichkeit, den Quellcode anzubieten. Wer den Treiber einsetzen will, muss dann das Modul selbst kompilieren, damit dessen Einsatz legal ist. Die Entwickler am Lawrence Livermore National Laboratory haben Oracle gebeten, die ZFS-Lizenz zu ändern oder zu lockern, bislang ohne Erfolg.

Der native ZFS-Treiber kann bislang mit den Kernel-Versionen bis 2.6.32 verwendet werden.


adsadsa 10. Jun 2010

Einfach mal lesen. Dann weiß man, wie schlecht der Artikel hier ist.

Hello_World 09. Jun 2010

Er hat aber auch schon behauptet, dass man ZFS trotz CDDL in den Linux-Kernel aufnehmen...

jt (Golem.de) 08. Jun 2010

Danke für den Hinweis, ist korrigiert.

Kommentieren



Anzeige

  1. SAP-Teamleiter (m/w)
    Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen
  2. Ingenieur / Softwareentwickler (m/w)
    Automotive Safety Technologies GmbH, Gaimersheim (bei Ingolstadt)
  3. (Senior) Developer (m/w) Supply Chain Management (SAP APO)
    Camelot ITLab GmbH, Mannheim
  4. Spezialistin / Spezialist Text- und Output-Management
    VBL, Karlsruhe

 

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. TOPSELLER: Ghostbusters I & II (2 Discs) (4K Mastered) [Blu-ray]
    9,99€
  2. NEU: Der Hobbit: Smaugs Einöde [Extended Collector's Edition] [Blu-ray + Blu-ray 3D]
    46,97€
  3. Ghostbusters 2 - Sie sind zurück (4K Mastered) [Blu-ray]
    7,99€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Auto

    Programmierte Scheinwerfer leuchten nur Wichtiges aus

  2. Smartwatch-Probleme

    Apple Watch saugt iPhone-Akkus leer und lädt nicht

  3. Facetime-Klon

    Facebook Messenger kann jetzt Video-Telefonate

  4. Quartalszahlen

    Bei Apple hängt weiter (fast) alles vom iPhone ab

  5. Mobilfunk

    United Internet kauft großen Anteil an Drillisch

  6. Play Ready 3.0

    Keine 4K-Filme ohne neues Hardware-DRM für Windows 10

  7. Konsolenhersteller

    Energiesparen ja, aber nicht beim Spielen

  8. RTL Disney Fernsehen

    Super RTL startet kostenpflichtige Streaming-Plattform

  9. Steam

    Gabe Newell über kostenpflichtige Mods

  10. Cross-Site-Scripting

    Offene Sicherheitslücke in Wordpress



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



GTA 5 im Technik-Test: So sieht eine famose PC-Umsetzung aus
GTA 5 im Technik-Test
So sieht eine famose PC-Umsetzung aus
  1. GTA 5 auf dem PC Erst beschränkter Zugriff, dann mehr Freiheit
  2. GTA 5 Es ist doch nicht 2004!
  3. GTA 5 PC Rockstar Games gibt Systemanforderungen für Ultra-HD bekannt

Die Woche im Video: Computerspiele, Whatsapp und Fire TV Stick
Die Woche im Video
Computerspiele, Whatsapp und Fire TV Stick
  1. Die Woche im Video Ein Zombie, Insekten und Lollipop
  2. Die Woche im Video Apple Watch, GTA 5 für PC und Akku mit Aluminium-Anode
  3. Die Woche im Video Win 10 für Smartphones, Facebook Tracking und Aprilscherze

Spionage: Der BND-Skandal im NSA-Skandal
Spionage
Der BND-Skandal im NSA-Skandal
  1. Cyberkrieg Pentagon will Angreifer mit harten Gegenschlägen abschrecken
  2. Unzulässige NSA-Selektoren Kanzleramt soll Warnungen des BND ignoriert haben
  3. 40.000 Suchbegriffe BND-Missbrauch durch NSA deutlich größer als bekannt

  1. Re: Mit Kamera ins Kino gehen

    der_wahre_hannes | 08:50

  2. Re: Der typische Donath saugt Klicks...

    Endwickler | 08:49

  3. Re: Mit Steve wäre das nicht passiert

    SchmuseTigger | 08:49

  4. Re: Solarzellen auf dem Auto?

    ad (Golem.de) | 08:49

  5. Re: Dann eben Torrent

    gadthrawn | 08:48


  1. 08:26

  2. 23:47

  3. 23:08

  4. 22:54

  5. 22:40

  6. 18:28

  7. 17:26

  8. 17:13


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel