Valve veröffentlicht neue Version von Steam

Valve veröffentlicht neue Version von Steam

Neue Optik sowie zusätzliche Funktionen für die Onlinespieleplattform

Die neue Version von Steam ist erhältlich. Sie bringt eine generalüberholte Benutzerführung, aber auch eine Handvoll frischer Funktionen. Nur Apple- und Linux-Fans gucken weiter in die Röhre - insbesondere die eigentlich erwartete Steam-Variante für Mac hat Valve noch nicht veröffentlicht.

Anzeige

Das amerikanische Entwicklerstudio Valve Software hat die erwartete neue Version seiner Onlineplattform Steam veröffentlicht. Sie bietet großenteils frisch aufgebaute Menüs und vollständig überholte Optik - anstelle der oliv-schwarzen Farbgebung wie bisher herrscht nun blau auf dunklem Grund vor. Die von einigen Spielern ebenfalls erhoffte Steam-Version für Mac OS ist hingegen noch nicht erschienen, sie soll laut Valve aber "bald" fertig sein. Über Steam für Linux liegen keine neuen Informationen vor. Das Update für Windows wird beim Aufruf von Valve automatisch installiert.

  • Steam: Neue Version
  • Steam: Neue Version
  • Steam: Neue Version
  • Steam: Neue Version
Steam: Neue Version

Der neue Steam-Client bietet auch neue Funktionen. So stehen Freunde deutlich stärker im Mittelpunkt. Überall, wo es sinnvoll ist, bekommt der Nutzer beispielsweise angezeigt, welche Freunde gerade online sind, was sie gerade spielen oder zuletzt gekauft haben. Die Übersicht über eigene Spiele ist nun in mehreren Versionen verfügbar und zeigt auf Wunsch deutlich mehr Informationen als bisher - von den Achievements bis zur Gesamtspielzeit ist alles Wesentliche sofort zu sehen.

Besonders aufgepeppt hat Valve den Store, in dem PC-Spiele zum Kauf und zum Download bereitstehen. Auch hier gibt es nun Verweise auf die Freundesliste, sowie mehr und höher aufgelöste Trailer und Screenshots. Auch die Suchfunktion, etwa nur nach Downloadinhalten oder nach bestimmten Höchstpreisen, haben die Entwickler überarbeitet.


x2k 21. Jun 2010

der steam shop hat immernoch sehr hohe preise. man könnte denken die verbreitung von...

Wikifan 29. Apr 2010

Hört sich illegal an, da müsste mal jemand klagen.

Gordon 28. Apr 2010

Das erinnert mich ein bisschen an die "Don't be evil" Geschichte von Google. Was ich...

Anti_Lemming 28. Apr 2010

Letztlich ist das doch ein gaanz altes Thema. Man muss sich entscheiden zwischen...

labersack 28. Apr 2010

Ist wohl chromium 3

Kommentieren


aptgetupdate.de / 27. Apr 2010

Mir ist ja was passiert …



Anzeige

  1. Softwareentwickler (m/w) im Bereich Oracle
    Nemetschek Allplan Systems GmbH, München
  2. Mitarbeiter (m/w) Anwendungsbetreuung Data Warehouse
    Aareon Deutschland GmbH, Mainz
  3. Softwareentwickler Host (m/w)
    T-Systems on site services GmbH, Wilhelmshaven
  4. Senior-PHP-Entwickler (m/w) Web-Development
    Planet Sports GmbH, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Facebook, Google, Twitter

    Branchenweite Interessengruppe zum Open-Source-Einsatz

  2. Typ 007

    Leica Mittelformatkamera S filmt in 4K

  3. Cloud-Computing

    Mathematica Online für den Browser

  4. Taxi-Konkurrent

    Landgericht Frankfurt hebt Verbot von Uber auf

  5. Stadt München

    Zweiter Bürgermeister Münchens lobbyiert gegen Limux

  6. Wettbewerbsverfahren

    Justizminister Maas will an Googles Algorithmus

  7. Test Bernd das Brot

    "Dieses Spiel ist Mist"

  8. Apple

    Vorerst keine NFC-Funktion für deutsche iPhone-Käufer

  9. Sicherheitslücke bei Android

    AOSP-Browser soll über Javascript angreifbar sein

  10. Betriebssystem

    Apple bringt dritte öffentliche Beta von OS X 10.10



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



DDR-Hackerfilm Zwei schräge Vögel: Mit Erotik und Kybernetik ins perfekte Chaos
DDR-Hackerfilm Zwei schräge Vögel
Mit Erotik und Kybernetik ins perfekte Chaos
  1. Miraisens Virtuelle Objekte werden ertastbar
  2. Autodesk Pteromys konstruiert Papiergleiter am Computer

Rezension What If: Ein Highlight der Nerdkultur vom XKCD-Autor
Rezension What If
Ein Highlight der Nerdkultur vom XKCD-Autor
  1. Transistoren Rechnen nach dem Schmetterlingsflügel-Prinzip
  2. MIT-Algorithmus Wie rotiert Schrott in Schwerelosigkeit?
  3. Neues Verfahren Yale-Forscher formt Smartphone-Hüllen aus metallischem Glas

Typ C: Neuer USB-Stecker mit Klick und USB 3.1 ausprobiert
Typ C
Neuer USB-Stecker mit Klick und USB 3.1 ausprobiert
  1. HD Graphics 5300 Broadwell-GPU mit 24 oder 48 EUs, sparsamer und schneller
  2. NUC und Co. Intel will die Mini-PCs halbieren
  3. IMHO USB Typ C lieber heute als morgen

    •  / 
    Zum Artikel