Anzeige

Apple macht Lala dicht

Lala wird zum 31. Mai 2010 abgeschaltet

Der von Apple im Dezember 2009 übernommene Musikdienst Lala wird geschlossen. Dort wird nur noch bis Ende Mai 2010 Musik der großen Labels für 10 US-Cent pro Song angeboten.

"Lala is shutting down" prangt auf der Website des von Apple übernommenen Musikdienstes. Ab sofort können sich dort keine neuen Nutzer mehr für den Dienst anmelden. Und auch für Bestandsnutzer kommt demnächst das Aus.

Am 31. Mai 2010 wird Lala komplett abgeschaltet, so dass auch bestehende Nutzer keinen Zugriff mehr auf ihre Accounts haben. Geld, das bislang für Musik auf Lala ausgegeben wurde, soll in iTunes-Guthaben umgewandelt werden. Gleiches gilt für offene Guthaben, das sich die Nutzer aber auch auszahlen lassen können, schreibt Engadget.

Anzeige

Apple hatte Lala Anfang Dezember 2009 übernommen. Damals wurde bereits spekuliert, Apple werde den Streamingdienst von Lala in iTunes integrieren. Bei Lala können Nutzer alle der rund 8 Millionen verfügbaren Titel einmal kostenlos abspielen. Danach berechnet Lala für einen MP3-Download ohne DRM 79 US-Cent. Alternativ kann ein Titel für 10 US-Cent beliebig oft über des Web abgespielt werden.

Mit der Schließung von Lala zum 31. Mai 2010 dürften die Gerüchte um eine entsprechende Erweiterung von iTunes neue Nahrung erhalten. Konkrete Ankündigungen von Apple dazu gibt es bislang nicht. Allerdings dürften die Chancen steigen, dass unter dem Dach von Apple ein ähnliches Angebot auch in Europa startet, denn bislang stand Lala, wie viele andere US-Musikangebote, nur Nutzern in den USA zur Verfügung.


eye home zur Startseite
windowsverabsch... 03. Mai 2010

lol, unter Windows muss man das erst einschalten? Das erklärt einiges. *gg*

Neusprech 01. Mai 2010

Zumindest das deutsche Urheberrecht verbietet keineswegs das Mitschneiden (völlig egal...

Wirtschafts-Graue 01. Mai 2010

vor Aktionären ist alle vertretbar, was deren Dividente und/oder den Wert ihrer Anteile...

MacUser 01. Mai 2010

Wie lächerlich! Du hast einfach nicht den blassesten Schimmer, wie ein Unternehmen mit...

sarl ltd gmbh 30. Apr 2010

Feindlich übernehmen kann man nur ein börsennotiertes Unternehmen. Und wie du hoffentlich...

Kommentieren


Jans Blog / 03. Mai 2010

Apple macht Musikdienst Lala dicht



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hanseatisches Personalkontor Hamburg, Kiel
  2. über 3C - Career Consulting Company GmbH, Stuttgart
  3. iCD.GmbH & Co.KG, Frechen
  4. ASCONSIT GmbH, Lüneburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 24,90€
  3. 169,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Social Media

    Facebook-Nutzer müssen vorerst weiter Klarnamen angeben

  2. Xiaomi Mi Qicycle

    Elektrisches Klappfahrrad mit Smartphone-Anschluss

  3. The Mill Blackbird

    "Transformer"-artiges Fahrzeug für Filmaufnahmen

  4. United Internet

    Festnetzbetreiber heißt jetzt 1&1 Versatel

  5. Kabelnetz

    Störung bei Vodafone dauert an

  6. Android 7.0

    Die nächste Android-Version heißt Nougat

  7. Pleurobot

    Bewegungen verstehen mit einem Robo-Salamander

  8. Überwachung

    Google sammelt Telefonprotokolle von Android-Geräten

  9. Fritzbox

    AVM veröffentlicht FAQ zur Routerfreiheit

  10. Wertschöpfungslücke

    Musiker beschweren sich bei EU-Kommission über Youtube



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Telefonabzocke: Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
Telefonabzocke
Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
  1. Security Ransomware-Bosse verdienen 90.000 US-Dollar pro Jahr
  2. Security-Studie Mit Schokolade zum Passwort
  3. Festnahme und Razzien Koordinierte Aktion gegen Cybercrime

Oneplus Three im Test: Ein Alptraum für die Android-Konkurrenz
Oneplus Three im Test
Ein Alptraum für die Android-Konkurrenz
  1. Android-Smartphone Diskussionen um Speichermanagement beim Oneplus Three
  2. Smartphones Oneplus soll keine günstigeren Modellreihen mehr planen
  3. Ohne Einladung Oneplus Three kommt mit 6 GByte RAM für 400 Euro

Mobbing auf Wikipedia: Content-Vandalismus, Drohungen und Beschimpfung
Mobbing auf Wikipedia
Content-Vandalismus, Drohungen und Beschimpfung
  1. Freies Wissen Katherine Maher wird dauerhafte Wikimedia-Chefin

  1. Re: Triggert dass das Knox Bit bei den Samsung...

    Trollversteher | 09:46

  2. Re: Probleme mit Win10

    HubertHans | 09:45

  3. Re: Lächerlich

    RaZZE | 09:45

  4. Re: Es gab lange Smartphones vor dem Iphone...

    Moe479 | 09:44

  5. Wo kann man das bestellen? :-)

    scr1tch | 09:44


  1. 09:44

  2. 07:58

  3. 07:37

  4. 06:00

  5. 22:47

  6. 19:06

  7. 18:38

  8. 17:19


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel