Konzernchef Peter Bauer
Konzernchef Peter Bauer

Infineon: Fabriken bis zu 100 Prozent ausgelastet

Hersteller erwartet starkes Umsatzwachstum

Infineon profitiert von der Belebung der Chipnachfrage. Der Hersteller setzte die Umsatzprognose um 800 Millionen Euro nach oben. Die Fabriken seien bis zu 100 Prozent ausgelastet, sagte Konzernchef Peter Bauer.

Anzeige

Der Halbleiterhersteller Infineon Technologies blickt optimistisch in das laufende Geschäftsjahr. Es werde ein Umsatzplus im hohen 30-Prozent-Bereich erwartet, teilte das Unternehmen mit. Bislang hatte der Konzern einen Zuwachs von über 20 Prozent prognostiziert. Infineon dürfte damit circa 4,2 Milliarden Euro Einnahmen erreichen, circa 800 Millionen Euro mehr als zuletzt angekündigt. Die Fabriken des Herstellers seien zu 90 Prozent bis 100 Prozent ausgelastet, sagte Konzernchef Peter Bauer.

Infineon hatte heute die Geschäftszahlen für das am 31. März 2010 abgelaufene zweite Quartal des Geschäftsjahrs 2010 vorgelegt. Infineon erzielte danach Umsatzerlöse von 1,035 Milliarden Euro, ein Zuwachs von 55 Prozent gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Der Konzernüberschuss belief sich auf 79 Millionen Euro, nach einem Verlust von 258 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum.

"Dieses gute Ergebnis resultiert sowohl aus der allgemeinen wirtschaftlichen Erholung als auch aus unserer hohen Kostendisziplin", sagte Bauer. "Das gute operative Ergebnis im ersten Halbjahr lässt uns optimistisch auf die zweite Hälfte des Geschäftsjahrs blicken. Daher heben wir unsere Prognose für das gesamte Geschäftsjahr 2010 erneut an."

Im März 2010 hatte der Konzern die Kapazität seines Dresdner Werks bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr ausgeweitet. Dabei flossen 18 Millionen Euro in neue Produktionsanlagen. Im Frühjahr 2009 wurde die Infineon-Tochter Qimonda in die Insolvenz geschickt. Der Speicherchipproduzent wurde abgewickelt.


BILD.de 29. Apr 2010

Echt jetzt? Krasse Sache, wenn man keine Planwirtschaft hat, was? Weißt du was...

My2Cents 29. Apr 2010

Oder weil mit Windows7 wieder ein Grund zum Aufrüsten vorhanden ist ;-)

antares 28. Apr 2010

naja, so nicht ganz korrekt. Bei einigen Broadcom SOCs werden Infineon-Flash und...

Eisklaue 28. Apr 2010

Falls du eine Xbox 360, PS3(non Slim) oder Wii hast oder eine etwas ältere Grafikkarte...

Critter 28. Apr 2010

Infineon kann ja in Dresden mal neben an ihr "ehemaliges" Werk anschauen. Im Umrüsten...

Kommentieren



Anzeige

  1. Softwareentwickler / Softwareentwicklerin für den Bereich Datenmanagement
    BBF GmbH, München und Dresden
  2. ABAP Software Ingenieur (m/w) für Entwicklung und Support
    REALTECH AG, Walldorf
  3. Business Intelligence Consultant (m/w)
    BIVAL GmbH, Ingolstadt
  4. Systemadministrator/in Schwerpunkt E-Mail und DNS
    Zweckverband Kommunale Informationsverarbeitung Baden-Franken, Heidelberg

 

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. Musik-Blu-rays reduziert
    (u. a. Metallica 8,97€, Bee Gees 9,99€, Bruce Springsteen 9,97€, Alanis Morissette 9,05€)
  2. VORBESTELLBAR: Die Pinguine aus Madagascar [3D Blu-ray]
    23,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. Dokumentationen bis -40%
    (u. a. AC/DC Let There Be Rock 8,97€, Elvis Presley on Tour 7,99€, Space Dive 7,99€)

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Apple

    Mitteilungszentrale erhält iTunes-Widget

  2. Datenschutz

    Microsoft Outlook für iOS und Android mit gefährlicher Funktion

  3. Quartalsbericht

    Googles Werbeeinahmen wachsen nicht mehr so stark

  4. Quartalsbericht

    Amazons Ausgaben steigen auf 28,7 Milliarden US-Dollar

  5. Operation Eikonal

    Telekom sieht sich als Abschleppdienst des BND

  6. Android

    Microsoft will wohl in Cyanogen investieren

  7. Wirtschaftsminister

    NRW will 100 Millionen Euro in Breitbandausbau stecken

  8. Word, Excel, Powerpoint

    Microsoft veröffentlicht neue Office-Apps für Android

  9. 3D-Filme im Flugzeug

    Gear VR fliegt in Qantas' A380 mit

  10. Verkehrsgerichtstag

    Nehm will Mautdaten zur Verbrechensaufklärung nutzen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Testplattform für Grafikkarten: Des Golems Zauberwürfel
Testplattform für Grafikkarten
Des Golems Zauberwürfel
  1. Maxwell-Grafikkarte Nvidia korrigiert die Spezifikationen der Geforce GTX 970
  2. Geforce GTX 960 Nvidias neue Grafikkarte ist eine halbe GTX 980
  3. Bis 4 GHz Takt Samsung verdoppelt Grafikspeicher-Kapazität

Grim Fandango im Test: Neues Leben für untotes Abenteuer
Grim Fandango im Test
Neues Leben für untotes Abenteuer
  1. Vorschau 2015 Von Hexern, Fledermausmännern und VR-Brillen
  2. Spielejahr 2014 Gronkh, GTA 5 und #Gamergate
  3. Day of the Tentacle (1993) Zurück in die Zukunft, Vergangenheit und Gegenwart

Fehlender Cache verursacht Ruckler: Nvidias beschnittene Geforce GTX 970 stottert messbar
Fehlender Cache verursacht Ruckler
Nvidias beschnittene Geforce GTX 970 stottert messbar
  1. King Of The Hill AMDs 300-Watt-Grafikkarte nutzt High Bandwidth Memory
  2. Partikelsimulation Nvidias Flex rührt das Müsli an
  3. Grafiktreiber im Test AMD wagt mit Catalyst Omega Neuanfang samt Downsampling

    •  / 
    Zum Artikel