Anzeige
Abbildung aus einem Apple-Report
Abbildung aus einem Apple-Report

Suizide bei Foxconn

Lohnerhöhung um 20 Prozent angekündigt

Foxconn will die Löhne erhöhen, weil der öffentliche Druck nach einer Reihe von Suiziden in den Fabriken zunimmt. Doch die Lohnerhöhung bleibt weit unter den Forderungen derer, die sich in China für Arbeiterrechte einsetzen.

Anzeige

Foxconn will die Löhne seiner Arbeiter um 20 Prozent erhöhen, um die Selbstmordserie in den Fabriken des Auftragsherstellers in China zu beenden. Foxconn ist ein taiwanischer Konzern, der in seinen circa 20 Fabriken in China 800.000 Menschen beschäftigt. "Die Erhöhung wird je nach Standort unterschiedlich ausfallen, im Durchschnitt aber 20 Prozent betragen", sagte Edmund Ding, Vice President und Sprecher von Hon Hai Precision Industry des Mutterkonzerns von Foxconn, der britischen Financial Times.

Vincent Chen, Analyst bei den Investmentbankern Yuanta Securities in Taipeh, hat errechnet, dass die Löhne nur circa 2 Prozent der operativen Kosten von Foxconn ausmachen.

Organisationen, die sich für die Rechte der Fabrikarbeiter einsetzen, haben eine Erhöhung von 50 Prozent gefordert, damit die Löhne auch ohne ständige Überstunden zum Leben reichen. Arbeiter in der Longhua-Fabrik von Foxconn verdienen laut South China Morning Post den Mindestlohn von 900 Yuan (106 Euro) im Monat. Mit Überstunden, die von der Firmenleitung gefordert werden, kommen sie mit Zwölf-Stunden-Schichten und einer Sechs-Tage-Woche auf 2.000 Yuan (235 Euro) im Monat.

Gestern gab es einen weiteren Suizidversuch eines 25-jährigen Arbeiters bei Foxconn, der sich die Pulsadern aufgeschnitten hatte. Er konnte jedoch gerettet werden. Damit gab es im Jahr 2010 zehn Suizide und drei Suizidversuche bei Foxconn.

Gegen eine kleine Gruppe von Protestierenden vor dem Foxconn-Firmengelände in Taipeh wurde am morgen des 28. Mai 2010 eine Polizeikette gebildet. Foxconn ist Auftragshersteller für Amazon, Apple, Dell, Hewlett-Packard, Intel, Microsoft, Nintendo und Sony.


eye home zur Startseite
dreasgvm 18. Feb 2011

So was naives - Mach mal irgendeinen Lenovo auf - der erste, den ich geöffnet hatte, war...

Biologische... 31. Mai 2010

Was will man von einer Konzernleitung auch anderes erwarten als eine Denke "Geld macht...

Vincent2k 30. Mai 2010

So sehr ich selbst Apple auch für ihre Firmenpolitik und Möchtegern-Innovationen, die...

d3wd 30. Mai 2010

Ich denke ihr wollt mir sagen "es" bräuchte eine neue Karre… ~d3wd

d3wd 30. Mai 2010

Dafür sind die beim Sex auch lauter. Beide. ~d3wd

Kommentieren



Anzeige

  1. Trainee (m/w) IT-Anwendungen
    Süwag Energie AG, Frankfurt am Main
  2. IT Infrastruktur Support (m/w)
    RATIONAL AG, Landsberg am Lech
  3. NetCracker Senior Architect / Designer OSS (m/w)
    T-Systems International GmbH, Berlin
  4. Professional IT Consultant Automotive Marketing und Sales (m/w)
    T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Section Control

    Bremsen vor Blitzern soll nicht mehr vor Bußgeld schützen

  2. Beam

    ISS-Modul erfolgreich aufgeblasen

  3. Arbeitsbedingungen

    Apple-Store-Mitarbeiterin gewährt Blick hinter die Kulissen

  4. Modulares Smartphone

    Project-Ara-Ideengeber hat von Google mehr erwartet

  5. Telekom-Konzernchef

    "Vectoring schafft Wettbewerb"

  6. Model S

    Teslas Autopilot verursacht Auffahrunfall

  7. Security

    Microsoft will Passwort 'Passwort' verbieten

  8. Boston Dynamics

    Google will Roboterfirma an Toyota verkaufen

  9. Oracle-Anwältin nach Niederlage

    "Google hat die GPL getötet"

  10. Selbstvermessung

    Jawbone steigt offenbar aus Fitnesstracker-Geschäft aus



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Oracle vs. Google: Wie man Geschworene am besten verwirrt
Oracle vs. Google
Wie man Geschworene am besten verwirrt
  1. Java-Rechtsstreit Oracle verliert gegen Google
  2. Oracle vs. Google Wie viel Fair Use steckt in 11.000 Codezeilen?

GPD XD im Test: Zwischen Nintendo 3DS und PS Vita ist noch Platz
GPD XD im Test
Zwischen Nintendo 3DS und PS Vita ist noch Platz
  1. Xbox Scorpio Schneller als Playstation Neo und mit Rift-Unterstützung
  2. Playstation 4 Rennstart für Gran Turismo Sport im November 2016
  3. AMD Drei Konsolen-Chips für 2017 angekündigt

Intels Compute Stick im Test: Der mit dem Lüfter streamt (2)
Intels Compute Stick im Test
Der mit dem Lüfter streamt (2)
  1. Stratix 10 MX Alteras Chips nutzen HBM2 und Intels Interposer-Technik
  2. Apple Store Apple darf keine Geschäfte in Indien eröffnen
  3. HBM2 eSilicon zeigt 14LPP-Design mit High Bandwidth Memory

  1. Re: Die Stasi war dagegen harmlos...

    Manga | 13:18

  2. Re: Der Fahrer ist eindeutig schuld.

    simpletech | 13:18

  3. Re: Find ich gut...

    Xstream | 13:16

  4. Re: Das ist problematisch, weil...

    Xstream | 13:15

  5. Re: Keinerlei Kontrolle

    Xstream | 13:13


  1. 12:45

  2. 12:12

  3. 11:19

  4. 09:44

  5. 14:15

  6. 13:47

  7. 13:00

  8. 12:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel