Jim Hagemann Snabe  vor großen Aufgaben
Jim Hagemann Snabe vor großen Aufgaben

SAP

Neue Technologien durch große Übernahmen

SAP will wieder milliardenschwere Übernahmen tätigen, um neue Softwaretechnologie in den Konzern zu holen. Co-Chef Jim Hagemann Snabe versprach zudem reumütig, die Kundenbeziehungen zu verbessern und das Innovationstempo zu beschleunigen. Das hat der Hersteller von Unternehmenssoftware laut Branchenexperten bitter nötig.

Anzeige

SAP-Co-Chef Jim Hagemann Snabe hat gegenüber der britischen Financial Times große Übernahmen angekündigt. "Übernahmen stehen sicherlich auf unserer Tagesordnung, aber nicht, um Marktanteile zuzukaufen." Wenn SAP Zukäufe tätige, dann um das Unternehmen voranzubringen im Hinblick auf neue Technologien, fügte er hinzu. Auf die Frage, ob es sich dabei um große Übernahmen wie den Zukauf des französischen Softwareunternehmens Business Objects für 4,8 Milliarden US-Dollar im Jahr 2007 handele, sagte Snabe: "Wir suchen genau nach solchen Möglichkeiten". Business Objects stellt Business-Intelligence-Produkte her.

Die wichtigsten Themen für die neue Doppelspitze von Bill McDermott und Jim Hagemann Snabe bei SAP seien die Kundenbeziehungen und das Innovationstempo. Eine Preiserhöhung bei den Wartungsgebühren hatte die SAP-Kunden verärgert und musste zurückgenommen werden. Die Mittelstandssoftware Business By Design erscheint im Juli 2010 mit zwei Jahren Verzögerung.

SAP werde durch Aufhebung verschiedener interner Hierarchieebenen und der Gründung kleiner Entwicklerteams beweglicher, sagte Snabe. "Wir glauben, es liegt eine große Chance in der Kombination von Größeneinteilungen und Geschwindigkeit", sagte der Mathematiker.

In den nächsten fünf Jahren werde SAP sogar zum Marktführer für On-Demand-Produkte aufsteigen, hoffe er. Nach inoffiziellen Angaben soll die Entwicklung von Business By Design in den letzten sechs Jahren zwischen 1 und 1,5 Milliarden Euro gekostet haben. Das On-Demand-Produkt hat Funktionen für Finanzmanagement, Kundenbeziehungen, Personalverwaltung, Beschaffung, Projektmanagement und Logistik. Der bevorstehende Start von Business by Design werde nicht den Gewinnmargen des Unternehmens schaden, betonte Snabe. "Wenn wir unser Geschäft mit On-Demand-Software ausbauen können, werden wir weiter unsere Marge erweitern."


cuntholz 12. Mai 2010

Hm, also die Berechtigungsseite vom BO kenne ich nicht. Das BO an sich gefällt mir jedoch...

Kommentieren



Anzeige

  1. Architect Cloud Platform / IaaS (m/w)
    Microsoft Deutschland GmbH, verschiedene Standorte
  2. Mitarbeiter/-in für den Bereich mobile Endgeräte
    Deutsche Bundesbank, München
  3. Scientific Programmer (m/w)
    CeMM Research Center for Molecular Medicine of the Austrian Academy of Sciences, Vienna (Austria)
  4. Spezialistin / Spezialist E-Government und Online-Services
    VBL, Karlsruhe

 

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. TOPSELLER: Titanfall Origin-Code
    9,99€
  2. Battlefield Hardline
    53,99€ USK 18
  3. 2K-Sale bei Steam

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Xbox One

    Firmware-Update bringt Sprachnachrichten auf die Konsole

  2. Elektromobilitätsgesetz

    Bundesrat gibt Elektroautos mehr Freiheiten

  3. 2160p60

    Youtube startet fordernde 60-fps-Videos in scharfem 4K

  4. Nuclide

    Facebook stellt quelloffene IDE vor

  5. Test Borderlands Handsome Collection

    Pandora und Mond etwas schöner

  6. Net-a-Porter

    Amazon soll vor 2-Milliarden-Dollar-Übernahme stehen

  7. Fire TV mit neuer Firmware im Test

    Streaming-Box wird vielfältiger

  8. Knights Landing

    Die Xeon Phi beherbergt Intels bisher größten Chip

  9. Volker Kauder

    Mehr deutsche Teststrecken für selbstfahrende Autos gefordert

  10. Wearable

    Smartwatch Olio soll vor Benachrichtigungsflut schützen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Gnome 3.16 angesehen: "Tod der Nachrichtenleiste"
Gnome 3.16 angesehen
"Tod der Nachrichtenleiste"
  1. Server-Technik Gnome erstellt App-Sandboxes
  2. Display-Server Volle Wayland-Unterstützung für Gnome noch dieses Jahr
  3. Linux Gnome-Werkzeug soll für bessere Akkulaufzeiten sorgen

Netzneutralität: Autonome Autos brauchen Netz und Mikrochips sind knusprig
Netzneutralität
Autonome Autos brauchen Netz und Mikrochips sind knusprig
  1. Netzneutralität FCC verbietet Überholspuren im Netz
  2. Netzneutralität Was die FCC-Pläne für das Internet bedeuten
  3. Deregulierung FCC soll weitreichende Netzneutralität durchsetzen

Bloodborne im Test: Das Festival der tausend Tode
Bloodborne im Test
Das Festival der tausend Tode
  1. Bloodborne Patch und PC-Petition
  2. Bloodborne angespielt Angsthase oder Nichtsnutz

  1. Re: Alter hut

    Onkel Ho | 04:52

  2. Re: Kopfhörerhersteller Beats Electronics für 3...

    Sharra | 04:43

  3. Re: Wie wäre es zum Anfang

    Sharra | 04:42

  4. Re: Zurückgeben, wäre das richtige Wort.

    Sharra | 04:39

  5. Re: Das alte Trackpad

    Tzven | 04:24


  1. 17:09

  2. 15:52

  3. 15:22

  4. 14:24

  5. 14:00

  6. 13:45

  7. 13:44

  8. 13:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel