Abo
  • Services:
Anzeige
Aves Engine
Aves Engine

Aves Engine - Javascript-Engine für Browserspiele

jQuery-UI-Entwickler Paul Bakaus zeigt neue Spieleengine

Paul Bakaus, Entwickler von jQuery UI, hat auf der jQuery-Konferenz am Wochenende mit der Aves Engine ein Framework zur Entwicklung von isometrischen Browserspielen auf Javascript-Basis vorgestellt. Dahinter steht die Dextrose AG aus Mainz.

Die Aves Engine ist laut Bakaus an professionelle Entwicklungsframeworks aus der Spieleindustrie angelehnt und bietet eine vollständige komponentenbasierte Entwicklungsumgebung. Das System unterstützt auf C und auf Javascript basierende Serverumgebungen, ist komplett asynchron gehalten und soll die Einbindung von Echtzeitkomponenten sehr einfach machen.

Anzeige

Alle Komponenten sind in Logikschichten organisiert, um gängige Standardprobleme zu lösen. Dazu zählen neben einem 3D-Koordinantensystem, Mapgenerierung und Kollision auch Sharding, Event-Delegation, Autorisierung, Lokalisierung, States und Streamobjekte.

Mit der Engine will es die Dextrose AG Entwicklern von Browserspielen erlauben, sich primär auf Inhalte, Spielelogik und Gamedesign zu konzentrieren, statt sich mit technischen Problemstellungen zu beschäftigen. Neben einem klar strukturierten API soll die Aves Engine auch mit Entwicklerwerkzeugen wie einem Realtime-World-Editor und einem ausgeklügelten Asset-Management geliefert werden. Das soll das Erschaffen neuer Spielewelten und Level sehr einfach machen.

Zusätzlich integriert das Framework Code-Repositories und Deployment-Tools zur Verteilung von aktualisierten Versionen auf eine große Zahl an Gameservern. Der Frontend-Code wird dabei verschlüsselt.

Noch befindet sich die Aves Engine in einer frühen Entwicklungsphase und wird mit der Openworld-Anwendung Aves Community demonstriert. Interessierte Hersteller von Browserspielen sollen aber ab sofort einen Live-Prototypen für die Inhouse-Entwicklung in Augenschein nehmen können. Die Engine soll im Rahmen eines eigenen Lizenzmodells professionellen Entwicklungsstudios und Publishern angeboten werden. Das Lizenzabkommen enthält die Erlaubnis, beliebig viele Spiele auf Basis der Aves Engine umzusetzen.


eye home zur Startseite
keinWunder 27. Apr 2010

Naja, wenn er davon ausgeht, dass der TO sich genauso umständlich ausdrückt wie er, kann...

www 26. Apr 2010

Kommt drauf an was du haben möchtest. Bei den ganzen RPG-Maler Fansites gibt es eine...

Prypjat 26. Apr 2010

Ich meinte mit dem Steine werfen nur die Rückständigkeit und nicht die Kriegtreibende...

blubbb 26. Apr 2010

Danke für den Hinweise, ich habe mir gerade die Web Socket API angeguckt, damit hat nun...


Gaming and More / 26. Apr 2010



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Deutsche Telekom AG, Bonn
  2. ETAS GmbH & Co. KG, Stuttgart
  3. über Hanseatisches Personalkontor Hannover, Großraum Braunschweig
  4. Deutsche Telekom AG, Leipzig


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 99,90€ statt 204,80€
  2. (u. a. MSI Gaming X 8G, Evga ACX 3.0, Gainward Phoenix GS, Gigabyte G1 Gaming)
  3. (täglich neue Deals)

Folgen Sie uns
       


  1. Bildbearbeitung unmöglich

    Lightroom-App für Apple TV erschienen

  2. Quartalszahlen

    Apple-Gewinn bricht wegen schwächerer iPhone-Verkäufe ein

  3. SSD

    Crucial erweitert MX300-Serie um 275, 525 und 1.050 GByte

  4. Shroud of the Avatar

    Neustart der Ultima-ähnlichen Fantasywelt

  5. Spielekonsole

    In Nintendos NX stecken Nvidias Tegra und Cartridges

  6. Nach Terroranschlägen

    Bayern fordert Ausweitung der Vorratsdatenspeicherung

  7. Android-Smartphone

    Update soll Software-Probleme beim Oneplus Three beseitigen

  8. Tim Sweeney

    "Microsoft will Steam zerstören"

  9. Störerhaftung weg

    Kommt nun der Boom für offene WLANs?

  10. Fusion mit Hailo

    Mytaxi wird zum größten App-basierten Taxivermittler Europas



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Wolkenkratzer: Wer will schon 2.900 Stufen steigen?
Wolkenkratzer
Wer will schon 2.900 Stufen steigen?
  1. Hafen Die Schauerleute von heute sind riesig und automatisch
  2. Bahn Siemens verbessert Internet im Zug mit Funklochfenstern
  3. Fraunhofer-Institut Rekord mit Multi-Gigabit-Funk über 37 Kilometer

Festplatten mit Flash-Cache: Das Konzept der SSHD ist gescheitert
Festplatten mit Flash-Cache
Das Konzept der SSHD ist gescheitert
  1. Ironwolf, Skyhawk und Barracuda Drei neue 10-TByte-Modelle von Seagate
  2. 3PAR-Systeme HPE kündigt 7,68- und 15,36-TByte-SSDs an
  3. Dells XPS 13 mit Ubuntu im Test Endlich ein Top-Notebook mit Linux!

Nuki Smart Lock im Test: Ausgesperrt statt aufgesperrt
Nuki Smart Lock im Test
Ausgesperrt statt aufgesperrt

  1. Re: Frage an User von SSD im RZ

    bentol | 03:41

  2. Re: Immer wenn es zu Terror kommt dieselben...

    Des_Moines | 03:39

  3. Re: Sweeney hat völlig recht

    AnonymerHH | 03:27

  4. Re: Microsoft schafft sich selber ab

    AnonymerHH | 03:16

  5. Re: Ich bete, dass das nicht stimmt ...

    Vaako | 03:14


  1. 23:40

  2. 23:14

  3. 18:13

  4. 18:06

  5. 17:37

  6. 16:54

  7. 16:28

  8. 15:52


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel