Abo
  • Services:
Anzeige
Red Dead Redemption: Koop-Missionen im Wilden Westen folgen per Download

Red Dead Redemption

Koop-Missionen im Wilden Westen folgen per Download

Über einen Multiplayermodus soll das "Pferde-GTA" Red Dead Redemption vom Start an verfügen - aber wer zusammen mit Kumpels spannende Missionen in der Prärie erleben möchte, muss bis zur Veröffentlichung des Koop-Modus im Juni 2010 warten.

Erst nach Veröffentlichung von Red Dead Redemption will Rockstar Games spezielle Missionen veröffentlichen, in denen zwei bis vier Cowgirls oder -boys gemeinsam im Koop-Modus durch Einsätze im Wilden Westen reiten können. Die Erweiterung mit dem Titel "Outlaw bis zum Schluss" soll ab Juni 2010 kostenlos per Xbox Live und Playstation Network bereitstehen. Sie enthält sechs Einsätze, unter anderem sollen die Spieler gemeinsam an einem langen Fluss entlangreiten und dabei Verstecke von Rebellen auffliegen lassen, oder zusammen eine von der mexikanischen Armee gehaltene Stadt einnehmen. In den Missionen gibt es zusätzliche Achievements und Trophies zum Freischalten.

Anzeige

Im Mittelpunkt des Multiplayermodus, der von Anfang an in dem Programm enthalten ist, steht das "Free Roaming" - also die Möglichkeit, sich weitgehend auf eigene Faust durch die offene Westernwelt zu bewegen. Wer mag, kann sich mit anderen Spielern im Team zusammenschließen und Jagd auf vom Computer oder von menschlichen Opponenten gesteuerte Gegner machen.

Red Dead Redemption erscheint nach aktuellem Stand am 21. Mai 2010, und zwar für Xbox 360 und Playstation 3. Die Kampagne versetzt den Spieler in die Rolle des ehemaligen Banditen John Marston, der wider Willen im Auftrag des Staates gegen Verbrecher kämpfen muss, um seine Familie zu retten. Das Programm orientiert sich in vielerlei Hinsicht an Grand Theft Auto, das vom gleichen Publisher stammt - allerdings ist der Spieler auf dem Rücken von Pferden im Wilden Westen statt in Autos in heruntergekommenen Metropolen unterwegs.


eye home zur Startseite
FranUnFine 06. Mai 2010

Ach, auch jemand, der schon die ersten Alan Wake-Tests gelesen hat.

FWS 06. Mai 2010

Wieso Schwachsinn ? Noch nie ein Pferd beim Autoklauen erwischt? xD

FWS 06. Mai 2010

Der tiefere Sinn dahinter ist nicht die lieben Käufer zu belohnen, sondern die verkauften...

Echt mal 06. Mai 2010

Wenn es nicht so wäre, dass man erst später per Downloads zu mehr Spiel kommen wird...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, Bonn, Darmstadt, Stuttgart
  2. TUI InfoTec GmbH, Hannover
  3. T-Systems International GmbH, verschiedene Standorte
  4. McFIT GLOBAL GROUP GmbH, Berlin


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 299,00€
  2. 349,00€
  3. 54,85€

Folgen Sie uns
       


  1. Altiscale

    SAP kauft US-Startup für 125 Millionen US-Dollar

  2. Stiftung Warentest

    Mailbox und Posteo gewinnen Mailprovidertest

  3. Ausrüster

    Kein 5G-Supermobilfunk ohne Glasfasernetz

  4. SpaceX

    Warum Elon Musks Marsplan keine Science-Fiction ist

  5. Blau

    Prepaid-Kunden bekommen deutlich mehr Datenvolumen

  6. Mobilfunk

    Blackberry entwickelt keine Smartphones mehr

  7. Nvidia und Tomtom

    Besseres Cloud-Kartenmaterial für autonome Fahrzeuge

  8. Xavier

    Nvidias nächster Tegra soll extrem effizient sein

  9. 5G

    Ausrüster schweigen zu Dobrindts Supernetz-Ankündigung

  10. Techbold

    Gaming-PC nach Spiel, Auflösung und Framerate auswählen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Canon vs. Nikon: Superzoomer für unter 250 Euro
Canon vs. Nikon
Superzoomer für unter 250 Euro
  1. Snap Spectacles Snapchat stellt Sonnenbrille mit Kamera vor
  2. MacOS 10.12 Fujitsu warnt vor der Nutzung von Scansnap unter Sierra
  3. Bildbearbeitungs-App Prisma offiziell für Android erhältlich

DDoS: Das Internet of Things gefährdet das freie Netz
DDoS
Das Internet of Things gefährdet das freie Netz
  1. Hilfe von Google Brian Krebs' Blog ist nach DDoS-Angriff wieder erreichbar
  2. Picobrew Pico angesehen Ein Bierchen in Ehren ...
  3. Peak Smarte Lampe soll Nutzer zum Erfolg quatschen

MacOS 10.12 im Test: Sierra - Schreck mit System
MacOS 10.12 im Test
Sierra - Schreck mit System
  1. MacOS 10.12 Sierra fungiert als alleiniges Sicherheitsupdate für OS X
  2. MacOS Sierra und iOS 10 Apple schmeißt unsichere Krypto raus
  3. Kaspersky Neue Malware installiert Hintertüren auf Macs

  1. Re: Guckt über euren Tellerrand

    M_Q | 02:50

  2. Re: Empfehlung für Provider/Hoster bei eigener...

    ACakut | 02:13

  3. Re: Achso ...

    Rheanx | 01:55

  4. dabei war das System super

    jjfx | 01:52

  5. Re: Fand solche Dienste eh etwas sinnlos

    ManMashine | 01:44


  1. 19:10

  2. 18:10

  3. 16:36

  4. 15:04

  5. 14:38

  6. 14:31

  7. 14:14

  8. 13:38


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel