Abo
  • Services:
Anzeige
Zensur in sozialen Netzen: Pakistan lässt Facebook wieder zu

Zensur in sozialen Netzen

Pakistan lässt Facebook wieder zu

Facebook hat sich den pakistanischen Behörden gebeugt: Das Unternehmen hat Zugang zu einer Gruppe mit Zeichnungen des Propheten Mohammed für Nutzer aus dem asiatischen Land gesperrt. Dafür haben die Behörden Facebook wieder freigeschaltet.

Pakistans Surfer können wieder auf das soziale Netz Facebook zugreifen. Die Behörden des Landes haben den Zugang zu dem Angebot wieder freigegeben, berichtet das Wall Street Journal.

Anzeige

Sperre wegen Mohammed-Karikaturen

Die Behörden hatten Facebook vor knapp zwei Wochen gesperrt, weil sich Facebook an einer Onlinedemonstration, dem Everybody Draw Mohammed Day, beteiligt hatte. In dem sozialen Netz war eine Gruppe eingerichtet worden, in der Nutzer aus Protest gegen Islamisten, die die Rede- und Meinungsfreiheit bedrohen, Karikaturen des Propheten Mohammed veröffentlichen sollten. Ein Gericht hatte den Zugang zu Facebook sperren lassen, da der Wettbewerb eine Verunglimpfung der Staatsreligion Islam und deshalb verboten sei.

Facebook hat jetzt den Zugang zu besagter Gruppe für pakistanische Nutzer gesperrt, sagte eine Unternehmenssprecherin der Tageszeitung. Das sei aus Respekt vor den dortigen Sitten und Gebräuchen geschehen. Gelöscht worden seien die Inhalte jedoch nicht.

Daraufhin haben die pakistanischen Behörden zugesagt, den Zugang zu Facebook wieder freizuschalten. Facebook habe auf die Proteste aus dem Land reagiert, erklärte Najibullah Malik, ein hochrangiger Mitarbeiter des pakistanischen Ministeriums für Informationstechnologie. Das Unternehmen habe sich entschuldigt, die beanstandeten Inhalte entfernt und versprochen, dass so etwas nicht mehr vorkomme.

Daraufhin wiesen die Behörden die Provider an, die Sperrung aufzuheben. Malik sagte jedoch, das Land blockiere weiterhin den Zugang zu anderen Seiten mit "gotteslästerlichen Inhalten". Um welche Angebote es sich dabei handelt, sagte er nicht.

Bangladesch sperrt Facebook

Am Wochenende haben die Behörden von Bangladesch zeitweise den Zugang zu Facebook gesperrt. Auch sie begründeten das mit dem Karikaturenwettbewerb. Das ehemalige Ostpakistan ist ebenfalls zum großen Teil muslimisch. Am vergangenen Freitag hatten tausende in der Hauptstadt Dhaka gegen die Zeichnungen des Propheten auf Facebook protestiert.

Allerdings sind die Behörden des südasiatischen Landes etwas spät dran: Der Everybody Draw Mohammed Day fand am 20. Mai 2010 statt.


eye home zur Startseite
d3wd 02. Jun 2010

Die wollen es aber auch nicht anders, ist doch kein Titel -.- ~d3wd

d3wd 01. Jun 2010

k.T. :D ~d3wd



Anzeige

Stellenmarkt
  1. COMPO Expert GmbH, Münster
  2. OSRAM GmbH, Garching bei München
  3. Allplan Development Germany GmbH, München
  4. Securiton GmbH Alarm- und Sicherheitssysteme, Achern


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. John Wick, Leon der Profi, Auf der Flucht, Das Schweigen der Lämmer)
  2. (u. a. London Has Fallen, The Imitation Game, Lone Survivor, Olympus Has Fallen)
  3. (u. a. Der Hobbit 3, Der Polarexpress, Ice Age, Pan, Life of Pi)

Folgen Sie uns
       


  1. Amazon Go

    Supermarkt ganz ohne Kasse

  2. Apollo Lake

    Intel bringt neue NUC-Mini-PCs mit Atom-Antrieb

  3. Ericsson und Intel

    AT&T startet 5G-Test mit Kunden

  4. Samsung

    Akku im Galaxy Note 7 hatte vermutlich zu wenig Platz

  5. Datenbank

    Youtube und Facebook bekämpfen Terrorpropaganda

  6. Gigaset Mobile Dock im Test

    Das Smartphone wird DECT-fähig

  7. Fire TV

    Amazon bringt Downloader-App wieder zurück

  8. Wechselnde Standortmarkierung

    GPS-Probleme beim iPhone 7

  9. Paketlieferungen

    Schweizer Post fliegt ab 2017 mit Drohnen

  10. Apple

    Akkuprobleme beim neuen Macbook Pro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Robot Operating System: Was Bratwurst-Bot und autonome Autos gemeinsam haben
Robot Operating System
Was Bratwurst-Bot und autonome Autos gemeinsam haben
  1. Roboterarm Dobot M1 - der Industrieroboter für daheim
  2. Roboter Laundroid faltet die Wäsche
  3. Fahrbare Roboter Japanische Firmen arbeiten an Transformers

Super Mario Bros. (1985): Fahrt ab auf den Bruder!
Super Mario Bros. (1985)
Fahrt ab auf den Bruder!
  1. Quake (1996) Urknall für Mouselook, Mods und moderne 3D-Grafik
  2. NES Classic Mini im Vergleichstest Technischer K.o.-Sieg für die Original-Hardware

HPE: Was The Machine ist und was nicht
HPE
Was The Machine ist und was nicht
  1. IaaS und PaaS Suse bekommt Cloudtechnik von HPE und wird Lieblings-Linux
  2. Memory-Driven Computing HPE zeigt Prototyp von The Machine
  3. Micro Focus HP Enterprise verkauft Software für 2,5 Milliarden Dollar

  1. Re: Putzig: "... soll ein Austausch ... geholfen...

    dura | 11:10

  2. Re: "obwohl sie nur mehrere Safari-Tabs offen halten"

    BenediktRau | 11:08

  3. Jetzt braucht es nur eine Definition von...

    throgh | 11:08

  4. DECT tötet es bevor es Eier legt.

    user0345 | 11:06

  5. Re: Externes Gerät? Token?

    eXeler0n | 11:06


  1. 11:17

  2. 10:47

  3. 10:20

  4. 10:02

  5. 09:49

  6. 09:10

  7. 08:29

  8. 07:49


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel