Obama will zum Mars

Obama will zum Mars

US-Präsident will Landung auf dem Mars erleben

In 20 Jahren soll die US-Weltraumbehörde nach dem Willen von US-Präsident Barack Obama die erste Marsmission starten. Zunächst sollen die Astronauten den Nachbarplaneten nur umrunden. Eine Landung soll später erfolgen, aber - so betonte Obama - noch zu seinen Lebzeiten.

Anzeige

Die Rückkehr zum Mond hat US-Präsident Barack Obama kürzlich abgesagt. An der bemannten Raumfahrt als solcher hält er jedoch fest. Mitte des übernächsten Jahrzehnts, so der Präsident, soll sich der Mensch zum Nachbarplaneten Mars aufmachen.

Weltraumfan Obama

"Niemand fühlt sich der bemannten Raumfahrt, der bemannten Erkundung des Weltraums mehr verpflichtet als ich", sagte Obama während eines Besuchs im Kennedy Space Center in Florida. Dafür will er den Etat der Raumfahrtbehörde aufstocken: In den kommenden fünf Jahren soll die Nasa sechs Milliarden US-Dollar mehr bekommen. Dazu kommen drei Milliarden US-Dollar für die Entwicklung einer neuen Trägerrakete.

  • US-Präsident Obama auf dem Gelände des Kennedy Space Center (Foto: Weißes Haus/ Chuck Kennedy)
  • 2035 sollen Menschen erstmals den Mars erreichen. (Foto: Weißes Haus/ Chuck Kennedy)
US-Präsident Obama auf dem Gelände des Kennedy Space Center (Foto: Weißes Haus/ Chuck Kennedy)

Entscheidend für die Entwicklung dieses Raumfahrzeugs sei die Entwicklung eines neuen Antriebs sowie weiterer wichtiger Technologien. "Wir können nicht einfach so weitermachen wie bisher und glauben, dass uns das schon dahin bringt, wo wir hin wollen", betonte Obama.

Erst zum Asteroid, dann zum Mars

Derzeit arbeitet die Regierung neue Pläne für die Zukunft der Raumfahrt aus, zu denen - im Gegensatz zum gekippten Raumfahrtprogramm seines Vorgängers George W. Bush - klare Ziele gehören. Und die sind ehrgeizig: 2025 soll das neue Raumfahrzeug zur Verfügung stehen, mit dem erstmals eine Mannschaft über den Mond hinaus fliegen und auf einem Asteroiden landen soll. "Mitte der 2030er Jahre werden wir Menschen in die Marsumlaufbahn schicken und sie sicher wieder auf die Erde zurückholen können, glaube ich. Eine Landung auf dem Mars wird folgen", sagte Obama und fügte hinzu: "Ich erwarte, dass das zu meinen Lebzeiten passieren wird."


RedNifre 04. Feb 2011

Genau, die Dinosaurier sind schließlich auch Millionen von Jahren ohne Raumfahrt...

dong 19. Apr 2010

Jo, oder man könnte die Gesundheitsreform wieder abschaffen. Wer will schon die eigene...

Streuner 19. Apr 2010

Relativ wenig. Die meisten sind schon vorher durch die (unbeabsichtigt) eingeschleppten...

Ox 17. Apr 2010

Die Spiegel waren schon da, bzw. die haben nicht wir da aufgestellt! (Würde mich nicht...

krankekatze 17. Apr 2010

Präsi_1 will zum Mond, Präsi_2 stoppt das Programm. Präsi_2 will zum Mars, Präsi_3 stoppt...

Kommentieren


Sohneinesschwaben.de / 19. Apr 2010

Barack Obama will Menschen auf dem Mars



Anzeige

  1. IT-Manager (m/w) im Bereich Projektmanagement/IT Architektur und Qualitätssicherung
    Dortmunder Energie- und Wasserversorgung GmbH DEW21, Dortmund
  2. Entwicklungsingenieur Steuergerätetest Hardware-in-the-Loop (m/w)
    MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Sindelfingen bei Stuttgart
  3. Softwareentwickler (m/w)
    Geosecure Informatik GmbH, Bonn
  4. Informatiker / Wirtschaftsinformatiker (m/w)
    BKK Landesverband Bayern, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Gericht

    Kim Dotcom muss Filmindustrie sein Vermögen offenlegen

  2. Smartphone-Markt wächst

    Samsung verkauft weniger Smartphones

  3. Internet of Things

    Kreditkartennummern und das Passwort 1234

  4. OLED-Lampen

    Allianz in Taiwan will OLED-Licht voranbringen

  5. Libreoffice 4.3

    3D-Modelle, besseres OOXML und Monster-Absätze

  6. Arbeitsspeicher

    Erste Smartphones mit Low-Power-DDR4 erscheinen 2015

  7. Wearables

    Samsung lässt sich runde Smartwatch-Designs patentieren

  8. Tinkerforge

    Linux anpassen für ein neues Prozessorboard

  9. FTTC

    Swisscom hat bereits 200.000 Vectoring-Anschlüsse

  10. Electron

    Billigrakete für Kleinsatelliten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Liebessimulation Love Plus: "Ich hoffe, du wirst für immer schön bleiben"
Liebessimulation Love Plus
"Ich hoffe, du wirst für immer schön bleiben"
  1. PES 2015 angespielt Neuer Ball auf frischem Rasen
  2. Metal Gear Solid - The Phantom Pain Krabbelnde Kisten und schwebende Schafe

LG 34UM95 im Test: Ultra-Widescreen-Monitor für 3K-Gaming
LG 34UM95 im Test
Ultra-Widescreen-Monitor für 3K-Gaming
  1. Free-Form Display Sharp zeigt LCD mit kurvigem Rahmen
  2. Eizo Foris FS2434 IPS-Display mit schmalem Rahmen für Spieler
  3. Philips 19DP6QJNS Klappmonitor mit zwei IPS-Displays

Bluetooth Low Energy und Websockets: Raspberry Pi als Schaltzentrale fürs Haus
Bluetooth Low Energy und Websockets
Raspberry Pi als Schaltzentrale fürs Haus
  1. Echtzeitkommunikation Socket.io 1.0 mit neuer Engine

    •  / 
    Zum Artikel