Anzeige
Test: Pre Plus ist das bessere, aber teurere Pre-Smartphone

Test: Pre Plus ist das bessere, aber teurere Pre-Smartphone

WebOS-Smartphone mit 16 GByte Flash-Speicher und überarbeiteter Tastatur

Das Pre Plus ist die aktuelle Oberklasse von Palms WebOS-Smartphones. In diesem Monat kommt der Neuling nach Deutschland. Im Test zeigte sich, wie Palm auf Kritik am Pre reagiert hat.

Anzeige

Palm hat das WebOS-Smartphone Pre Plus auf Basis des Pre entwickelt und das grundsätzliche Gehäusedesign beibehalten. Damit verfährt Palm ähnlich wie Apple bei den verschiedenen iPhone-Generationen bisher. Alle WebOS-Smartphones besitzen als Besonderheit einen speziellen Gestenbereich unterhalb des Touchscreens. Darüber erreicht der Nutzer den Programmstarter sowie die Kartenübersicht und kann einen Bedienschritt zurückgehen.

Im Vergleich zum normalen Pre fehlt dem Pre Plus der Knopf im Gestenbereich. An dieser Position leuchtet der Gestenbereich bei Berührung auf, das Tippen auf die Mitte des Gestenbereichs entspricht der bisherigen Knopffunktion. Die Bedienung ändert sich für den Anwender also nicht. Die Zurückgesten sowie die Programmwechselgeste lassen sich auf dem ebenen Gestenbereich wesentlich einfacher ausführen.

Komfortablere Eingabe von Umlauten

Eine weitere optische Änderung betrifft die aufschiebbare Tastatur, die ein leicht verändertes Tastenlayout erhalten hat. Vor allem die Eingabe deutscher Umlaute wurde deutlich vereinfacht. Hier hat sich Palm die Kritik an der Pre-Tastatur wohl zu Herzen genommen. Auf der Pre-Tastatur werden Umlaute über die Sym-Taste in Verbindung mit dem zugehörigen Basisbuchstaben eingetippt. Dabei muss die Sym-Taste gedrückt gehalten oder aber vor und nach dem Basisbuchstaben einmal betätigt werden.

  • Pre Plus vs. Pre
  • Verändertes Tastenlayout beim Pre Plus ....
  • ... im Vergleich zum Tastenlayout beim Pre
  • Pre Plus vs. Pre
  • Pre Plus vs. Pre
  • Pre vs. Pre Plus
  • Tastaturvergleich zwischen Pre Plus und Pre
  • Pre vs. Pre Plus
  • Pre Plus auf dem Touchstone von hinten
  • Pre Plus vs. Pre
  • Pre Plus ohne Rückdeckel
  • Pre Plus ohne Rückdeckel
  • Programmübersicht zeigt nur drei der 40 offenen Applikationen.
  • WebOS-Fehlermeldung: zu viele Karten offen
Pre Plus vs. Pre

Mit dem Pre Plus werden Umlaute nun mit der Optionstaste geschrieben, es gibt sogar die passende Umlautmarkierung auf der Tastatur. Zum Schreiben von ä, ü, ö und auch ß wird die Optionstaste einmal gedrückt, danach wird der Umlaut getippt. Alternativ kann die Optionstaste auch gedrückt gehalten werden. Ein wiederholtes Betätigen der Umlauttaste ist nicht mehr erforderlich und so geht das Schreiben auf dem Pre Plus nun ähnlich flott von der Hand wie bei den Treo-Smartphones von Palm. Aufgrund der neuen Umlautmarkierungen musste die Verteilung von Sonderzeichen auf der Tastatur verändert werden, so dass einige Zeichen an anderer Stelle zu finden sind.

Pre Plus kann deutlich mehr Programme gleichzeitig offen haben 

eye home zur Startseite
wawa 28. Apr 2010

Also ich drücke die Symbol Taste, lasse diese los und drücke dann DIREKT (also schnell...

woher 26. Apr 2010

Hast du ein Pre? Sprichst du aus Erfahrung mit dem Pre? Die Pres die ich kenne sind ohne...

shit_arvato 24. Apr 2010

Ich glaub du verwechselst da was... O2 arbeitet mit der Firma Arvato zusammen, die baut...

ICQ_4_pre 24. Apr 2010

Es gibt im AppCatalog mitlerweile 2 sehr gute Multimessenger zu kaufen (ca. 2€) mit...

pre_fan 24. Apr 2010

Leute ich hab das Pre seit dem es in Deutschland verfügbar ist und ich bin immer noch...

Kommentieren



Anzeige

  1. Projektmanager (m/w)
    T-Systems International GmbH, Berlin, Bonn, Darmstadt, München, Münster
  2. Consultant (m/w) Business Intelligence (Reporting)
    T-Systems on site services GmbH, Nürnberg
  3. Webentwickler/-in
    ALPLA Werke Alwin Lehner GmbH & Co KG, Hard (Österreich)
  4. Einkäufer IT (m/w) Workplace Services
    über HRM CONSULTING GmbH, Nürnberg

Detailsuche



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. VORBESTELLBAR: DEUS EX: MANKIND DIVIDED - Collector's Edition (PC/PS4/Xbox One)
    119,00€/129,00€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. TIPP: Ubisoft Blockbuster Sale
    (u. a. The Division 29,97€, Far Cry Primal 29,97€, Anno 2205 24,97€, Assassin's Creed...
  3. GRATIS: Battlefield 4: Final Stand-DLC und Medal of Honor Pacific Assault

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Section Control

    Bremsen vor Blitzern soll nicht mehr vor Bußgeld schützen

  2. Beam

    ISS-Modul erfolgreich aufgeblasen

  3. Arbeitsbedingungen

    Apple-Store-Mitarbeiterin gewährt Blick hinter die Kulissen

  4. Modulares Smartphone

    Project-Ara-Ideengeber hat von Google mehr erwartet

  5. Telekom-Konzernchef

    "Vectoring schafft Wettbewerb"

  6. Model S

    Teslas Autopilot verursacht Auffahrunfall

  7. Security

    Microsoft will Passwort 'Passwort' verbieten

  8. Boston Dynamics

    Google will Roboterfirma an Toyota verkaufen

  9. Oracle-Anwältin nach Niederlage

    "Google hat die GPL getötet"

  10. Selbstvermessung

    Jawbone steigt offenbar aus Fitnesstracker-Geschäft aus



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Oracle vs. Google: Wie man Geschworene am besten verwirrt
Oracle vs. Google
Wie man Geschworene am besten verwirrt
  1. Java-Rechtsstreit Oracle verliert gegen Google
  2. Oracle vs. Google Wie viel Fair Use steckt in 11.000 Codezeilen?

GPD XD im Test: Zwischen Nintendo 3DS und PS Vita ist noch Platz
GPD XD im Test
Zwischen Nintendo 3DS und PS Vita ist noch Platz
  1. Xbox Scorpio Schneller als Playstation Neo und mit Rift-Unterstützung
  2. Playstation 4 Rennstart für Gran Turismo Sport im November 2016
  3. AMD Drei Konsolen-Chips für 2017 angekündigt

Intels Compute Stick im Test: Der mit dem Lüfter streamt (2)
Intels Compute Stick im Test
Der mit dem Lüfter streamt (2)
  1. Stratix 10 MX Alteras Chips nutzen HBM2 und Intels Interposer-Technik
  2. Apple Store Apple darf keine Geschäfte in Indien eröffnen
  3. HBM2 eSilicon zeigt 14LPP-Design mit High Bandwidth Memory

  1. Re: Hätte den Totalschaden meines Wagens verhindert

    crazypsycho | 04:44

  2. Re: Kann also höchstens noch 10 Jahre dauern

    WonderGoal | 03:45

  3. Re: Erschreckend

    picaschaf | 03:33

  4. Re: Der Telekom Fressesprecher informiert: Wir...

    Rulf | 03:32

  5. Re: Tesla kann auch nix

    picaschaf | 03:30


  1. 12:45

  2. 12:12

  3. 11:19

  4. 09:44

  5. 14:15

  6. 13:47

  7. 13:00

  8. 12:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel