Marktstart in Deutschland: Schlangestehen fürs iPad

Marktstart in Deutschland

Schlangestehen fürs iPad

Apples iPad sorgt in Deutschland für Menschenschlangen vor den Geschäften. Viele iPad-Interessenten wollen das Apple-Tablet am Erstverkaufstag haben. Doch nicht ganz Deutschland ist heute im iPad-Wahn.

Anzeige

Vor allem vor vielen Gravis-Filialen in Deutschland haben sich heute Menschenschlangen gebildet, bevor die Läden geöffnet wurden. In Berlin standen rund 200 Menschen bei der Gravis-Hauptniederlassung, twittert ipadinside. Und mancher Kunde musste unverrichteter Dinge abziehen, weil nicht immer alle iPad-Modellvarianten in ausreichender Stückzahl vorrätig waren.

Bei den großen Elektronikmärkten Media Markt und Saturn war der Andrang weniger ausgeprägt. Viele iPad-Käufer berichten via Twitter, dass Apples Neuvorstellung ohne Wartezeit gekauft werden konnte. Vor dem Apple Store in München gibt es hingegen immer noch lange Schlangen, wie Twitter-Nachrichten belegen.

Offenbar haben sich viele iPad-Interessenten dagegen entschieden, das Gerät im Onlineshop von Apple vorzubestellen. Entsprechende Bestellungen wurden heute bereits in den frühen Morgenstunden ausgeliefert.


windowsverabsch... 31. Mai 2010

OMG ist das schlecht.

vermehren 30. Mai 2010

...die vermehren sich aber ganz gut

Der Kaiser! 30. Mai 2010

Menschenhandel ist verboten.

Jeem 28. Mai 2010

Journalisten sind doch schon seit Jahren ausgestorben. Gerüchten zufolge wurde der...

mac4ever 28. Mai 2010

Siehe oben - SCNR.

Kommentieren


Netbook News / 02. Jun 2010

iPad nun auch in Deutschland erhältlich



Anzeige

  1. IT-Specialist Partner + TV Audience Measurement (TVAM) Coordinator (m/w)
    GfK SE, Nürnberg
  2. Mitarbeiter in der Beratung (m/w) Produktdatenmanagement Anlauf- und Supply Chain Management
    Daimler AG, Stuttgart-Untertürkheim
  3. Entwickler (m/w) Controllingsysteme / SAP
    Bitburger Braugruppe GmbH, Bitburg
  4. Spezialist/-in für Datenverkabelungen und Multimedia für Schulen
    Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Wissenschaft

    Wenn der Quantencomputer spazieren geht

  2. Cloud

    Erstmals betriebsbedingte Kündigungen bei SAP

  3. Microsoft

    Windows 10 Technical Preview ist da

  4. Omnicloud

    Fraunhofer-Institut verschlüsselt Daten für die Cloud

  5. Anonymisierung

    Tor könnte bald in jedem Firefox-Browser stecken

  6. Gutscheincodes

    Taxi-Unternehmer halten auch Ubertaxi für illegal

  7. Chris Roberts

    "Star Citizen ist heute besser als ich es mir erträumte"

  8. Leistungsschutzrecht

    Google keilt gegen Springer und Burda

  9. Onlinehändler

    Zalando geht an die Börse

  10. Panoramafreiheit

    Wikimedia erreicht Copyright-Änderungen in Russland



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Elektromagnetik: Der Dietrich für den Dieb von heute
Elektromagnetik
Der Dietrich für den Dieb von heute

In eigener Sache: Golem.de sucht Videoredakteur/-in
In eigener Sache
Golem.de sucht Videoredakteur/-in
  1. Golem pur Golem.de startet werbefreies Abomodell
  2. In eigener Sache Golem.de definiert sich selbst

Mittelerde Mordors Schatten: 6 GByte VRAM für scharfe Ultra-Texturen notwendig
Mittelerde Mordors Schatten
6 GByte VRAM für scharfe Ultra-Texturen notwendig
  1. Mordors Schatten Zerstörte Ork-Karrieren in Mittelerde

    •  / 
    Zum Artikel