Handybausteine

Will Intel Infineons Mobilfunksparte übernehmen?

Nach Informationen der Financial Times Deutschland verhandelt Intel mit Infineon über eine Übernahme. Der weltgrößte Halbleiterhersteller plant demnach, Infineons Abteilung für Handybausteine zu übernehmen - entsprechende Chips hat Intel nämlich noch nicht im Angebot.

Anzeige

Die FTD nennt für ihren Bericht namentlich keine Quellen, gibt aber aus Kreisen von Infineon an, die Verhandlungen zwischen Intel und Infineon liefen bereits "intensiv". Während Intel bei Funkmodulen für WLAN und WiMax seit Jahren gut aufgestellt ist, hat sich der Konzern bisher nicht mit Produkten an Mobilfunkbausteinen für Standards wie GSM oder UMTS versucht. In diesem Bereich ist aber Infineon nach langer Krise einer der größten Anbieter.

Das Münchner Unternehmen - auch die Deutschlandzentrale von Intel befindet sich in der bayerischen Landeshauptstadt - hatte in den vergangenen Jahren seine Mobilfunksparte mühsam saniert, fiel aber dennoch gegenüber Anbietern wie ST Ericsson und Qualcomm weiter zurück. Die FTD erwartet bei einer Übernahme einen Milliardenerlös für Infineon.

Intel plant seit Jahren einen Einstieg ins Geschäft mit Smartphones, spätestens die nächste Generation der Atom-Prozessoren ("Medfield") soll dafür geeignet sein. Dafür sah Intel zunächst eine Partnerschaft mit TSMC vor, welche die Atom-Kerne in SoCs integrieren sollten, dies ist jedoch bis auf weiteres verschoben. Auch mit Nokia kooperiert Intel, hier geht es nicht nur um Handydesigns und das Betriebssystem Meego, sondern auch um Chipdesigns.

Sollte sich Intel wirklich Infineons Handysparte einverleiben, könnte das Unternehmen sein erfolgreiches Konzept der Plattformen auch bei Smartphones fortführen. Bei PCs ist Intel mit dem Angebot von Prozessor, Chipsatz und bei Notebooks auch WLAN-Modulen sehr erfolgreich. Die Bundle-Angebote erlauben nicht nur eine flexible Preisgestaltung, Intel entwickelt auch Referenzdesigns, damit Dritthersteller neue Produkte schneller auf den Markt bringen können. Dass manche Bausteine nur im Paket zu attraktiven Preisen angeboten werden, sorgte aber bei Konkurrenten auch schon für Kritik.


Kommentieren


Übernimmt Intel Infineon? @ Video News / 17. Mai 2010

Übernimmt Intel Infineon?



Anzeige

  1. Entwicklungsingenieur Elektronik / Elektrotechnik / Mechatronik (m/w)
    SVZ System Validierungs Zentrum GmbH, Gaimersheim
  2. Mitarbeiter Offer & Sales Development (m/w)
    GDF SUEZ Energy Sales GmbH, Berlin
  3. Abteilungsleiter (m/w) IT-Technik, Einkauf und externe IT-Entwicklungen
    Fonds Finanz Maklerservice GmbH, München
  4. Projektmanager IT ERP Microsoft Dynamics Navision (m/w)
    über KÖNIGSTEINER AGENTUR GmbH, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Angelbird SSD2Go Pocket im Test

    Quadratisch, praktisch, schnell

  2. Benq SW2401PT

    Farbtreues Display für Hobbyfotografen

  3. Universal Mobile Keyboard

    Microsoft-Tastatur für Android und iOS

  4. Google

    Zukunft des Projekts Android Silver ungewiss

  5. Nasa

    Boeing und SpaceX sollen Raumschiffe für die USA bauen

  6. Test Hyrule Warriors

    Gedrücke und Gestöhne mit Zelda

  7. Facebook, Google, Twitter

    Branchenweite Interessengruppe zum Open-Source-Einsatz

  8. Typ 007

    Leica Mittelformatkamera S filmt in 4K

  9. Cloud-Computing

    Mathematica Online für den Browser

  10. Taxi-Konkurrent

    Landgericht Frankfurt hebt Verbot von Uber auf



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



NFC in der Analyse: Probleme und Chancen der Nahfunktechnik
NFC in der Analyse
Probleme und Chancen der Nahfunktechnik
  1. NFC iPhone 6 soll zum digitalen Portemonnaie werden
  2. Mini-PC Broadwell- und Braswell-NUCs laden Smartphones drahtlos

Ultra High Definition: Scharf allein ist nicht genug
Ultra High Definition
Scharf allein ist nicht genug
  1. Ifa Vodafone Deutschland und Cisco bringen 4K-Set-Top-Box
  2. Alpentab Wienerwald Das Holztablet mit Bay Trail oder als Nobelversion
  3. Dell UltraSharp 27 Ultra HD 5K 27-Zoll-Monitor mit 5.120 x 2.880 Pixeln

Intel Core i7-5960X im Test: Die PC-Revolution beginnt mit Octacore und DDR4
Intel Core i7-5960X im Test
Die PC-Revolution beginnt mit Octacore und DDR4
  1. Rory Read AMDs neue x86-Architektur Zen kommt 2015
  2. Intels Desktop-Chefin im Interview "Wir hatten unsere loyalsten Kunden frustriert"
  3. Intel Core i7-5960X X99-Mainboards angebrannt

    •  / 
    Zum Artikel