Sharp: E-Book-Bildschirme mit optionaler Hintergrundbeleuchtung

Sharp

E-Book-Bildschirme mit optionaler Hintergrundbeleuchtung

Sharp hat eine Reihe von kleinen LCDs vorgestellt, die nur ein Prozent des Stroms herkömmlicher TFT-LCDs der gleichen Größe benötigen. Sie sollen in Diagonalen von 1,35 bis 6,02 Zoll erhältlich sein. Das größte Modell kommt daher auch für E-Books infrage.

Anzeige

Zu den Modellen der Memory-LCD-Serie gehören 2,7 Zoll große Modelle mit einer Auflösung von 400 x 240 Pixeln sowie eines mit 2,94 Zoll und 456 x 240 Pixeln. Sie sind monochrom. In der zweiten Jahreshälfte 2010 soll auch ein Display mit 6,02 Zoll und 16 Graustufen auf den Markt kommen. Das Kontrastverhältnis reicht von 6:1 bis 14:1. Das für E-Books gedachte Display soll auch in Versionen mit kapazitivem Touchscreen und transflektivem Hintergrund erscheinen. Bei dem transflektiven Display kann auch eine Hintergrundbeleuchtung eingebaut werden. Damit ließen sich E-Books auch im Dunkeln einsetzen.

Die sogenannten Memory-LCDs basieren auf Sharps Technik Grain Silicon (CGS). Jedes Pixel ist mit einem 1-Bit-Speicher ausgestattet, der die Bildinformationen speichert. Nur wenn sich zum vorherigen Frame der Pixelinhalt ändert, muss das Pixel neu gesetzt werden. Bei normalen LCDs werden alle Pixel mit 50 bis 60 Hz neu geschrieben.

Die Memory-LCDs kommen dank eines speziellen Materials der Flüssigkristalle ohne Polarisatoren aus. Der Status der Pixels wechselt mit einer Reflektivität von 50 Prozent von Schwarz zu Weiß. Durch den geringen Strombedarf könnten auch kleine Solarzellen den Betrieb der Displays ermöglichen. Das Memory-LCD der Größe von 1,35 Zoll benötigt 15 µW; ein Standard-LCD hingegen etwa 2 mW. Die 6,02-Zoll-Variante soll 3,5 mW benötigen.

Die neuen Memory-LCDs sind bereits in den Diagonalen 1,35 Zoll, 2,7 Zoll und 2,94 Zoll erhältlich. Die Bemusterung mit 6,0-Zoll-Modellen erfolgt voraussichtlich noch im zweiten Quartal 2010.


Wilbert Z. 18. Mai 2010

Überwiegend rund 6 Zoll. Die Frage ist halt, wie groß der Markt für maximal 6 Zoll große...

Kommentieren



Anzeige

  1. Systemadministrator (m/w) Windows
    KDO Personaldienste, Oldenburg
  2. Java Entwickler/in
    Robert Bosch Car Multimedia GmbH, Hildesheim
  3. Senior Manager CRM (m/w)
    Kontron AG, Augsburg
  4. Softwareentwickler Finanzwesen für den Third-Level-Support (m/w)
    FRITZ & MACZIOL group, Bentwisch (bei Rostock)

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Stiftung Warentest

    Neue DSL-Kunden müssen rund fünf Wochen warten

  2. Ryse

    Erster Patch erhöht die Bildrate von Maxwell-Grafikkarten

  3. Test Civilization Beyond Earth

    Die Zukunftsrunde mit der Schuldenfalle

  4. Android

    Großes Update für Google Earth mit neuer 3D-Engine

  5. ORWLCD

    3D-LCD kommt fast ohne Strom aus

  6. Respawn Entertainment

    Erweiterung für Titanfall mit Schwerpunkt Koop

  7. FTDI

    Windows-Treiber kann Bastelrechner beschädigen

  8. iFixit

    iPad Air 2 - wehe, wenn es kaputtgeht

  9. Nvidia-Treiber

    Auto-Downsampling jetzt auch ab Geforce-Serie 400

  10. Microsoft

    Kinect für Xbox One auch am Windows-PC nutzbar



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Hoverboard: Schweben wie Marty McFly
Hoverboard
Schweben wie Marty McFly
  1. Design-Fahrzeuge U-Bahnen in London sollen autonom fahren
  2. Fahrassistenzsystem Volvos virtueller Lkw-Beifahrer soll Unfälle verhindern
  3. Computergrafik US-Forscher modellieren Gesichter in Videos dreidimensional

Merkel auf IT-Gipfel: Netzneutralität wird erst im Glasfasernetz wichtig
Merkel auf IT-Gipfel
Netzneutralität wird erst im Glasfasernetz wichtig
  1. Digitale Verwaltung 2020 E-Mail soll Briefe und Amtsbesuche ersetzen
  2. Digitale Agenda Ein Papier, das alle enttäuscht
  3. Webmail Web.de kritisiert langsame De-Mail-Einführung der Regierung

Spacelift: Der Fahrstuhl zu den Sternen
Spacelift
Der Fahrstuhl zu den Sternen
  1. Geheimmission im All Militärdrohne X-37B nach Langzeiteinsatz gelandet
  2. Raumfahrt Indische Sonde Mangalyaan erreicht den Mars
  3. Raumfahrt Asteroidensonde Hayabusa-2 ist startklar

    •  / 
    Zum Artikel