Abo
  • Services:
Anzeige
Eyephone: Klicken durch Zwinkern

Eyephone

Klicken durch Zwinkern

Eyephone heißt eine von US-Wissenschaftlern entwickelte Software, mit der sich ein Smartphone berührungslos bedienen lässt: Die Software erfasst die Augenbewegungen des Nutzers und übersetzt sie in Mausbewegungen und Klicks.

Eine Gruppe von Forschern des Dartmouth College in Hanover im US-Bundesstaat New Hampshire hat ein berührungsloses System zu Bedienung von Smartphones entwickelt: Die Geräte sollen ihren Besitzern künftig die Wünsche von den Augen ablesen. Eyephone haben die Wissenschaftler um Andrew Campbell das System genannt.

Anzeige

Zwinkern statt Klicken

Sie haben Eyephone auf Nokias Internet Tablet N810 getestet: Die Kamera auf der Vorderseite nimmt die Augenbewegungen des Nutzers auf und übersetzt sie in Mausbewegungen auf dem Display. Der Mausklick erfolgt durch Zwinkern mit dem Auge.

Um das System nutzen zu können, muss Eyephone zunächst auf den Nutzer angepasst werden: Das System fordert ihn auf, sein rechtes Auge auf neun verschiedene Stellen auf dem Bildschirm zu richten - vergleichbar etwa mit dem Kalibrieren eines Touchscreens. Diese Übungen muss der Nutzer in verschiedenen Entfernungen vom Gerät sowie unter verschiedenen Lichtverhältnissen wiederholen.

Neun Schaltflächen

Entsprechend der Augenpositionen ist der Bildschirm für die Testanwendung Eyemenue in eine Matrix aus drei mal drei Feldern geteilt. Über die Augenbewegungen kann der Nutzer so verschiedene Funktionen des Gerätes aktivieren, etwa ein Gespräch annehmen oder beenden, im Web surfen oder eine E-Mail schreiben. Erkennt das System, welche Schaltfläche der Nutzer anschaut, wird diese markiert. Kneift er dann das rechte Auge zu, wird sie angeklickt.

  • Das Menü auf dem Bildschirm des Smartphones (Foto: Dartmouth College)
  • Kalibrieren von Eyephone (Foto: Dartmouth College)
Das Menü auf dem Bildschirm des Smartphones (Foto: Dartmouth College)

Neben der berührungslosen Bedienung des Smartphone sehen die Wissenschaftler eine weitere Anwendung für Eyephone: Die Software könne als Sicherheitssystem für Autofahrer eingesetzt werden. Sie soll an der Augenstellung des Fahrers erkennen, ob er auf die Straße schaut, abgelenkt ist oder gar einschläft. Es sei einfacher, das Smartphone dafür nutzen, das ohnehin auf dem Armaturenbrett festgeklemmt wird, als spezielle Kameras und Sensoren dafür im Auto zu installieren, so die Wissenschaftler.

Neun Schaltflächen

Damit die Software die Augenbewegungen erkennen kann, muss der Nutzer gerade in die Kamera schauen. Entsprechend waren die Testergebnisse schlechter, wenn sich der Nutzer in Bewegung befand: Hier lag die Genauigkeit bei 60 Prozent. Stand der Anwender indes still, stieg der Trefferquote auf rund 75 Prozent.

Campbell und seine Kollegen wollen Eyephone auf der Konferenz "Mobiheld 2010 - The Second ACM Sigcomm Workshop on Networking, Systems, and Applications on Mobile Handhelds" vorstellen. Die Konferenz, die von der Informatikerorganisation ACM veranstaltet wird, findet Ende August in der indischen Hauptstadt Neu-Delhi statt.


eye home zur Startseite
reglos 26. Mai 2010

Seine Blinzelfrequenz bei öffentlichen Auftritten dürfte schwer zu überbieten sein. Btw...

Denkstörung 26. Mai 2010

Wieso geschmacklos? Die anwendung eignet sich m.E. optimal dafür. Ist wahrscheinlich für...

mac in bush 26. Mai 2010

Bitte was??

Bernd Lauert 26. Mai 2010

Weil sie es können

mac in bush 26. Mai 2010

Es ist einfach Erschreckend, was für ein Deutsch die Leute heute sprechen... Vor Allem...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hanseatisches Personalkontor Bodensee, Raum Konstanz/Bodensee
  2. über Robert Half Technology, Berlin
  3. Deutscher Alpenverein e. V., München
  4. Media-Saturn IT-Services GmbH, Ingolstadt


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Asus GTX 1070 Strix, MSI GTX 1070 Gaming X 8G, Inno3D GTX 1070 iChill)
  2. 18,99€ inkl. Versand

Folgen Sie uns
       


  1. Ausfall

    Störung im Netz von Netcologne

  2. Cinema 3D

    Das MIT arbeitet an 3D-Kino ohne Brille

  3. AVM

    Hersteller für volle Routerfreiheit bei Glasfaser und Kabel

  4. Hearthstone

    Blizzard feiert eine Nacht in Karazhan

  5. Gmane

    Wichtiges Mailing-Listen-Archiv offline

  6. Olympia

    Kann der Hashtag #Rio2016 verboten werden?

  7. Containerverwaltung

    Docker für Mac und Windows ist einsatzbereit

  8. Drosselung

    Telekom schafft wegen intensiver Nutzung Spotify-Option ab

  9. Quantenkrytographie

    Chinas erster Schritt zur Quantenkommunikation per Satellit

  10. Sony

    Absatz der Playstation 4 weiter stark



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Verbindungsturbo: Wie Googles Rack TCP deutlich schneller machen soll
Verbindungsturbo
Wie Googles Rack TCP deutlich schneller machen soll
  1. Black Hat 2016 Neuer Angriff schafft Zugriff auf Klartext-URLs trotz HTTPS
  2. Anniversary Update Wie Microsoft seinen Edge-Browser effizienter macht
  3. Patchday Microsoft behebt Sicherheitslücke aus Windows-95-Zeiten

Headlander im Kurztest: Galaktisches Abenteuer mit Köpfchen
Headlander im Kurztest
Galaktisches Abenteuer mit Köpfchen
  1. Hello Games No Man's Sky braucht kein Plus und keine Superformel
  2. Hello Games No Man's Sky droht Rechtsstreit um "Superformel"
  3. Necropolis im Kurztest Wo zum Teufel geht es weiter?

Elementary OS Loki im Test: Hübsch und einfach kann auch kompliziert sein
Elementary OS Loki im Test
Hübsch und einfach kann auch kompliziert sein
  1. Linux-Distribution Ubuntu diskutiert Ende der 32-Bit-Unterstützung
  2. Dells XPS 13 mit Ubuntu im Test Endlich ein Top-Notebook mit Linux!
  3. Aquaris M10 Ubuntu Edition im Test Ubuntu versaut noch jedes Tablet

  1. Re: Nochmal langsam die Betriebsmodi von Cortana...

    Mindfield | 23:48

  2. Re: Geht mir ähnlich

    mnementh | 23:48

  3. Re: Gut das ich das updatesystem "deinstalliert...

    Mr Miyagi | 23:36

  4. Re: Berichte über Elon Musk

    SirFartALot | 23:33

  5. Re: Und, gibt es schon Abmahnungen wegen nicht...

    Oktavian | 23:32


  1. 18:21

  2. 18:05

  3. 17:23

  4. 17:04

  5. 16:18

  6. 14:28

  7. 13:00

  8. 12:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel