Anzeige
Flexible Implantate passen sich dem Gehirn an

Flexible Implantate passen sich dem Gehirn an

Neue Implantate liefern bessere Messergebnisse und verringern Risiken

Wissenschaftler haben Gehirnimplantate auf einem flexiblen Trägermaterial entwickelt. Sie passen sich dem Gewebe an. Das soll die Risiken beim Patienten minimieren und bessere Ergebnisse liefern als herkömmliche Elektroden.

Anzeige

Im Herbst haben Wissenschaftler in den USA Elektroden vorgestellt, die auf einem Träger aus Seide aufgebracht werden. Werden die Elektroden in den Körper implantiert, wird das organische Substrat mit der Zeit abgebaut. Jetzt haben sie die Implantate ersten Tests an Katzen unterzogen.

Gemeinschaftsprojekt

Die Elektroden selbst bestehen aus Metall und sind etwa 500 Mikrometer dick. Sie werden in größeren Anordnungen auf das Trägermaterial Seide aufgebracht und sollen dann ins Gehirn implantiert werden. Das Projekt ist eine Kooperation von Wissenschaftlern der Universität des US-Bundesstaates Illinois in Urbana-Champaign, der Universität des US-Bundesstaates Pennsylvania in Philadelphia und der Tufts Universität in Medford im Bundesstaat Massachusetts.

  • Dünnfilmelektroden auf einem Modell des Gehirns (Foto: C. Conway und J. Rogers, Beckman Institute)
Dünnfilmelektroden auf einem Modell des Gehirns (Foto: C. Conway und J. Rogers, Beckman Institute)

Vorteil der Elektroden auf dem flexiblen Träger aus einem Gemisch aus Seide und Polyimid sei, dass sie sich auch komplex gewölbten Oberflächen anpassten, dabei aber das Gewebe nur minimal beeinträchtigten, schreiben die Wissenschaftler in einem Aufsatz im britischen Fachmagazin Nature Materials.

Entzündungen vermeiden

"Ziel unserer Studie war, ultradünne Anordnungen zu entwickeln, die sich den komplexen Formen des Gehirns anpassen, und dabei Schäden am Gewebe und Entzündungen zu reduzieren", erklärt Brian Litt von der Universität von Pennsylvania. Da sich die Elektroden den Gehirnwindungen anpassen, sitzen sie zudem fester. Bewege sich das Gehirn im Schädel, was durchaus vorkomme, verrutsche das Implantat nicht.

Die Wahl fiel auf Seide als Trägermaterial, da sie flexibel und haltbar ist. Das ermöglicht es, die Elektroden aufzudrucken. Zudem kann die Seide so behandelt werden, dass sie entzündungshemmend wirkt. Im Körper beginnt Seide sich aufzulösen, sobald sie eingesetzt ist.

Mischgewebe

Die Wissenschaftler haben die Implantate zunächst an Modellen eines Gehirns getestet. Ein Anordnung besteht aus 30 Elektroden. Sie experimentierten mit Seide und Polyimiden als Trägermaterial und fanden schließlich heraus, dass ein Gewebe aus beiden sich am besten eignet. Tests der Implantate an Katzen zeigten, dass sich damit die Gehirnströme deutlich genauer messen lassen als mit herkömmlichen Elektroden, die starr und zudem noch deutlich dicker sind.

Ein mögliches Einsatzgebiet sind Epilepsie-Patienten: Mit Hilfe der Elektroden könnte ein Anfall zu Beginn erkannt und mit Hilfe von Impulsen gestoppt werden. Bei Patienten mit Lähmungen könnten die Elektroden dazu genutzt werden, Signale des Gehirns aufzunehmen, die dann an Muskeln oder Prothesen weitergeleitet werden.


eye home zur Startseite
scheissdiewandan 23. Apr 2010

"Das Gehirn einer Katze ist lediglich kleiner und hat eine etwas andere Form, sowie...

Tingelchen 23. Apr 2010

Hast du denn auch geweint als du eine nervige Fliege unter der Fliegenklatsche...

Pre-crime 22. Apr 2010

Das würde wohl erst einmal dafür genutzt werden, Straftaten zu verfolgen. Implantat an...

Fieldy 22. Apr 2010

welcome to our brave new World

Kommentieren



Anzeige

  1. Spezialist/-in für IT-Anwendungsadministration im Besteuerungsverfahren, Schwerpunkt Infrastruktur
    Dataport, Rostock
  2. Manager Software Development (m/w)
    TAKATA AG, Berlin und Aschaffenburg
  3. Kundenberater (m/w) Apotheken-IT
    ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Hamburg
  4. Mitarbeiter (m/w) 1st Level Support
    Kaufland Logistik Möckmühl, Möckmühl

Detailsuche



Anzeige
Top-Angebote
  1. NUR NOCH HEUTE: Logitech G610 Orion Brown
    92,52€ statt 112,52€ (Vergleichspreise ab ca. 109€)
  2. NUR NOCH HEUTE: Logitech G900 Chaos Spectrum (kabelgebunden/kabellos)
    159,00€ statt 179,00€ (Vergleichspreise ab ca. 179€)
  3. NUR NOCH HEUTE: Gratis Roccat Lua Tri-Button Maus + Kanga Cloth Mousepad Bundle bei Kauf einer ausgewählten Gainward-Grafikkarte

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Ultra Compact Network

    Nokia baut LTE-Station als Rucksacklösung

  2. Juniper EX2300-C-12T/P

    Kompakt, lüfterlos und mit 124 Watt Powerbudget

  3. Vorratsdatenspeicherung

    Alarm im VDS-Tresor

  4. Be Quiet Silent Loop

    Sei leise, Wasserkühlung!

  5. Kryptowährung

    Australische Behörden versteigern beschlagnahmte Bitcoins

  6. ZUK Z2

    Android-Smartphone mit Snapdragon 820 für 245 Euro

  7. Zenbook 3 im Hands on

    Kleiner, leichter und schneller als das Macbook

  8. Autokauf

    Landgericht Köln entdeckt, dass SMS sich löschen lassen

  9. Toughpad FZ-B2 Mk 2

    Panasonic zeigt neues Full-Ruggedized-Tablet mit Android

  10. Charm

    Samsungs Fitness-Tracker mit langer Laufzeit kostet 30 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Intels Compute Stick im Test: Der mit dem Lüfter streamt (2)
Intels Compute Stick im Test
Der mit dem Lüfter streamt (2)
  1. iPhone 7 Erste Kopfhörer-Adapter für Lightning-auf-Klinke gesichtet
  2. Snapdragon Wear 1100 Neuer Chip für kleine Linux- und RTOS-Wearables
  3. HBM2 eSilicon zeigt 14LPP-Design mit High Bandwidth Memory

Xiaomi Mi5 im Test: Das fast perfekte Top-Smartphone
Xiaomi Mi5 im Test
Das fast perfekte Top-Smartphone
  1. Konkurrenz zu DJI Xiaomi mit Kampfpreis für Mi-Drohne
  2. YI 4K Xiaomi greift mit 4K-Actionkamera GoPro an

Hyperloop Global Challenge: Jeder will den Rohrpostzug
Hyperloop Global Challenge
Jeder will den Rohrpostzug
  1. Hyperloop HTT will seine Rohrpostzüge aus Marvel-Material bauen
  2. Hyperloop One Der Hyperloop fährt - wenn auch nur kurz
  3. Inductrack Hyperloop schwebt ohne Strom

  1. Dezibel? sehr leise?

    Auspuffanlage | 23:32

  2. Re: Was ist das denn für ein Gutachter?

    Moe479 | 23:27

  3. Re: Touchpads an non-Apple

    ChristianKG | 23:19

  4. Re: Auch super geeignet für Man-in-the-middle...

    triplekiller | 23:14

  5. Re: Vollständige LTE-Frequenzunterstützung

    querschlaeger | 23:10


  1. 19:26

  2. 18:41

  3. 18:36

  4. 18:16

  5. 18:11

  6. 17:31

  7. 17:26

  8. 16:48


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel