Ubuntu Unity: Neue Shell für Netbooks

Ubuntu Unity

Neue Shell für Netbooks

Mit Unity stellt Mark Shuttleworth eine neue Benutzeroberfläche für Ubuntus Netbook-Variante vor. Die neue Shell verwendet die Grafikbibliotheken Clutter und Mutter aus dem Gnome-Projekt und soll der Mittelpunkt der neuen Notebookvariante Ubuntu Light bilden, die ausschließlich als OEM-Version ausgeliefert werden soll.

Anzeige

Unity soll die Auflösung von Netbook-Monitoren besser nutzen, indem es einen reduzierten Applikationsstarter an der linken Seite des Bildschirms platziert, der Shortcuts zu den wichtigsten Programmen beinhaltet und gleichzeitig als Fensterliste fungiert. Statt in einem Menü werden dort nicht platzierte Programmstarter in einem Dateibrowser-Fenster gesammelt.

  • Der Ubuntu-10.04-Desktop mit der Unity-Shell
  • Die Unity-Shell verwendet den neuen Window-Manager Mutter.
  • Das Applikationsmenü in der Unity-Shell
  • Geöffnete Fenster tauchen ebenfalls in dem neuen Dock auf.
  • Bereits vorhandene Icons werden bei geöffnetem Fenster gesondert markiert.
Der Ubuntu-10.04-Desktop mit der Unity-Shell

In der oberen Leiste soll künftig lediglich eine Benachrichtigungsleiste platziert werden sowie programmspezifische Indikatoren, sogenannte Windicators. Darüber sollen Menüs aufgerufen werden oder Einstellungen für das im Fenster laufende Programm vorgenommen werden können. Damit will Canonical sowohl die Menü- als auch die Statusleiste einsparen, um in der Vertikalen mehr Platz für Fensterinhalt zu schaffen.

Die Windicators sollen in der nächsten Version 10.10 auch in der Desktopedition Einzug halten, dort allerdings in der Titelleiste eines jeweiligen Fensters auf der rechten Seite.

Unity verwendet den neuen Compositing-Window-Manager Mutter und basiert auf der Grafikengine Clutter, die auch in der nächsten Gnome-Version 3 zum Zuge kommen. Allerdings hat die Unity-Shell mit der neuen Gnome-Shell sonst nichts gemeinsam, betont Shuttleworth: Unity ist ausschließlich für den Einsatz auf leistungsschwachen Rechnern gedacht.

Die Unity-Shell verwendet Zeitgeist, einen Aktivitätslogger, der Informationen wie Browserchroniken, Informationen zu E-Mails oder Chats sammelt und zur globalen Suche bereitstellt.

Eine Vorabversion der neuen Shell kann über die entsprechenden PPA-Repositories ausprobiert werden. Eine Anleitung zur Einbindung der entsprechenden experimentellen Softwarequellen findet sich auf der entsprechenden Entwicklerseite.


ji (Golem.de) 13. Jan 2011

Der Artikel im Linux Magazin ist vom 25. Februar 2010. Jens Ihlenfeld (Golem.de)

Der Kaiser! 13. Jan 2011

Selbst mit Cygwin ist das unter Windows nix. Gibt keine Tabs. Keine Scrollbalken. Kein...

Der Kaiser! 13. Jan 2011

Ich fand Window Maker auch gut. :)

lari fari 25. Okt 2010

War das ernst gemeint?

Der Kaiser! 17. Mai 2010

*http://meego.com/

Kommentieren



Anzeige

  1. Anwendungs- und Softwareberater/in
    Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. SAP Inhouse Berater (m/w) QM
    JOST-Werke GmbH, Neu-Isenburg
  3. Management Consultant (m/w) Middle East - Young Professional
    Horváth & Partners Management Consultants, Abu Dhabi (United Arab Emirates)
  4. Softwareentwickler/in
    Landeshauptstadt München, München

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. TOPSELLER REDUZIERT: Amazon Fire TV Stick
    29,00€ statt 39,00€
  2. TIPP: Alternate Schnäppchen Outlet
    (täglich neue Deals)
  3. TIPP: Asus-Cashback-Aktion
    bis zu 45€ Cashback beim Kauf einer Aktions-Grafikkarte

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Kritische Infrastruktur

    Weitere Beweise für Geheimdienstangriff auf Bundestag

  2. Überwachung

    Berliner abgehört - aus Protest gegen die NSA

  3. Tor

    Hidden Services leichter zu deanonymisieren

  4. Telefónica

    Alle Base-Shops verschwinden

  5. Electronic Arts

    Nächstes Need for Speed benötigt Onlineverbindung

  6. Cloud Test Lab

    Google bringt Testservice für App-Entwickler

  7. Test Lara Croft Relic Run

    Tomb Raider auf Speed

  8. Bundestagverwaltung

    Angreifer haben Daten aus dem Bundestag erbeutet

  9. Sicherheitslücken

    Fehler in der Browser-Logik

  10. Google Fotos ausprobiert

    Gute Suche, abgespeckte Bildbearbeitung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Android M: Google zeigt neues System für App-Berechtigungen
Android M
Google zeigt neues System für App-Berechtigungen
  1. Sprachassistent Google Now wird schlauer
  2. Google I/O Spezielles Google-Betriebssystem für Internet der Dinge

LG G4 im Test: Wer braucht schon den Snapdragon 810?
LG G4 im Test
Wer braucht schon den Snapdragon 810?
  1. LG G4 im Hands On Hervorragende Kamera und edle Leder-Optik
  2. Smartphone LG G4 kommt mit 16-Megapixel-Kamera
  3. Werbeaktion LG will 4.000 G4 vor dem Verkaufsstart verteilen

Digitaler Wandel: "Haben Sie Google zerschlagen, kommt der nächste"
Digitaler Wandel
"Haben Sie Google zerschlagen, kommt der nächste"
  1. Störerhaftung Abmahner fordern Registrierung aller WLAN-Nutzer
  2. Freifunker zur Störerhaftung Bundesweites WLAN-Passwort ist keine Lösung
  3. Störerhaftung Auch private Hotspots können geschäftsmäßig sein

  1. Re: Zu Zeiten von "Hello World" ...

    tonictrinker | 00:10

  2. Re: Einmal eine 1km Strecke nachgesehen über Maps...

    Tobias Claren | 00:04

  3. Re: Seit 6:45 wird zurück gespäht

    Prinzeumel | 00:01

  4. Mapnavigator kennt keine Roller bzw. 50ccm...

    Tobias Claren | 00:01

  5. Re: Solange das nur als Email-Anhang verteilt wird

    JensM | 00:00


  1. 18:56

  2. 16:45

  3. 15:13

  4. 14:47

  5. 14:06

  6. 14:01

  7. 14:00

  8. 13:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel