Ein Wireless IP Phone von LG Nortel
Ein Wireless IP Phone von LG Nortel

Ericsson kauft die Mehrheit am Joint Venture LG-Nortel

Anteil am Gemeinschaftsunternehmen sichert den Zugang zum Markt in Südkorea

Nortel trennt sich von einem weiteren Konzernteil. Der insolvente Ausrüster verkauft heute seine Mehrheitsbeteiligung am Joint Venture LG-Nortel an Ericsson. Die Schweden versprechen sich davon mehr Einfluss auf dem südkoreanischen Heimatmarkt von LG Electronics.

Anzeige

Ericsson kauft Nortels Anteile an dem Gemeinschaftsunternehmen LG-Nortel für 242 Millionen US-Dollar. Mit der Übernahme von 50 Prozent der Anteile plus einer Aktie erlangt der schwedische Konzern die Mehrheit an dem kanadisch-koreanischen Joint Venture. Damit bekommt der weltgrößte Telekommunikationsausrüster einen besseren Zugang zum südkoreanischen Markt. Neuer Name der Gesellschaft soll LG-Ericsson sein.

"Diese Akquisition verbessert Ericssons Position auf dem koreanischen Markt und bietet Ericsson einen gut etablierten Vertriebskanal und starke Forschungs- und Entwicklungskapazitäten in dem Land", begründete Ericsson den Zukauf. LG Electronics hat sein weiteres Engagement bei dem Gemeinschaftsunternehmen zugesichert.

Im Juli 2009 haben Ericsson und die südkoreanische Regierung eine Kooperation zum Aufbau von Anwendungen auf LTE-Basis vereinbart. "Im Rahmen dieser Initiative kann das neue Gemeinschaftsunternehmen LG-Ericsson eine wichtige Rolle spielen", hieß es weiter. Die im Jahr 2005 gegründete Firma LG-Nortel mit Sitz in Seoul beschäftigt 1.300 Menschen, die im Jahr 2009 einen Umsatz von rund 650 Millionen US-Dollar erwirtschafteten.

Die Zerschlagung des kanadischen Telekommunikations- und Netzwerksausrüsters Nortel Networks geht damit weiter. Der im kanadischen Toronto ansässige Ausrüster Nortel hatte im Januar 2009 Insolvenz angemeldet und erklärt, wichtige Geschäftsbereiche verkaufen zu wollen. Radware, ein israelischer Hersteller von Application-Delivery-Systemen, kaufte den Application-Switch-Geschäftsbereich von Nortel. Im Juni 2009 bot das deutsch-finnische Joint Venture Nokia Siemens Networks (NSN) 650 Millionen US-Dollar für die Funknetzwerksparte Nortel, ging aber leer aus, weil Ericsson das Rennen machte. Avaya übernahm im September 2009 für 915 Millionen US-Dollar den Nortel-Networks-Geschäftsbereich Enterprise Solutions. Im November 2009 verkaufte Nortel zudem die optische Netzwerksparte an Ciena.


Kommentieren



Anzeige

  1. Professur (m/w) Energy Informatics - Fakultät für Informatik / Kommunikation / Medien
    FH OÖ Studienbetriebs GmbH, Hagenberg (Österreich)
  2. Inhouse Sharepoint Consultant (m/w)
    ElringKlinger AG, Dettingen an der Erms
  3. Systems Engineer (m/w)
    NetApp Deutschland GmbH, München/Kirchheim
  4. Teilprojektleiter (m/w) Digitale Innovation
    Media-Saturn-Holding GmbH, Ingolstadt

Detailsuche


Top-Angebote
  1. TIPP: 4 Blu-rays für 30 EUR
    (u. a. Interstellar, Grand Budapest Hotel, Teenage Mutant Ninja Turtles, Django Unchained, Edge of...
  2. NUR HEUTE: Google Chromecast HDMI Streaming Media Player
    19,00€ inkl. Versand
  3. TIPP: Kingsman - The Secret Service [Blu-ray]
    11,99€

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Mediapad M2 8.0

    Huaweis neues 8-Zoll-Tablet im Metallgehäuse

  2. Mad Max im Test

    Sandbox voll mit schönem Schrott

  3. 2,5-Zoll-HDD

    Seagate erhöht Speicherdichte auf 1 TByte pro Platter

  4. Retropie 3 angetestet

    Unkompliziertes Retro-Daddeln auf dem Raspberry Pi

  5. Dreadnought 2050

    Das Kampfschiff der Zukunft fährt mit Fusionsenergie

  6. Gehacktes Babyfon

    Das Kind schreit, und die Welt hört mit

  7. Panasonic Viera TX-65CW954/CZ950

    Weg vom Plasma, hin zum OLED-Panel

  8. Asus Zen All-in-One

    4K, Maxwell-Grafik, PCIe-SSD, Realsense, Skylake, Win10

  9. Owncloud

    "Warum sollte uns jemand trauen?"

  10. X Rebirth

    Egosoft arbeitet an neuem Weltraumspiel



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



TempleOS im Test: Göttlicher Hardcore
TempleOS im Test
Göttlicher Hardcore
  1. Windows-10-Updates Microsoft intensiviert die Geheimniskrämerei
  2. Windows-Insider-Programm Chrome hat Probleme mit Windows 10 Build 10525
  3. Microsoft Erster Insider-Build seit dem Erscheinen von Windows 10

Windows 95 im Test: Endlich lange Dateinamen!
Windows 95 im Test
Endlich lange Dateinamen!
  1. Tool Microsoft Snip erzeugt Screenshots mit Animationen und Sprachmemos
  2. Internet Explorer Notfall-Patch für Microsofts Browser
  3. Vor dem Start von Windows 10 Steigender Marktanteil für Windows 7

Game Writer: Warum Quereinsteiger selten gute Storys für Spiele schreiben
Game Writer
Warum Quereinsteiger selten gute Storys für Spiele schreiben
  1. This War of Mine Krieg mit The Little Ones auf Konsole
  2. Swapster Deutsche Börse plant Handelsplattform für Spieler
  3. Ninja Theory Hellblade und eine Heldin mit Trauma

  1. Re: Warum in Gottes Namen ....

    plutoniumsulfat | 14:46

  2. Re: Das ist nicht Wikipedias einziges Problem

    Clown | 14:46

  3. Re: Helium schwerer als Luft?

    plutoniumsulfat | 14:46

  4. Re: Teurer, geringere Reichweite, geringere...

    jo-1 | 14:46

  5. Re: Jean Luc Picard?

    modder31415 | 14:45


  1. 14:22

  2. 14:00

  3. 12:40

  4. 12:05

  5. 12:03

  6. 11:43

  7. 11:07

  8. 11:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel