Android: Myriads Dalvik Turbo an Mips-Architektur angepasst

Android

Myriads Dalvik Turbo an Mips-Architektur angepasst

Die Virtual Machine Dalvik Turbo für Android ist an die Mips-Architektur angepasst worden. Im August 2010 soll eine Testversion bereitstehen.

Anzeige

Bis zu dreimal schneller sollen Anwendungen auf einem Android-Gerät laufen, wenn dieses mit Dalvik Turbo versehen ist. Außerdem verspricht Myriad bei Verwendung von Dalvik Turbo eine längere Akkulaufzeit, weil die Virtual Machine sparsamer mit den Ressourcen des Systems umgeht. Im Unterschied zur normalen Dalvik-Version ist der Speicherverbrauch von Dalvik Turbo minimal höher, allerdings soll sich das nicht negativ auf die Leistungsfähigkeit der Geräte auswirken.

Dalvik Turbo soll 100 Prozent kompatibel zu Dalvik sein, so dass bestehende Applikationen nicht angepasst werden müssen, um von der höheren Ausführungsgeschwindigkeit zu profitieren. Dalvik Turbo unterstützt Android 2.1 und soll auch an Android 2.2 angepasst werden. Allerdings stellt sich die Frage, ob Dalvik Turbo dann noch einen Geschwindigkeitsschub bringt, denn die normale Dalvik-Version wurde in Android 2.2 optimiert und soll bis zu fünfmal schneller sein als die Vorversion.

Dalvik Turbo wurde an Mips-basierte Geräte angepasst, so dass Mips-Lizenznehmer Geräte mit höherer Geschwindigkeit entwickeln können. Zudem sollen sich Android-Geräte damit zügiger auf den Markt bringen lassen, hierbei soll auch die Webseite www.mips.com/android helfen.

Im August 2010 soll eine Testversion von Dalvik Turbo für Mips-basierte Geräte als Download auf www.mipsandroid.org erscheinen.


thesparxinc 02. Jun 2010

Der plasma cube ist mit sicherheit nicht alles was in dem video "passiert", sondern dient...

Applechecker 01. Jun 2010

In der Meldung stand auch etwas von längerer Akkulaufzeit. Und der RAM-Verbrauch wird ja...

Kommentieren



Anzeige

  1. Modullead SAP PSM (m/w)
    MAHLE International GmbH, Stuttgart
  2. Softwareentwickler/in
    Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  3. IT-Specialist Partner + TV Audience Measurement (TVAM) Coordinator (m/w)
    GfK SE, Nürnberg
  4. IT-Security Professional (m/w) im Umfeld CERT
    SIZ GmbH, Bonn

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Googles nächstes Smartphone

    Neue Details zum kommenden Nexus 6

  2. Freisprecheinrichtung

    Erst iOS 8.1 soll Bluetooth-Probleme im Auto lösen

  3. Toughbook CF-LX3

    Panasonics leichtes Notebook mit der Lizenz zum Runterfallen

  4. Honda Connect

    Nvidias Tegra fährt mit Android in Japan

  5. Smartphones

    Sonys Xperia Z3 und Xperia Z3 Compact sind da

  6. Pavlok

    Gewollte Stromschläge vom Fitness-Wearable

  7. Apple

    iOS hat noch immer WLAN-Probleme

  8. Samsung

    Galaxy Note 4 wird teurer und kommt früher

  9. News-Aggregator

    Reddit plant eigene Kryptowährung

  10. Sway

    Microsoft zeigt neues Präsentations-Tool



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Mittelerde Mordors Schatten: 6 GByte VRAM für scharfe Ultra-Texturen notwendig
Mittelerde Mordors Schatten
6 GByte VRAM für scharfe Ultra-Texturen notwendig
  1. Mordors Schatten Zerstörte Ork-Karrieren in Mittelerde

In eigener Sache: Golem.de sucht Videoredakteur/-in
In eigener Sache
Golem.de sucht Videoredakteur/-in

Rochester Cloak: Tarnkappe aus vier Linsen
Rochester Cloak
Tarnkappe aus vier Linsen
  1. Roboter Transformer aus Papier

    •  / 
    Zum Artikel