H.265 - Fraunhofer-Codec als Grundlage für H.264-Nachfolger

ISO und IEC setzen auf High Efficiency Video Coding (HEVC) für neuen Standard

Der Nachfolger des Video-Kompressionsstandards H.264 soll auf Basis des am Heinrich-Hertz-Institut (HHI) entwickelten Codecs HEVC (High Efficiency Video Coding) entstehen. Darauf hat sich das gemeinsame Standardisierungsteam der ITU und ISO/IEC verständigt.

Anzeige

HEVC ist das Nachfolgeprojekt von H.264/AVC (Rec. ITU-T H.264 /ISO/IEC 14496-10). Die Fertigstellung des neuen Standards ist für Sommer/Herbst 2012 geplant. Dann soll der neue Standard von der ITU-T voraussichtlich als H.265 verabschiedet werden.

Im Vergleich zu H.264, der ebenfalls vom Fraunhofer HHI maßgeblich gestaltet wurde, wird für H.265 eine Datenreduzierung um den Faktor 2 bei gleicher Bildqualität angestrebt. Vorrangiges Ziel ist es daher, für fast alle Anwendungen eine gegenüber H.264 wesentlich effizientere Codierung mit einer mittleren Einsparung an Datenrate von etwa 50 Prozent zu erreichen.

Dazu wurde von der gemeinsamen Standardisierungsgruppe von ITU-T VCEG und ISO/IEC MPEG ein Call for Proposals (CfP) ausgeschrieben. Die einzelnen Vorschläge wurden dann hinsichtlich ihrer visuellen Qualität bei gleicher Bitrate verglichen, wobei HEVC bei geringer Komplexität sehr gute Ergebnisse lieferte und daher in das erste Testmodell des neuen Standardisierungsprojekts übernommen wurde.

Kernstück des neuen Codecs ist ein neues Konzept zu Entropiecodierung. Dabei wird zur verlustfreien Datenkompression, also bei der Zuordnung von unterschiedlich langen Folgen von Bits zu jedem einzelnen Zeichen eines Codierverfahrens, ein komplett neuer Weg zur Lösung dieses Problems dargestellt.

Derzeit liegt die mittlere Datenrateneinsparung des neuen Ansatzes bei rund 30 Prozent, vergleichen mit H.264 bei gleicher visueller Qualität. Erst im Laufe der weiteren Entwicklung wird sich zeigen, ob das Ziel von einer um 50 Prozent geringeren Datenrate erreicht werden kann.


JoeFixIt 06. Mai 2010

Nur ist mp3 eben kein Container, sondern tatsächlich ein codec.

JoeFixIt 06. Mai 2010

Es gibt mehr als einen der sich den Code angeguckt hat, der der Meinung ist das der Ogg...

blubb___ 06. Mai 2010

Ein großer Teil der Unterschiede dürfte sich durch die Presets und...

blubb___ 05. Mai 2010

Das Verfahren MUSS gegenüber H264 zumindest in den geringeren Komplexitätsstufen...

Cobinja 05. Mai 2010

Ich weiss, es ist aus dem Zusammenhang gerissen, und ich weiss auch was 'ne Blindstudie...

Kommentieren



Anzeige

  1. (Junior) Survey Manager (m/w) Beratung Global Marketing Services
    Siemens AG, Mannheim
  2. Systementwickler Software / Hardware (m/w)
    Preh GmbH, Bad Neustadt a.d. Saale
  3. Architect Cloud Platform / IaaS (m/w)
    Microsoft Deutschland GmbH, verschiedene Standorte
  4. Product Owner (m/w)
    TeamViewer GmbH, Göppingen

 

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. VORBESTELLBAR: FINAL FANTASY X/X-2 HD Remaster PS4
    49,99€ - Release 15.05.
  2. GTA V (PC)
    59,00€ (Vorbesteller-Preisgarantie) USK 18 - Release 14.04.
  3. The Order: 1886 (uncut) Steelbook - [PlayStation 4]
    64,95€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Smartwatch

    Pebble sammelt über 20 Millionen US-Dollar ein

  2. Manfrotto

    Winziges LED-Dauerlicht für Filmer und Fotografen

  3. Test Woolfe

    Rotkäppchen schwingt die Axt

  4. Palinopsia Bug

    Das Gedächtnis der Grafikkarte auslesen

  5. Die Woche im Video

    Galaxy S6 gegen One (M9), selbstbremsende Autos und Bastelei

  6. Xbox One

    Firmware-Update bringt Sprachnachrichten auf die Konsole

  7. Elektromobilitätsgesetz

    Bundesrat gibt Elektroautos mehr Freiheiten

  8. 2160p60

    Youtube startet fordernde 60-fps-Videos in scharfem 4K

  9. Nuclide

    Facebook stellt quelloffene IDE vor

  10. Test Borderlands Handsome Collection

    Pandora und Mond etwas schöner



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Gnome 3.16 angesehen: "Tod der Nachrichtenleiste"
Gnome 3.16 angesehen
"Tod der Nachrichtenleiste"
  1. Server-Technik Gnome erstellt App-Sandboxes
  2. Display-Server Volle Wayland-Unterstützung für Gnome noch dieses Jahr
  3. Linux Gnome-Werkzeug soll für bessere Akkulaufzeiten sorgen

Netzneutralität: Autonome Autos brauchen Netz und Mikrochips sind knusprig
Netzneutralität
Autonome Autos brauchen Netz und Mikrochips sind knusprig
  1. Netzneutralität FCC verbietet Überholspuren im Netz
  2. Netzneutralität Was die FCC-Pläne für das Internet bedeuten
  3. Deregulierung FCC soll weitreichende Netzneutralität durchsetzen

Bloodborne im Test: Das Festival der tausend Tode
Bloodborne im Test
Das Festival der tausend Tode
  1. Bloodborne Patch und PC-Petition
  2. Bloodborne angespielt Angsthase oder Nichtsnutz

  1. Re: 3 LED's = 60 Euro

    gs2 | 17:04

  2. Re: Transpiler

    Schnarchnase | 17:00

  3. Re: Herunterladen und mit VLC abspielen.

    Atalanttore | 16:57

  4. Hack n Slay. Ähnliche Games pls

    User2 | 16:53

  5. Mir hats gefallen ;D

    geeky | 16:52


  1. 15:57

  2. 15:45

  3. 15:03

  4. 10:55

  5. 09:02

  6. 17:09

  7. 15:52

  8. 15:22


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel