Abo
  • Services:
Anzeige
Chrome Web Store: Marktplatz für HTML5-Anwendungen

Chrome Web Store

Marktplatz für HTML5-Anwendungen

Mit dem Chrome Web Store startet Google auf seiner Entwicklerkonferenz einen Marktplatz für HTML5-Applikationen. Auch ein Bezahlsystem soll integriert werden, damit Entwickler ihre Applikationen verkaufen können.

Der Chrome Web Store soll ein offener Marktplatz für Webanwendungen werden, auf dem Internetnutzer Applikationen aus dem gesamten Internet finden, samt Bewertungen und Testberichten von Nutzern. Entwickler sollen auf diesem Weg neue Nutzer mit ihren Applikationen erreichen können.

Anzeige
  • Chrome Web Store
Chrome Web Store

Ähnlich wie Apple eine zentrale Anlaufstelle für iPhone- und iPad-Applikationen bietet, soll der Chrome Web Store einen zentralen Anlaufpunkt für Webapplikationen in HTML5 etablieren.

Vertrieb von Medien und Spielen möglich

Auch Inhalte sollen sich über den Chrome Web Store vertreiben lassen. Gezeigt wurden beispielsweise Magazine wie Sports Illustrated in einer HTML5-Version sowie Spiele, darunter eine HTML5-Version von Plants vs. Zombies. Dank Google Native Client in Kombination mit WebGL sollen sich Spiele künftig einfach in eine Webversion umwandeln lassen.

Auch das Thema Monetarisierung will Google mit dem Chrome Web Store angehen. Dazu will Google ein einfaches Bezahlsystem integrieren. Eine vorläufige Dokumentation des Chrome Web Store hat Google unter code.google.com veröffentlicht. Der eigentliche Chrome Web Store soll im Laufe des Jahres unter chrome.google.com/webstore seine Pforten öffnen und in Googles Browser integriert werden.


eye home zur Startseite
MezzoMix 21. Mai 2010

Mit der Canvas Unterstützung lassen sich mit Html 5 zum Beispiel besser Spiele erstellen...

GodsBoss 20. Mai 2010

Hat Google bewaffnete Kämpfer, die in Wohnungen stürmen, Leute verprügeln und einsacken...

Anonymer Nutzer 20. Mai 2010

nicht so laut. Und außerdem interessiert es hier doch keine sau^^

mac in bush 20. Mai 2010

Wenn ihr vom Mobilen Internet redet, ja. Aber ich hab zuhause ne Flat, da isses egal wie...

Seit 0545 20. Mai 2010

Erinnert sich noch jemand an die Browser der 4. Generation (und damals war das Netz noch...


Browser Fuchs / 19. Mai 2010

(www.browser-fuchs.de)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BOGE, Bielefeld
  2. Zurich Gruppe Deutschland, Köln
  3. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen, München
  4. über Robert Half Technology, Großraum Düsseldorf


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 142,44€
  2. (u. a. Der Schuh des Manitu, Agenten sterben einsam, Space Jam, Dark City)
  3. (u. a. House of Wax, Der Polarexpress, Gravity, Mad Max)

Folgen Sie uns
       


  1. Project Mortar

    Mozilla möchte Chrome-Plugins für Firefox unterstützen

  2. Remedy

    Steam-Version von Quantum Break läuft bei Nvidia flotter

  3. Videostreaming

    Twitch Premium wird Teil von Amazon Prime

  4. Dark Souls & Co.

    Tausende Tode vor Tausenden von Zuschauern

  5. Die Woche im Video

    Grüne Welle und grüne Männchen

  6. Systemd.conf 2016

    Pläne für portable Systemdienste und neue Kernel-IPC

  7. Smartphones und Tablets

    Bundestrojaner soll mehr können können

  8. Internetsicherheit

    Die CDU will Cybersouverän werden

  9. 3D-Flash-Speicher

    Micron stellt erweiterte Fab 10X fertig

  10. Occipital

    VR Dev Kit ermöglicht Roomscale-Tracking per iPhone



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Canon vs. Nikon: Superzoomer für unter 250 Euro
Canon vs. Nikon
Superzoomer für unter 250 Euro
  1. Snap Spectacles Snapchat stellt Sonnenbrille mit Kamera vor
  2. MacOS 10.12 Fujitsu warnt vor der Nutzung von Scansnap unter Sierra
  3. Bildbearbeitungs-App Prisma offiziell für Android erhältlich

Autonomes Fahren: Die Ethik der Vollbremsung
Autonomes Fahren
Die Ethik der Vollbremsung
  1. Autonomes Fahren Komatsu baut Schwerlaster ohne Führerstand
  2. Postauto Autonomer Bus baut in der Schweiz einen Unfall
  3. Sebastian Thrun Udacity will autonomes Auto als Open-Source-Modell anbieten

Besuch bei Dedrone: Keine Chance für unerwünschte Flugobjekte
Besuch bei Dedrone
Keine Chance für unerwünschte Flugobjekte
  1. In the Robot Skies Drohnen drehen einen Science-Fiction-Film
  2. UTM Nokia lässt Drohnen am Flughafen steigen
  3. Project Wing Google fliegt Burritos aus

  1. Re: Ein Beispiel woraus man lernen könnte

    Steffo | 20:50

  2. Re: In Deutschland bald 250 MBit/s, in Bamberg...

    RipClaw | 20:49

  3. Re: Geldvorteil

    SchmuseTigger | 20:43

  4. Re: Stimmt

    Ovaron | 20:39

  5. Re: Bei Heartstone soll es dabei gleichzeitig

    SchmuseTigger | 20:38


  1. 13:15

  2. 12:30

  3. 11:45

  4. 11:04

  5. 09:02

  6. 08:01

  7. 19:24

  8. 19:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel