Sharp: E-Book-Bildschirme mit optionaler Hintergrundbeleuchtung

Sharp

E-Book-Bildschirme mit optionaler Hintergrundbeleuchtung

Sharp hat eine Reihe von kleinen LCDs vorgestellt, die nur ein Prozent des Stroms herkömmlicher TFT-LCDs der gleichen Größe benötigen. Sie sollen in Diagonalen von 1,35 bis 6,02 Zoll erhältlich sein. Das größte Modell kommt daher auch für E-Books infrage.

Anzeige

Zu den Modellen der Memory-LCD-Serie gehören 2,7 Zoll große Modelle mit einer Auflösung von 400 x 240 Pixeln sowie eines mit 2,94 Zoll und 456 x 240 Pixeln. Sie sind monochrom. In der zweiten Jahreshälfte 2010 soll auch ein Display mit 6,02 Zoll und 16 Graustufen auf den Markt kommen. Das Kontrastverhältnis reicht von 6:1 bis 14:1. Das für E-Books gedachte Display soll auch in Versionen mit kapazitivem Touchscreen und transflektivem Hintergrund erscheinen. Bei dem transflektiven Display kann auch eine Hintergrundbeleuchtung eingebaut werden. Damit ließen sich E-Books auch im Dunkeln einsetzen.

Die sogenannten Memory-LCDs basieren auf Sharps Technik Grain Silicon (CGS). Jedes Pixel ist mit einem 1-Bit-Speicher ausgestattet, der die Bildinformationen speichert. Nur wenn sich zum vorherigen Frame der Pixelinhalt ändert, muss das Pixel neu gesetzt werden. Bei normalen LCDs werden alle Pixel mit 50 bis 60 Hz neu geschrieben.

Die Memory-LCDs kommen dank eines speziellen Materials der Flüssigkristalle ohne Polarisatoren aus. Der Status der Pixels wechselt mit einer Reflektivität von 50 Prozent von Schwarz zu Weiß. Durch den geringen Strombedarf könnten auch kleine Solarzellen den Betrieb der Displays ermöglichen. Das Memory-LCD der Größe von 1,35 Zoll benötigt 15 µW; ein Standard-LCD hingegen etwa 2 mW. Die 6,02-Zoll-Variante soll 3,5 mW benötigen.

Die neuen Memory-LCDs sind bereits in den Diagonalen 1,35 Zoll, 2,7 Zoll und 2,94 Zoll erhältlich. Die Bemusterung mit 6,0-Zoll-Modellen erfolgt voraussichtlich noch im zweiten Quartal 2010.


Wilbert Z. 18. Mai 2010

Überwiegend rund 6 Zoll. Die Frage ist halt, wie groß der Markt für maximal 6 Zoll große...

Kommentieren



Anzeige

  1. Qualitätsmanager Dokumentation (m/w)
    B. Braun Avitum AG, Melsungen
  2. Systemingenieur (m/w)
    Bosch Sensortec GmbH, Reutlingen
  3. IT Consultant (m/w) IT-Architektur
    arvato distribution GmbH, Großraum Hannover oder Ostwestfalen
  4. Softwareentwickler (m/w) TYPO3 / PHP
    RENOLIT SE, Worms, Raum Mannheim

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. EU-Angleichung

    Welche Onlineshops keine Gratis-Retouren mehr erlauben

  2. MIT Media Lab

    Bildschirm gleicht Sehfehler aus

  3. Leere Symbolik

    Greenwald lehnt aus Protest Aussage im NSA-Ausschuss ab

  4. Technisches Komitee

    Debian beharrt auf mehreren Init-Systemen

  5. Stellar

    Kostenlose Kryptowährung soll Kunden locken

  6. Brigadier

    Kyoceras Saphirglas-Smartphone kostet 400 US-Dollar

  7. ZeroVM

    Virtuelle Maschine für die Cloud

  8. CDN

    Apple aktiviert offenbar sein Content Delivery Network

  9. Test Sacred 3

    Schnetzeln im Team

  10. Microsoft

    Enhanced Mitigation Experience Toolkit 5.0 freigegeben



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Programmcode: Ist das Kunst?
Programmcode
Ist das Kunst?
  1. Recht auf Vergessen Bundesverfassungsrichter kritisiert EuGH-Urteil
  2. Shamu Hinweise auf neues Nexus-Smartphone verdichten sich
  3. Translate Community Nutzer sollen Google-Übersetzungen verbessern

Nokia Lumia 930 im Test: Das Beste zum Schluss
Nokia Lumia 930 im Test
Das Beste zum Schluss
  1. Lumia 930 Nokias Windows-Phone-Referenz ab kommender Woche erhältlich
  2. Nokia Lumia 930 Windows-Phone-Referenzklasse kommt im Juli
  3. Smartphone Das schnellere 64-Bit-Déjà-vu

Destiny angespielt: Schöne Grüße vom Master Chief
Destiny angespielt
Schöne Grüße vom Master Chief
  1. Bungie Beta von Destiny für alle Spieler
  2. Bungie Drei Betakeys für Destiny
  3. Activison Destiny ungeschnitten "ab 16" und mit US-Tonspur

    •  / 
    Zum Artikel