Libreka kooperiert mit Deutscher Zentralbücherei für Blinde

Digitale Texte sollen für Sehbehinderte aufbereitet werden

Um Blinden und Sehbehinderten den gleichen Zugang zu Bildung zu ermöglichen wie Sehenden, baut die Deutsche Zentralbücherei für Blinde zu Leipzig eine eigene Bibliothek. Libreka will digitale Texte zur Verfügung stellen, die dann entsprechend aufbereitet werden.

Anzeige

Libreka, das Buchportal des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels, unterstützt die Deutsche Zentralbücherei für Blinde zu Leipzig (DZB) beim Aufbau einer Bibliothek für blinde und sehbehinderte Menschen. Libreka stellt der DZB digitale Texte zur Verfügung, die dann blindengerecht aufbereitet werden.

Geben die Verlage ihre Zustimmung zur Bearbeitung der Texte, werden diese von Libreka an die DZB weitergeleitet. Die Bücher werden dann von der DZB in die Blindenschrift Braille oder als Digital Accessible Information System (Digitales System für den Zugang zu Informationen, Daisy) umgesetzt. Daisy ist ein Hörbuchformat, das speziell auf die Bedürfnisse Sehbehinderter zugeschnitten ist.

Ziel des im Herbst 2009 gestarteten Programms, das den Namen Leibniz trägt, ist es, eine Bibliothek für Menschen aufzubauen, die keine gedruckten Informationen lesen können. Laufzeit von Leibniz ist drei Jahre. "Nur ein Bruchteil der rund 100.000 Titel, die jährlich erscheinen, sind auch für blinde und sehbehinderte Menschen aufbereitet", moniert DZB-Direktor Thomas Kahlisch. Die Zusammenarbeit mit Libreka wertet er als wichtigen Schritt, um das Angebot auszubauen.


diedrei 26. Apr 2010

Geht, die Download-Days waren mal verlinkt. Die sind übrigens grad wieder, bis einschlie...

drucker internet 23. Apr 2010

Für die Internet-Ausdrucker-Technik-Verhinderer-Blockierer-Abmahnismus-Freunde-ACTA-Fans...

Kommentieren



Anzeige

  1. Manager (m/w) of End User Support Services
    CSM Deutschland GmbH, Bremen
  2. Teamleiter Java Softwareentwicklung (m/w)
    über HRM CONSULTING GmbH, Berlin
  3. SAP-Modulbetreuer (m/w) Rechnungswesen und Controlling
    HiPP-Werk Georg Hipp OHG, Pfaffenhofen (Raum Ingolstadt)
  4. Software-Entwickler Java / JavaScript (m/w)
    TONBELLER AG, Bensheim

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Android 4.4.2

    Kitkat-Update für Motorola Razr HD wird verteilt

  2. Galaxy Note 4

    4,5 Millionen verkaufte Geräte in einem Monat

  3. Archos 50 Diamond

    LTE-Smartphone mit Full-HD-Display für 200 Euro

  4. Test Dreamfall Chapters Book One

    Neue Episode von The Longest Journey

  5. iPad Air 2 im Test

    Toll, aber kein Muss

  6. Nocomentator

    Filterkiste blendet Sportkommentare aus

  7. Gameworks

    Nvidia rollt den Rasen aus

  8. Rolling-Release

    Opensuse Factory und Tumbleweed werden zusammengeführt

  9. Project Ara

    Google will nicht nur das Smartphone neu erfinden

  10. Wildstar

    NC Soft entlässt Mitarbeiter



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Aquabook 3: Das wassergekühlte Gaming-Notebook
Aquabook 3
Das wassergekühlte Gaming-Notebook
  1. Nepton 120XL und 240M Cooler Master macht Wasserkühlungen leiser
  2. DCMM 2014 Wenn PC-Gehäuse zu Kunstwerken werden

Hoverboard: Schweben wie Marty McFly
Hoverboard
Schweben wie Marty McFly
  1. Design-Fahrzeuge U-Bahnen in London sollen autonom fahren
  2. Fahrassistenzsystem Volvos virtueller Lkw-Beifahrer soll Unfälle verhindern
  3. Computergrafik US-Forscher modellieren Gesichter in Videos dreidimensional

Merkel auf IT-Gipfel: Netzneutralität wird erst im Glasfasernetz wichtig
Merkel auf IT-Gipfel
Netzneutralität wird erst im Glasfasernetz wichtig
  1. Digitale Verwaltung 2020 E-Mail soll Briefe und Amtsbesuche ersetzen
  2. Digitale Agenda Ein Papier, das alle enttäuscht
  3. Webmail Web.de kritisiert langsame De-Mail-Einführung der Regierung

    •  / 
    Zum Artikel