WebM und VP8

MPEG LA will mögliche Patentverstöße prüfen

Larry Horn, CEO der MPEG LA, hat bestätigt, dass seine Firma mit der Gründung eines Patentpools beauftragt wurde, um mögliche Patentverstöße durch WebM und den dafür vorgesehenen VP8-Codec zu prüfen. Sollten Patentverstöße vorliegen, will der Patentpool Lizenzgebühren erheben.

Anzeige

Die MPEG LA soll einen Patentpool gründen, der mögliche Patentverletzungen durch den "VP8 und andere Codecs" prüfen will. Larry Horn, CEO der MPEG LA, bestätigte in einem Interview mit All Things Digital, dass seine Firma von nicht näher benannten Kunden mit der Gründung eines Patentpools beauftragt wurde. Das US-Unternehmen MPEG LA vertritt namhafte Hersteller in Patentfragen.

Sollten bei dem Codec Patentverletzungen festgestellt werden, würde der Patentpool Lizenzgebühren erheben.

Google hat bei seiner Entwicklerkonferenz Google I/O den Startschuss für WebM gegeben, ein Gemeinschaftsprojekt mit Mozilla und Opera, das ein offenes Videoformat für das Web etablieren soll. Google stellt dazu den Codec VP8 als Open Source zur Verfügung.

Apple-Chef Steve Jobs hatte bereits vor wenigen Tagen bestätigt, dass ein Patentpool gegründet werden soll, um gegen das Open-Source-Projekt Ogg Theora vorzugehen. Ogg Theora bietet ebenfalls einen freien Codec für Internetvideos an und wird von Mozilla für die Verwendung in HTML5-Code unterstützt.


spanther 08. Jun 2010

Siehe dazu die FUD Kampagne von Microsoft "WIR haben dutzende Patentverletzungen im...

spanther 08. Jun 2010

So ist es! Patente führen nur zu einem, Monopolisierung! Die großen Fische halten die...

Apfelallergie 22. Mai 2010

da entwickle ich aber außerdem auch eine starke Abneigung gegen alles wo eine...

ö 22. Mai 2010

es geht darum, kommerzielle Anwender zu verunsichern und oss zu diskreditieren. Möglichst...

Konkurrenz 22. Mai 2010

Der größte Innovationsmotor ist die Konkurrrenz. Daraus folgt die Abschaffung sämtlicher...

Kommentieren


AK Digitale Gesellschaft der SPD Schleswig-Holstein / 24. Mai 2010

Freie Codecs und Softwarpatente



Anzeige

  1. Entwicklungsingenieur (m/w) Software Fahrwerkselektronik
    Continental AG, Nürnberg
  2. Senior IT-Systemadministrator/in
    virtual solution AG, München
  3. Experte/-in IT Security / Network / Infrastructure
    ZF Friedrichshafen AG, Friedrichshafen
  4. SAP-Basis-Administrator (m/w)
    Neoperl GmbH, Müllheim (zwischen Freiburg und Basel)

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Bewegungsprofile

    Dobrindt wegen "Verkehrs-Vorratsdatenspeicherung" kritisiert

  2. Anonymisierung

    Facebook ist im Tor-Netzwerk erreichbar

  3. Spielekonsole

    Neuer 20-nm-Chip für sparsamere Xbox One ist fertig

  4. Günther Oettinger

    EU-Digitalkommissar will Urheberrechtssteuer für alle

  5. Ruhemodus

    Noch ein Bug in Firmware 2.0 der Playstation 4

  6. VDSL2-Nachfolgestandard

    Telekom-Konkurrenten starten G.fast-Praxistest

  7. Ego-Shooter

    Bethesda hat Prey 2 eingestellt

  8. Keine Bußgelder

    Sicherheitslücken bleiben ohne Strafen

  9. Kinox.to

    GVU will Bitshare und Freakshare offline nehmen lassen

  10. Bungie

    Destiny und der Gesundheitsbalken



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Moore's Law: Totgesagte schrumpfen länger
Moore's Law
Totgesagte schrumpfen länger

OS X Yosemite im Test: Continuity macht den Mac zum iPhone-Helfer
OS X Yosemite im Test
Continuity macht den Mac zum iPhone-Helfer
  1. OS X 10.10 Yosemite ist da
  2. Betriebssystem Apple bringt dritte öffentliche Beta von OS X 10.10
  3. Apple OS X Yosemite - die zweite öffentliche Beta ist da

Samsung Galaxy Note 4 im Test: Ausdauerndes Riesen-Smartphone mit Top-Hardware
Samsung Galaxy Note 4 im Test
Ausdauerndes Riesen-Smartphone mit Top-Hardware
  1. Galaxy Note 4 4,5 Millionen verkaufte Geräte in einem Monat
  2. Samsung Galaxy Note 4 wird teurer und kommt früher
  3. Gapgate Spalt im Samsung Galaxy Note 4 ist gewollt

    •  / 
    Zum Artikel