Readcasting - neue soziale Funktion bei Scribd

Readcasting - neue soziale Funktion bei Scribd

Scribd integriert Facebooks Like-Button

Anlässlich der Facebook-Konferenz F8 hat die Onlineplattform Scribd neue soziale Funktionen eingeführt. So können Nutzer ihre Freunde über Facebook und Twitter automatisch an dem teilhaben lassen, was sie auf Scribd lesen. Zudem integriert Scribd Facebooks Like-Button.

Anzeige

Die Textplattform Scribd hat eine Funktion eingeführt, mit der Nutzer anderen mitteilen können, welche Texte sie auf der Plattform gelesen haben. Readcast nennt sich das.

Introducing Scribd Readcast

Readcast erlaubt es, Texte über Facebook und Twitter mit anderen zu teilen. Dazu muss der Nutzer zunächst seine Konten bei Facebook und Twitter mit dem bei Scribd verbinden. Öffnet der Nutzer einen Text, meldet Scribd das an die Plattformen. Dabei kann der Nutzer wählen, ob Scribd die Meldung automatisch versenden oder er den Vorgang bestätigen soll.

Erst lesen, dann teilen

Allerdings sollen nur die Dokumente über die sozialen Netze verteilt werden, die der Nutzer auch wirklich liest - und nicht die, die er eben mal angeklickt hat. Deshalb gibt es eine Sperre: Der Nutzer muss das Dokument eine Zeit lang geöffnet und darin geblättert haben. Dann erst wird es über Readcast auf Twitter und Facebook gepostet.

Zudem hat Scribd den von Facebook gerade eingeführten 'Like-Button in sein Angebot übernommen. Die neuen Funktionen hat Scribd anlässlich der Entwicklerkonferenz F8 vorgestellt, die Facebook am 21. April 2010 in San Francisco abgehalten hat.


PeteB 23. Apr 2010

Das könnte bei 140 Zeichen eine wirklich interessante Sache werden ;)

Skype 22. Apr 2010

Die fanden das Skype-Logo wohl sehr inspirierend ;)

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Teamleitungen (m/w) für Betreute Lokale Netze an beruflichen Schulen
    Landeshauptstadt München, München
  2. Abteilungsleiter IT-Systemtechnik (m/w)
    LÖWEN ENTERTAINMENT GmbH, Bingen bei Mainz
  3. Ad Manager (m/w)
    Heise Medien Gruppe GmbH & Co. KG, Hannover oder München
  4. Web-Entwickler (m/w)
    PROJECT PI Immobilien AG, Nürnberg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Versatel

    United Internet kauft Glasfasernetz für 586 Millionen Euro

  2. Android Wear

    Google will die Smartwatch klüger machen

  3. Flir One

    PIN-Ausspähung per Wärmesensor

  4. Dolby Atmos probegehört

    Klang aus der Decke kommt fürs Heimkino

  5. Air Food One

    Post liefert online bestelltes Lufthansa-Essen nach Hause

  6. Threshold

    Microsoft China scherzt über Startmenü in Windows 9

  7. Lieferdrohnen

    Nasa entwickelt Leitsystem für Flugroboter

  8. Radeon R9 285

    Die schnellste Grafikkarte mit nur zwei 6-Pol-Anschlüssen

  9. Bitcoin

    Charles Shrem will sich schuldig bekennen

  10. Mozilla

    Firefox 32 verbessert Werkzeuge und Leistung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Test Infamous First Light: Neonbunter Actionspaß
Test Infamous First Light
Neonbunter Actionspaß
  1. Infamous Erweiterung First Light leuchtet Ende August 2014

Test Bioshock für iOS: Unterwasserstadt für die Hosentasche
Test Bioshock für iOS
Unterwasserstadt für die Hosentasche
  1. Unter Wasser Bioshock auf iOS-Geräten

Überschall-U-Boot: Von Schanghai nach San Francisco in 100 Minuten
Überschall-U-Boot
Von Schanghai nach San Francisco in 100 Minuten

    •  / 
    Zum Artikel