Abo
  • Services:
Anzeige
Digitale Dividende: 4,4 Milliarden Euro für Mobilfunkfrequenzen

Digitale Dividende

4,4 Milliarden Euro für Mobilfunkfrequenzen

Nach 224 Runden an 27 Auktionstagen ist heute die neue Versteigerung von Mobilfunkfrequenzen durch die Bundesnetzagentur zu Ende gegangen. Insgesamt bezahlen die vier Mobilfunkanbieter 4,4 Milliarden Euro. Dabei wurden bisher vom analogen Fernsehen belegte Bänder ebenso wie neue Bereiche um 2 GHz versteigert.

Insgesamt wurden 41 Frequenzblöcke versteigert, wobei alle vier zugelassenen Anbieter zum Zuge kamen: Telekom, Vodafone, E-Plus und O2. Sie boten zusammen 4,4 Milliarden Euro für die Nutzung der Frequenzen.

Anzeige

Vodafone ersteigerte zwölf Frequenzblöcke für 1,4225 Milliarden Euro, O2 erhält elf Blöcke für 1,3786 Milliarden Euro. Weitere zehn Blöcke gehen für 1,2999 Milliarden Euro an die Telekom. Deutlich günstiger davon kommt E-Plus, das nur acht Blöcke für 283,645 Millionen Euro ersteigerte. Darunter ist aber keiner im Bereich um 800 MHz, der als besonders reichweitenstark gilt und daher zu höheren Preisen versteigert wurde.

So kündigte auch die Telekom per Twitter an, sie wolle ihre Blöcke von insgesamt 20 MHz, die im Bereich von 790 bis 862 liegen, vor allem nutzen, um ländliche Regionen mit schnellen Internetzugängen zu versorgen.

Auch Vodafone konnte sich zwei Blöcke von zusammen 10 MHz in dem Bereich sichern, der durch die Abschaltung des analogen terrestrischen Fernsehens frei geworden war. Das Unternehmen verspricht in einer Pressemitteilung: "Internet für alle wird jetzt Realität."

Das ist aber nicht nur ein Versprechen, sondern auch eine Verpflichtung: Die Frequenzen der sogenannten "digitalen Dividende" konnten nur Unternehmen ersteigern, die bis Ende 2010 auch Dienste für ländliche Gebiete damit anbieten. Konkrete Ankündigungen zu den benötigten Geräten und den Preisen gibt es aber noch nicht. [von Jens Ihlenfeld und Nico Ernst]


eye home zur Startseite
jepe 31. Mai 2010

meines erachtens besteht keine verpflichtung bis 2010 irgendetwas zu versorgen. richtig...

WinnieW 26. Mai 2010

e-plus kooperiert mit anderen Netzbetreibern, vermutlich der Telekom um nin selbst auch...

Taping DSLer 21. Mai 2010

Die Lösung für Engpässe wurde im Golem-Forum publiziert. Damit ist die Netzneutralität...

WinnieW 21. Mai 2010

Das wird wohl eher nicht als reguläres Angebot kommen, denn dann könnte die T-Kom auch...

WinnieW 21. Mai 2010

Du brauchst bei UMTS zehnmal(!) so viele Basisstationen wie bei LTE im 800 MHz Bereich...


MDA Portal / 18. Jun 2010

Deutsche Telekom startet LTE-Netzausbau

VDSL-News.de / 21. Mai 2010



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung e.V., Sankt Augustin
  2. PDV-Systeme GmbH, Goslar
  3. Schwarz IT Infrastructure & Operations Services GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  4. Daimler AG, Esslingen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-20%) 31,99€
  2. 34,99€
  3. 14,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Auto

    Faraday Future zeigt neue Details seines Elektro-SUVs

  2. iTunes

    Apple plant Streaming aktueller Kinofilme

  3. Bluetooth 5

    Funkleistung wird verzehnfacht

  4. Microsofts x86-Emulator für ARM

    Yes, it can run Crysis

  5. Spielebranche

    Shadow Tactics gewinnt Deutschen Entwicklerpreis 2016

  6. Erotik-Abo-Falle

    Verdienen Mobilfunkbetreiber an WAP-Billing-Betrug mit?

  7. Final Fantasy 15

    Square Enix will die Story patchen

  8. TU Dresden

    5G-Forschung der Telekom geht in Entertain und Hybrid ein

  9. Petya-Variante

    Goldeneye-Ransomware verschickt überzeugende Bewerbungen

  10. Sony

    Mehr als 50 Millionen Playstation 4 verkauft



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
The Last Guardian im Test: Gassi gehen mit einem computergesteuerten Riesenbiest
The Last Guardian im Test
Gassi gehen mit einem computergesteuerten Riesenbiest
  1. Firmware LG kündigt TV-Update für Playstation 4 Pro an
  2. iFixit-Teardown Sony setzt bei der PS4 Pro auf einen 25-Watt-Lüfter
  3. Playstation 4 Pro im Test Für 400 Euro gibt's da wenig zu überlegen

Kosmobits im Test: Tausch den Spielecontroller gegen einen Mikrocontroller!
Kosmobits im Test
Tausch den Spielecontroller gegen einen Mikrocontroller!
  1. HiFive 1 Entwicklerboard mit freiem RISC-Prozessor verfügbar
  2. Simatic IoT2020 Siemens stellt linuxfähigen Arduino-Klon vor
  3. Calliope Mini Mikrocontroller-Board für deutsche Schüler angekündigt

Gigaset Mobile Dock im Test: Das Smartphone wird DECT-fähig
Gigaset Mobile Dock im Test
Das Smartphone wird DECT-fähig

  1. Hatte nicht vor ein paar Jahren schon einmal ...

    Lanski | 08:46

  2. Re: Ich habe bisher noch keinen Topfilm

    gadthrawn | 08:46

  3. Re: CPU Entwicklung eh lächerlich...

    RicoBrassers | 08:46

  4. But can it run Minecraft?

    scat25 | 08:45

  5. Re: 25 - 50 ?

    Kleba | 08:45


  1. 08:01

  2. 07:44

  3. 07:35

  4. 07:19

  5. 22:00

  6. 18:47

  7. 17:47

  8. 17:34


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel