Microsoft Outlook

Open-Source-Werkzeug für PST-Dateien

Microsoft hat mit dem PSTViewTool ein quelloffenes Werkzeug veröffentlicht, mit dem die interne Struktur der von Outlook verwendeten PST-Dateien eingesehen werden kann.

Anzeige

Das PSTViewTool gewährt Anwendern einen Einblick in die von Microsoft Outlook verwendeten PST-Dateien. In PST-Dateien speichert Outlook unter anderem E-Mails und Kontaktdaten. PSTViewTool ist in C++ programmiert und liegt bereits in der finalen Version vor. Microsoft hat dafür eine eigene Seite auf seinem Open-Source-Portal Codeplex eingerichtet.

Darüber hinaus steht mit PST-File-Format auch eine entsprechende SDK zur Verfügung. Die C++-Bibliothek bietet ebenfalls Funktionen für den Zugriff auf die internen Strukturen des PST-Formats. Damit können Anwendungen entwickelt werden, etwa für den Import in andere E-Mail-Formate. Die Bibliothek lässt sich mit Visual Studio 2008 oder höher und der GNU Compiler Collection (GCC) in der Version 4.4 nutzen. Zusätzlich werden die Boost-Bibliotheken in der Version 1.42 benötigt.

Microsoft hat das Werkzeug und die SDK unter der Apache-Lizenz veröffentlicht.


kpaul4546 25. Okt 2013

"Mail Passport Pro" MBOX zu PST Converter http://www.mailpassportpro.com/

Rama Lama 27. Mai 2010

ja, emailsoftware gibt es massenweise. die besseren unterstützen sogar die Shifttaste...

GUI_Master 27. Mai 2010

Das währe eine gute Sache - warum da bei MS keiner auf die Idee gekommen ist? Warum kann...

ccccccccccccccc... 27. Mai 2010

Die frage war eindeutig zu knapp formuliert... Also ich würde sagen du hast doch...

aaaaaaaaaaaaaaa... 27. Mai 2010

http://port25.technet.com/archive/2010/05/24/new-open-source-projects-facilitate-interop...

Kommentieren



Anzeige

  1. Mitarbeiter (m/w) Anwendungsbetreuung Data Warehouse
    Aareon Deutschland GmbH, Mainz
  2. IT-Spezialist Netz- und Systemmanagement (m/w)
    Infokom GmbH, Karlsruhe
  3. IT-Architektur Enterprise Architecture Management
    Daimler AG, Stuttgart
  4. Softwareentwickler Host (m/w)
    T-Systems on site services GmbH, Wilhelmshaven

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Facebook, Google, Twitter

    Branchenweite Interessengruppe zum Open-Source-Einsatz

  2. Typ 007

    Leica Mittelformatkamera S filmt in 4K

  3. Cloud-Computing

    Mathematica Online für den Browser

  4. Taxi-Konkurrent

    Landgericht Frankfurt hebt Verbot von Uber auf

  5. Stadt München

    Zweiter Bürgermeister Münchens lobbyiert gegen Limux

  6. Wettbewerbsverfahren

    Justizminister Maas will an Googles Algorithmus

  7. Test Bernd das Brot

    "Dieses Spiel ist Mist"

  8. Apple

    Vorerst keine NFC-Funktion für deutsche iPhone-Käufer

  9. Sicherheitslücke bei Android

    AOSP-Browser soll über Javascript angreifbar sein

  10. Betriebssystem

    Apple bringt dritte öffentliche Beta von OS X 10.10



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Test Destiny: Schicksal voller Widersprüche
Test Destiny
Schicksal voller Widersprüche
  1. Destiny 500 Millionen US-Dollar Umsatz mit "steriler Welt"
  2. Destiny "Größter Unterschied sind sehr pixelige Schatten"
  3. Bungie Kostenloses Upgrade von Old- zu Current-Gen-Konsolen

Doppelmayr-Seilbahn: Boliviens U-Bahn der Lüfte
Doppelmayr-Seilbahn
Boliviens U-Bahn der Lüfte

Mobile Encryption App angeschaut: Telekom verschlüsselt Telefonie
Mobile Encryption App angeschaut
Telekom verschlüsselt Telefonie
  1. Magenta Mobil Deutsche Telekom startet neues Tarif-Portfolio
  2. Telekom Störungen bei der IP-Telefonie
  3. Quartalsbericht Telekom macht weiter keine genauen Angaben zu FTTH

    •  / 
    Zum Artikel