Abo
  • Services:
Anzeige

.Net für Firefox und Chrome?

Miguel de Icaza will CLI direkt in den Browser integrieren

Wäre statt ECMA-Script Microsofts CLI als Standard in Browsern fest verankert, wäre das Web flexibler, meint Webentwickler Joe Hewitt und bekommt dafür Zustimmung von Mono-Entwickler Miguel de Icaza. Steht also .Net vor dem Einzug in Firefox und Chrome?

Hewitt, der einst für Mozilla an Firefox arbeitete und zuletzt Facebooks iPhone-App entwickelt hat, äußerte per Twitter einige Gedanken zur Entwicklung von Webapplikationen. Darunter auch die Idee, die von Microsoft entwickelte und von der ECMA standardisierte Common Language Infrastructure (CLI) fest in Browsern zu verankern.

Anzeige

Große Zustimmung dafür erhält er von Miguel de Icaza, der einst das Gnome-Projekt und später das Mono-Projekt gründete, an dem er heute für Novell und im Auftrag von Microsoft arbeitet, um eine freie Implementierung von Microsofts .Net zu schaffen. CLI im Browser würde mehr Flexibilität für Webentwickler bedeuten und sowohl streng typisierte als auch untypisierte Sprachen unterstützen, sowie Entwicklern die Wahl zwischen hoher Leistung und Skriptbarkeit lassen.

Es gebe viele Sprachen, die sich gut für Webapplikationen eigneten, doch heute seien diese nur per Plugin nutzbar, beispielsweise eingebettet in Flash oder Silverlight. Damit seien die Möglichkeiten sehr eingeschränkt, dass nur über eng begrenzte APIs mit dem Browser kommuniziert werden kann.

Daher, so de Icaza, sei vielleicht jetzt die Zeit gekommen, um mit CLI im Browser zu experimentieren, nicht als Plugin, sondern direkt im Browser und auf Augenhöhe mit der Javascript-Engine. Dabei könnten neben C# auch Implementierungen wie Ironpython oder Ironruby zum Einsatz kommen, wobei für jede Seite eine eigene Laufzeitumgebung verwendet werden sollte, schlägt de Icaza vor.

Dabei zeigt sich der Mono-Entwickler begeistert von Hewitts Idee und bedauert nur, dass er nicht selbst darauf gekommen sei. "Wir brauchen ein neues Modell und ich bin bereit, Joes Idee in einem Prototyp umzusetzen", schreibt de Icaza. "Die Frage ist nur, mit welchem Browser ich anfange, Firefox oder Chrome."


eye home zur Startseite
jscriptsuite 07. Apr 2013

ja, auch jquery mit allen plugins kann es nicht ändern und eher bestätigt es. Analog zu...

Der müde Joe 09. Mai 2010

Ich finde es immer lustig wenn ich von Studenten diese sinnlose JVM vs .NET Diskussion...

zilti 08. Mai 2010

Ja, aber die sind ja auch nicht Binärcode, sondern Bytecode (Nein, das ist kein Java...

wuerger 08. Mai 2010

.NET = Virenschleuder? Ich mekre da hat jemand so richtig peilung was er von siuch gibt...

Spencer 06. Mai 2010

Geilomat! Muss ich mir unbedingt mal ansehen ...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. imbus AG, Norderstedt, Köln, Hofheim am Taunus, München, Möhrendorf
  2. AreaDigital AG, Fürth
  3. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen, München, Frankfurt/Main
  4. über Robert Half Technology, Raum Mosbach


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Gears of War 4 gratis erhalten
  2. (u. a. Asus GTX 1070 Strix, MSI GTX 1070 Gaming X 8G, Inno3D GTX 1070 iChill)

Folgen Sie uns
       


  1. Project Mortar

    Mozilla möchte Chrome-Plugins für Firefox unterstützen

  2. Remedy

    Steam-Version von Quantum Break läuft bei Nvidia flotter

  3. Videostreaming

    Twitch Premium wird Teil von Amazon Prime

  4. Dark Souls & Co.

    Tausende Tode vor Tausenden von Zuschauern

  5. Die Woche im Video

    Grüne Welle und grüne Männchen

  6. Systemd.conf 2016

    Pläne für portable Systemdienste und neue Kernel-IPC

  7. Smartphones und Tablets

    Bundestrojaner soll mehr können können

  8. Internetsicherheit

    Die CDU will Cybersouverän werden

  9. 3D-Flash-Speicher

    Micron stellt erweiterte Fab 10X fertig

  10. Occipital

    VR Dev Kit ermöglicht Roomscale-Tracking per iPhone



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Android 7.0 im Test: Zwei Fenster für mehr Durchblick
Android 7.0 im Test
Zwei Fenster für mehr Durchblick
  1. Android-X86 Desktop-Port von Android 7.0 vorgestellt
  2. Android 7.0 Erste Nougat-Portierung für Nexus 4 verfügbar
  3. Android 7.0 Erste Nougat-Portierungen für Nexus 5 und Nexus 7 verfügbar

Recruiting: Uni-Abschluss ist nicht mehr das Wichtigste
Recruiting
Uni-Abschluss ist nicht mehr das Wichtigste
  1. Friends Conrad vermittelt Studenten für Serviceleistungen
  2. IT-Jobs Bayerische Firmen finden nicht genügend Programmierer
  3. Fest angestellt Wie viele Informatiker es in Deutschland gibt

Rocketlab: Neuseeland genehmigt Start für erste elektrische Rakete
Rocketlab
Neuseeland genehmigt Start für erste elektrische Rakete
  1. Osiris Rex Asteroid Bennu, wir kommen!
  2. Raumfahrt Erster Apollo-Bordcomputer aus dem Schrott gerettet
  3. Startups Wie Billig-Raketen die Raumfahrt revolutionieren

  1. Re: Riskanter Neuanfang

    css_profit | 19:12

  2. Re: Todsünden für /mit SSDs ?

    thesmann | 19:08

  3. Re: Sonderkündigung in dem Fall?

    christian_k | 19:06

  4. Re: o2 Free Tarife betroffen!

    christian_k | 19:02

  5. Bei Heartstone soll es dabei gleichzeitig

    StefanGrossmann | 18:58


  1. 13:15

  2. 12:30

  3. 11:45

  4. 11:04

  5. 09:02

  6. 08:01

  7. 19:24

  8. 19:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel