Anzeige
Videolan: VLC Media Player 1.1 als Release Candidate

Videolan

VLC Media Player 1.1 als Release Candidate

VLC 1.1 ist fast fertig und steht als Release Candidate für letzte Tests zur Verfügung. Derweil macht sich der Personalmangel im Videolan-Projekt bemerkbar. Die Version 1.0.6 erscheint wohl nicht mehr für Windows und Mac OS X.

Anzeige

Mit dem jetzt veröffentlichten Release Candidate des beliebten Videolan Clients (VLC) geht eine Entwicklungsphase zu Ende, die wichtige Neuerungen für die Videoabspielsoftware bringt. Das Videolan-Team hat eine Hardwarebeschleunigung für Videos unter Windows und Linux in den Media Player integriert, damit sich vor allem beim Abspielen von HD-Videos die CPU-Last deutlich verringert. Auch an der Unterstützung von Mobilgeräten wurde gearbeitet. VLC 1.1 soll auch auf Nokias N900 mit Maemo gut funktionieren. Seit der letzten Preview 4 haben die Videolan-Projektteilnehmer an einer VP8-Unterstützung, der Übersetzung und der Beseitigung diverser Fehler gearbeitet.

  • vLC 1.1.0-rc unter Windows 7
  • VLC 1.1.0-rc unter Windows 7
  • VLC 1.1.0-rc unter Windows 7
  • VLC 1.1.0-rc unter Windows 7
  • VLC 1.1.0-rc unter Mac OS X 10.6
  • VLC 1.1.0-rc unter Mac OS X 10.6
vLC 1.1.0-rc unter Windows 7

Alle Änderungen des VLC-Players 1.1 im Detail listet das allgemeine Changelog auf. Wer wissen will, was sich seit der letzten Preview geändert hat, kann einen Blick in ein kleineres Changelog werfen.

Der Videolan-Client kann in der Version 1.1.0-rc auf einer eigenen Webseite heruntergeladen werden. Binärdateien für Windows und Mac OS X der Version 1.0.6 lassen hingegen weiterhin auf sich warten. Im Quellcode sind zwar bereits einige Sicherheitslücken beseitigt, Binaries gibt es jedoch nur für Linux. Aktuell für Windows und Mac OS X ist weiterhin VLC 1.0.5.

In einem Blogeintrag erklärt einer der Entwickler die Probleme. Es fehlen laut Rémi Denix-Courmont Paketschnürer. Sowohl für Mac OS X als auch für Windows ist derzeit niemand verfügbar, der die entsprechenden Pakete aus dem alten Codezweig erstellen und bereitstellen könnte. Wer wegen der Sicherheitsprobleme in VLC 1.0.5 Bedenken hat, soll laut Denis-Courmont auf VLC 1.1.0-rc setzen.

VLC 1.1.0-rc gibt es als Binaries für Windows und Mac OS X. Alle anderen können auch auf den Quellcode zurückgreifen, der unter anderem für Linux, Solaris und FreeBSD zur Verfügung steht.


Lala Satalin... 28. Mai 2010

Kann ich beim besten Willen nicht nachvollziehen, weder bei XP, noch bei Vista und...

pünchtchenkomma... 28. Mai 2010

Ebend, höchstens "einigermaßen"! Für Videomedien aller Art und dank umfangreicher...

aa 28. Mai 2010

NAT wird nicht auf Anwendungsebene verwendet, sondern kommt auf Deinem Router zum...

Lala Satalin... 28. Mai 2010

Ich hatte vor ein Paar Monaten eine. War nicht so schlimm, weil mein Zahn dort schon tot...

Lala Satalin... 28. Mai 2010

Das ist mal ein guter Tipp, danke dir! :o)

Kommentieren



Anzeige

  1. Consultant IT Network Support (m/w)
    Media-Saturn IT-Services GmbH, Ingolstadt
  2. Data Scientist (m/w)
    Stadtwerke München GmbH, München
  3. Automatisierungstechniker / Automatisierungsingenieur (m/w)
    Zott SE & Co. KG, Mertingen
  4. SAP Consultant HCM Personalmanagement (m/w)
    Media-Saturn IT Services GmbH, Ingolstadt

Detailsuche


Top-Angebote
  1. NEU: Far Cry Primal (uPlay-Key)
    31,19€
  2. NEU: Doom (Steam-Key)
    33,79€ - Release 13.05.
  3. NEU: XCOM 2 (Steam-Key)
    32,79€

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Flash-Player mit Malware

    Mac-Nutzer werden hereingelegt

  2. The Binding of Isaac

    Apple lehnt Indiegame wegen Gewaltinhalten ab

  3. Sicherheitsupdate

    Java fixt sein Installationsprogramm

  4. Gesunkene Produktionskosten

    Oneplus Two kostet dauerhaft über 50 Euro weniger

  5. Netzneutralität

    Indien verbietet Facebooks kostenlosen Internetservice

  6. Fernsehserien

    Netflix hält nichts von wöchentlicher Ausstrahlung

  7. Agatha Christie im Test

    Hercule Poirot auf den Spuren von Sherlock Holmes

  8. Netgear-Router-Software

    Schwachstelle ermöglicht Dateiupload und Download

  9. Sprachanrufe

    Google führt Peer-to-Peer-Verbindungen bei Hangouts ein

  10. Galaxy View im Test

    Samsungs Riesentablet scheitert als Fernseher-Alternative



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Kaufberatung: Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung
Die richtige CPU und Grafikkarte
  1. Flash-Speicher Micron spricht über 768-GBit-Chip
  2. Deutsche Bahn Wlan für alle ICE-Fahrgäste möglicherweise erst 2017
  3. Alpenföhn Der Olymp soll 340 Watt an Leistung abführen

Raspberry Pi Zero angetestet: Der Bastelrechner für stille, dunkle Ecken
Raspberry Pi Zero angetestet
Der Bastelrechner für stille, dunkle Ecken
  1. Jaguarboard Noch ein Bastelcomputer mit Intel-Chip
  2. Cricetidometer mit Raspberry Pi Ein Schrittzähler für den Hamster
  3. Orange Pi Lite Preis- und Größenkampf der Bastelcomputer

Eizo Foris FS 2735 im Test: Beinahe der Wunschlos-glücklich-Monitor
Eizo Foris FS 2735 im Test
Beinahe der Wunschlos-glücklich-Monitor

  1. Re: Geschlossene Plattform

    ThaKilla | 22:19

  2. Re: Apple hätte es zuerst bringen müssen,

    rabatz | 22:18

  3. Re: Flash braucht man nicht

    Deff-Zero | 22:17

  4. Re: Da müssen viele Macuser aufholen

    Deff-Zero | 22:16

  5. Re: Google kann mich mal am Arsch!

    HanSwurst101 | 22:06


  1. 17:53

  2. 16:39

  3. 16:15

  4. 15:33

  5. 15:27

  6. 14:41

  7. 14:00

  8. 12:35


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel