Abo
  • Services:
Anzeige

Apple macht Lala dicht

Lala wird zum 31. Mai 2010 abgeschaltet

Der von Apple im Dezember 2009 übernommene Musikdienst Lala wird geschlossen. Dort wird nur noch bis Ende Mai 2010 Musik der großen Labels für 10 US-Cent pro Song angeboten.

"Lala is shutting down" prangt auf der Website des von Apple übernommenen Musikdienstes. Ab sofort können sich dort keine neuen Nutzer mehr für den Dienst anmelden. Und auch für Bestandsnutzer kommt demnächst das Aus.

Am 31. Mai 2010 wird Lala komplett abgeschaltet, so dass auch bestehende Nutzer keinen Zugriff mehr auf ihre Accounts haben. Geld, das bislang für Musik auf Lala ausgegeben wurde, soll in iTunes-Guthaben umgewandelt werden. Gleiches gilt für offene Guthaben, das sich die Nutzer aber auch auszahlen lassen können, schreibt Engadget.

Anzeige

Apple hatte Lala Anfang Dezember 2009 übernommen. Damals wurde bereits spekuliert, Apple werde den Streamingdienst von Lala in iTunes integrieren. Bei Lala können Nutzer alle der rund 8 Millionen verfügbaren Titel einmal kostenlos abspielen. Danach berechnet Lala für einen MP3-Download ohne DRM 79 US-Cent. Alternativ kann ein Titel für 10 US-Cent beliebig oft über des Web abgespielt werden.

Mit der Schließung von Lala zum 31. Mai 2010 dürften die Gerüchte um eine entsprechende Erweiterung von iTunes neue Nahrung erhalten. Konkrete Ankündigungen von Apple dazu gibt es bislang nicht. Allerdings dürften die Chancen steigen, dass unter dem Dach von Apple ein ähnliches Angebot auch in Europa startet, denn bislang stand Lala, wie viele andere US-Musikangebote, nur Nutzern in den USA zur Verfügung.


eye home zur Startseite
windowsverabsch... 03. Mai 2010

lol, unter Windows muss man das erst einschalten? Das erklärt einiges. *gg*

Neusprech 01. Mai 2010

Zumindest das deutsche Urheberrecht verbietet keineswegs das Mitschneiden (völlig egal...

Wirtschafts-Graue 01. Mai 2010

vor Aktionären ist alle vertretbar, was deren Dividente und/oder den Wert ihrer Anteile...

MacUser 01. Mai 2010

Wie lächerlich! Du hast einfach nicht den blassesten Schimmer, wie ein Unternehmen mit...

sarl ltd gmbh 30. Apr 2010

Feindlich übernehmen kann man nur ein börsennotiertes Unternehmen. Und wie du hoffentlich...


Jans Blog / 03. Mai 2010

Apple macht Musikdienst Lala dicht



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bosch Software Innovations GmbH, Berlin
  2. admeritia GmbH, Langenfeld
  3. sonnen GmbH, Berlin oder Wildpoldsried
  4. Panasonic Industrial Devices Europe GmbH, Lüneburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. 4,99€
  2. 299,90€ (UVP 649,90€)
  3. und bis zu 40 Euro Sofortrabatt erhalten

Folgen Sie uns
       


  1. Altiscale

    SAP kauft US-Startup für 125 Millionen US-Dollar

  2. Stiftung Warentest

    Mailbox und Posteo gewinnen Mailprovidertest

  3. Ausrüster

    Kein 5G-Supermobilfunk ohne Glasfasernetz

  4. SpaceX

    Warum Elon Musks Marsplan keine Science-Fiction ist

  5. Blau

    Prepaid-Kunden bekommen deutlich mehr Datenvolumen

  6. Mobilfunk

    Blackberry entwickelt keine Smartphones mehr

  7. Nvidia und Tomtom

    Besseres Cloud-Kartenmaterial für autonome Fahrzeuge

  8. Xavier

    Nvidias nächster Tegra soll extrem effizient sein

  9. 5G

    Ausrüster schweigen zu Dobrindts Supernetz-Ankündigung

  10. Techbold

    Gaming-PC nach Spiel, Auflösung und Framerate auswählen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Canon vs. Nikon: Superzoomer für unter 250 Euro
Canon vs. Nikon
Superzoomer für unter 250 Euro
  1. Snap Spectacles Snapchat stellt Sonnenbrille mit Kamera vor
  2. MacOS 10.12 Fujitsu warnt vor der Nutzung von Scansnap unter Sierra
  3. Bildbearbeitungs-App Prisma offiziell für Android erhältlich

DDoS: Das Internet of Things gefährdet das freie Netz
DDoS
Das Internet of Things gefährdet das freie Netz
  1. Hilfe von Google Brian Krebs' Blog ist nach DDoS-Angriff wieder erreichbar
  2. Picobrew Pico angesehen Ein Bierchen in Ehren ...
  3. Peak Smarte Lampe soll Nutzer zum Erfolg quatschen

MacOS 10.12 im Test: Sierra - Schreck mit System
MacOS 10.12 im Test
Sierra - Schreck mit System
  1. MacOS 10.12 Sierra fungiert als alleiniges Sicherheitsupdate für OS X
  2. MacOS Sierra und iOS 10 Apple schmeißt unsichere Krypto raus
  3. Kaspersky Neue Malware installiert Hintertüren auf Macs

  1. Re: Gmail auf dem letzten Platz...

    hyperlord | 22:26

  2. Re: Finger weg von Blau.de

    zacha | 22:24

  3. Re: Eigentümer ?

    plutoniumsulfat | 22:23

  4. Re: die genannt Funktion "follow me" verboten!

    NIKB | 22:16

  5. Re: Wenn nicht Elon Musk wer dann?

    emuuu | 22:14


  1. 19:10

  2. 18:10

  3. 16:36

  4. 15:04

  5. 14:38

  6. 14:31

  7. 14:14

  8. 13:38


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel