Quelloffenes Media-Center: MythTV 0.23 veröffentlicht

Quelloffenes Media-Center

MythTV 0.23 veröffentlicht

Das quelloffene Media-Center MythTV ist in Version 0.23 erschienen. Neben dem neuen Theme Arclight und Childish haben die Entwickler das Audio-Framework neu geschrieben und um das Upmixen auf Stereo 5.1 erweitert.

Anzeige

Die Version 0.23 des Media-Centers und Festplattenrekorders MythTV ist vom MythTV-Team freigegeben worden. In erster Linie haben die Entwickler das Audio-Framework neu geschrieben. Dabei wurde die Konfiguration wesentlich vereinfacht. Der Klang kann von normalem Stereo auf Stereo 5.1 aufgebohrt werden, das Resampling übernimmt MythTV dabei automatisch.

In Videodateien im Matroska- und OGG-Format können dank AVChapter einzelne Kapitel angesteuert werden. Mit einer Grafikkarte mit VDPAU-Unterstützung kann MythTV den HDTV-Standard ITU BT709 sowie RGB 16-235 für HDMI verwenden. Zusätzlich wurde die aktuellere Version 21657 der Codec- und Werkzeugsammlung Ffmpeg eingebaut.

Eine neue Schnittstelle für Systemereignisse wurde hinzugefügt, an die auch externe Programme andocken können, und die Python-Schnittstelle wurde erweitert. Zusätzlich zu dem neuen Theme Arclight hat das MythTV-Team auch das Plugin Mythnetvision integriert, das Videos von den Internetportalen Joost, Vimeo, MTV und Blip.tv abspielt. Youtube soll zukünftig ebenfalls unterstützt werden. Das Mythnetvision-Plugin bleibt aber in dieser Version noch in der Betaphase und soll erst mit Version 0.24 von MythTV einen stabilen Status erreichen.

An der nächsten Version 0.24 wird laut den Entwicklern bereits eifrig gearbeitet. Unter anderem soll dort ein neues On-Screen-Display (OSD) Einzug halten. Zusätzlich will das MythTV-Team nochmals an dem Audio-Framework feilen und die Unterstützung für 24- und 32-Bit-Audio sowie für acht Kanäle ausbauen. Zusätzlich soll die nächste Version auch das Abspielen von Blu-ray-Scheiben ermöglichen.

Die aktuelle Version 0.23 kann als Sourcecode von den Servern des Projekts heruntergeladen werden, Binärpakte für entsprechende Distributionen wie Mythbuntu dürften in wenigen Tagen folgen.


ericmu 17. Mai 2010

mit xbmc hab ich auch so meinen Kampf; habs auf opensuse 11.0 zum laufen gebracht. Hat...

G-Bear 17. Mai 2010

Kauf/Bau dir ein Atom/Ion System ... das loest deine Power-Probleme und fuer Myth reicht...

G-Bear 17. Mai 2010

Das Ding laeuft bei mir am TV ... da habe ich keine Lust jedes Mal aufzustehen, um aufm...

gsgsgrse 12. Mai 2010

wer (wie schon gesagt) mit dem Privileg gesegnet ist, sich mit Linux auszukennen kann...

drgsrgse 12. Mai 2010

DVB-T weiß ich nicht aber ich nutze es selber und mit DVB-C kriege ich sogar 4 Kanäle pro...

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Infrastruktur- und Netzwerkspezialist (m/w)
    Platinion GmbH, Köln
  2. Technical Teamlead / Senior-SW-Entwickler/in für Kombiinstrumente
    Robert Bosch GmbH, Leonberg
  3. System- und Basisadministrator (m/w)
    RheinEnergie AG, Köln
  4. Berater "IT Strategy & IT Efficiency" (m/w)
    Detecon International GmbH, Köln, Eschborn

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. TIPP: Alternate Schnäppchen Outlet
  2. Kingston HyperX Cloud Headset
    84,90€
  3. Fire TV Stick
    39,00€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Amtsgericht Hamburg

    Online-Partnervermittlungen dürfen kein Geld nehmen

  2. Elite Dangerous

    Powerplay im All

  3. Martin Gräßlin

    KDE Plasma läuft erstmals unter Wayland

  4. Canonical

    Ubuntus Desktop-Next soll auf DEB-Pakete verzichten

  5. Glasschair

    Mit der Google Glass den Rollstuhl steuern

  6. Günther Oettinger

    EU und Telekom wollen Regulierung zu Whatsapp und Google

  7. Ebay

    Magento-Shops stehen Angreifern offen

  8. Acer Iconia One 8

    Kleines Android-Tablet mit Intels Quadcore-Atom

  9. Markenrecht

    Band Kraftwerk unterliegt Brennstoffzellenkraftwerk

  10. Teut Weidemann

    Die Tricks der Free-to-Play-Betreiber



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Storytelling-Werkzeug: Linius und die Tücken von Open-Source
Storytelling-Werkzeug
Linius und die Tücken von Open-Source
  1. ARM-SoC Allwinner soll LGPL-Verletzungen verschleiern
  2. Linux Siri bekommt Open-Source-Konkurrenz
  3. Microsoft Windows Driver Frameworks werden Open Source

Die Woche im Video: Ein Zombie, Insekten und Lollipop
Die Woche im Video
Ein Zombie, Insekten und Lollipop
  1. Die Woche im Video Apple Watch, GTA 5 für PC und Akku mit Aluminium-Anode
  2. Die Woche im Video Win 10 für Smartphones, Facebook Tracking und Aprilscherze
  3. Die Woche im Video Galaxy S6 gegen One (M9), selbstbremsende Autos und Bastelei

GTA 5: Es ist doch nicht 2004!
GTA 5
Es ist doch nicht 2004!
  1. Rockstar Games PC-Version von GTA 5 im 60-fps-Trailer
  2. Rockstar Games GTA 5 hat Grafikprobleme
  3. Make it Digital GTA im Mittelpunkt von TV-Sendung

  1. Re: Bauer Heinrich ...

    Jonnie | 03:28

  2. 1915 & 2015

    lemgold | 03:22

  3. Re: Landen auf prozeduralen Planeten

    sushbone | 03:20

  4. Re: Hoffentlich setzt sich dieses Urteil bei...

    theonlyone | 03:15

  5. Re: Das BGB ist nicht veraltet

    theonlyone | 03:12


  1. 18:41

  2. 16:27

  3. 16:04

  4. 15:06

  5. 14:42

  6. 14:09

  7. 13:27

  8. 13:02


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel