Firefox-3.6.4-Beta mit Lorentz veröffentlicht

Firefox-3.6.4-Beta mit Lorentz veröffentlicht

Minor-Update bringt Out-Of-Process-Plugins

Mozilla hat eine Beta von Firefox 3.6.4 veröffentlicht. Obwohl es sich um ein Minor-Update handelt, bringt die neue Version eine große Veränderung: Projekt Lorentz.

Anzeige

Unter dem Namen Lorentz führt Mozilla sogenannte Out-Of-Process-Plugins (OOP-Plugins) für Firefox ein. Plugins wie Adobe Flash, Apple Quicktime oder Microsoft Silverlight werden dabei in einen eigenen Prozess verlagert und laufen so vom Browser getrennt. Stürzt ein Plugin ab, hat dies keine nennenswerten Auswirkungen auf den Browser, denn er läuft weiter. Ein Neuladen der entsprechenden Webseite genügt, um das Plugin neu zu starten.

  • Lorentz - Firefox mit OOP-Plugins
Lorentz - Firefox mit OOP-Plugins

Die OOP-Plugins waren zwar zunächst für das nächste Major-Release von Firefox entwickelt worden. Doch weil das noch eine Weile auf sich warten lässt und der Code dieser Funktion von den Entwicklern als stabil angesehen wird, wurde er auf Firefox 3.6 portiert. Mit Firefox 3.6.4 wird Mozilla die OOP-Plugins nun in die aktuelle stabile Version von Firefox aufnehmen. Zum Testen steht ab sofort die Beta der neuen Version des Browsers bereit.

Nutzer, die bereits die kürzlich veröffentlichte Lorentz-Beta von Firefox installiert haben, erhalten die Beta Firefox 3.6.4 als automatisches Update. Zudem kann die Beta unter mozilla.com heruntergeladen werden.


Flex-Programmierer 06. Mai 2010

Erst mal nachdenken, dann schreiben. ;-) Vielleicht programmiert dsgdsg eine Applikation...

Satan 28. Apr 2010

Und zwar so flott, dass man 1080p-Videos auf youtube auch auf nem 2.1ghz-prozessor gucken...

Merso Maniac 21. Apr 2010

Genau, Flash ist langsamer als HTML, SVG, Canvas und der ganze Kram. Siehe bitte : http...

zilti 21. Apr 2010

Seit Java 6 Update 10 wird die vorhergehende JRE beim Update entfernt. Das hätten sie...

Anonymer Nutzer 21. Apr 2010

Dieses Problem hat sich ja wohl M$ mit dem IE selbst eingehandelt und der hohe...

Kommentieren




Anzeige

  1. IT-Systemmanager (m/w) PDM- und CAx-Systeme
    Diehl Aircabin GmbH, Laupheim (Raum Ulm)
  2. Business Analyst/IT-Koordinator (m/w) Lebensversicherung
    Die Continentale, München
  3. IT-Systemmanager (m/w) Infrastruktur
    Diehl Aircabin GmbH, Laupheim (bei Ulm)
  4. .NET-Entwickler (m/w)
    ISD - Industrie Service für Datenverarbeitung GmbH, Ludwigshafen

 

Detailsuche


Top-Angebote
  1. NEU: Caseking Early Christmas
    (u. a. VTX3D Radeon R9 290 X-Edition V2 4GB DDR5 229,90€)
  2. TOP-PREIS: Crysis 3 Download
    2,99€
  3. NEU: StarCraft II: Heart of the Swarm (Add-On)
    12,92€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Deutscher Entwicklerpreis 2014 Summit

    Das dreifache Balancing für den E-Sport

  2. Sicherheitssystem

    Volvo will Fahrradfahrer mit der Cloud schützen

  3. Security

    Schwere Sicherheitslücke im Git-Client

  4. Lumia Denim

    Verteilung von Windows-Phone-Update hat begonnen

  5. i8-Smartphone

    Linshof erliegt dem (T)Rubel

  6. Mobiltelefonie

    UMTS-Verschlüsselung ausgehebelt

  7. Circuitscribe ausprobiert

    Stromkreise malen für Teenies

  8. Spiegelreflexkameras

    Gefälschte Nikon D800E im Umlauf

  9. Google Cardboard

    Mit VR-Pappbrille in Street View unterwegs

  10. Story Mode

    Telltale arbeiten an Minecraft-Episodenabenteuer



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



ROM-Ecke: Pac Man ROM - Android gibt alles
ROM-Ecke
Pac Man ROM - Android gibt alles
  1. ROM-Ecke Slimkat - viele Einstellungen und viel Schwarz

Security: Smarthomes, offen wie Scheunentore
Security
Smarthomes, offen wie Scheunentore
  1. Software-Plattform Bosch und Cisco gründen Joint Venture für Smart Home
  2. Pantelligent Die funkende Bratpfanne
  3. Smarthome Das intelligente Haus wird nie fertig

Jahresrückblick: Was 2014 bei Golem.de los war
Jahresrückblick
Was 2014 bei Golem.de los war
  1. In eigener Sache Golem.de sucht (Junior) Concepter/-in für Onlinewerbung
  2. In eigener Sache Golem.de offline und unplugged
  3. In eigener Sache Golem.de sucht Videoredakteur/-in

    •  / 
    Zum Artikel