Crossover Games

Version 9.0 für Mac OS X und Linux erschienen

Mit dem neuen Crossover Games 9.0 soll das Ausführen von Windows-Spielen unter Linux und Mac OS X komfortabler werden. Enthalten sind rund 8.300 Patches aus dem freien Wine-Projekt, auf dem das kommerzielle Crossover Games basiert.

Anzeige

Crossover Games für Mac OS X und Linux wurden mit der nun erschienenen Version 9.0 aktualisiert. Die Bedienoberfläche von Crossover Linux ist neu und die von Crossover Mac wurde überarbeitet - beides soll laut Codeweavers-Chef Jeremy White die Nutzung vereinfachen und beschleunigen.

  • Crossover Games 9.0
Crossover Games 9.0

Die Installationsroutine für Anwendungen wurde ebenfalls neu gestaltet. Installationen können nun durch XML-Dateien ("C4 Profiles") gesteuert werden, die sich auch erweitern lassen. Das Anlegen und Verändern der virtuellen Windows-Umgebungen ("Crossover Bottle") wurde deutlich beschleunigt. Das neue Crossover basiert auf der Wine-Version 1.1.42 mit über 8.300 einzelnen Patches aus den letzten sechs Monaten, so White.

Crossover Games 9.0 soll wie die neue Benutzeroberfläche von Steam funktionieren sowie Profile für die von der Community unterstützten Onlinespiele wie Star Trek oder Lord of the Rings sowie die Beta von Starcraft 2 mitbringen.

Crossover Mac und Crossover Linux kosten in der Standardversion jeweils 39,95 US-Dollar. Eine Demoversion, die eine Woche getestet werden kann, steht ebenfalls zum Download zur Verfügung. Für Linux stehen DEB- sowie RPM-Pakete und ein Loki-Installer bereit.


DppLrzchn 14. Mai 2010

Und hier sieht man, was dabei herauskommt.

Björn Thornbjek 14. Mai 2010

http://winebottler.kronenberg.org Funzt super, kostest nichts und läd alles nach was man...

adooo 13. Mai 2010

bei der Vorgängerversion hab ich "hier" im Forum kritisiert, dass Crossover 60 EUR...

Kommentieren



Anzeige

  1. Data Analyst (m/w)
    Siemens AG, München
  2. Service Manager Standard Applications (m/w) in Risk Solvency II & Application Support
    Allianz Managed Operations & Services SE, München
  3. Referent Servicemanagement Telefonie (m/w)
    CosmosDirekt, Saarbrücken
  4. Partnermanager B2B Cloudportal (m/w)
    über HRM CONSULTING GmbH, Stuttgart

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Quartalsbericht

    Facebook mit hohem Gewinn und starkem Nutzerwachstum

  2. Ofcom

    Briten schalten den Pornofilter ab

  3. Erstmal keine Integration

    iOS 8 und OS X Yosemite sollen nicht parallel erscheinen

  4. Privacy

    Unsichtbares Tracking mit Bildern statt Cookies

  5. Oberster Gerichtshof

    Österreichs Provider gegen Internetsperren zu Kino.to

  6. Eigene Cloud

    Owncloud 7 mit Server-to-Server-Sharing

  7. Electronic Arts

    Battlefield Hardline auf Anfang 2015 verschoben

  8. Schlafmonitor

    Besser schlafen mit Sense

  9. Videostreaming

    Youtube-Problem war ein Bug bei Google

  10. Prozessor inklusive Speicher

    Kommende APUs mit Stacked Memory und mehr Bandbreite



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Türen geöffnet: Studenten "hacken" Tesla Model S
Türen geöffnet
Studenten "hacken" Tesla Model S
  1. Model III Tesla kündigt günstigeres Elektroauto an
  2. IMHO Kampfansage an das Patentsystem
  3. Elektroautos Tesla gibt seine Patente zur Nutzung durch andere frei

Programmcode: Ist das Kunst?
Programmcode
Ist das Kunst?
  1. Suchmaschinen Deutsche IT-Branche hofft auf Ende von Googles Vorherrschaft
  2. Quartalsbericht Google steigert Umsatz um 22 Prozent
  3. Project Zero Google baut Internet-Sicherheitsteam auf

Android L im Test: Google verflacht Android
Android L im Test
Google verflacht Android
  1. Android L Keine Updates für Entwicklervorschau geplant
  2. Inoffizieller Port Android L ist für das Nexus 4 verfügbar
  3. Android L Cyanogenmod entwickelt nicht anhand der Entwicklervorschau

    •  / 
    Zum Artikel