Anzeige
ExoPC: Kanadisches Tablet ähnelt dem WePad (Update)

ExoPC: Kanadisches Tablet ähnelt dem WePad (Update)

Tabletcomputer mit Atom-CPU und eigener Oberfläche

Zu seinem seit Monaten angekündigten Tablet "ExoPC" hat der gleichnamige kanadische Hersteller nun konkrete technische Daten genannt. Diese Angaben ähneln stark denen des WePad, mit einem wesentlichen Unterschied: Statt Linux soll auf dem ExoPC Windows 7 laufen, allerdings mit einer speziellen Oberfläche.

Anzeige

Der ExoPC ist keine Neuvorstellung im Sog des iPads, vielmehr arbeitet das Unternehmen schon länger an dem Gerät. Bisher waren ein 8,9-Zoll-Display und ein Atom N270 vorgesehen, nun ist das Tablet aufgerüstet worden: Es soll mit einem 11,6-Zoll-Bildschirm und dem aktuellen Atom N450 versehen werden, der jedoch kaum schneller ist als frühere Atom-CPUs. Dies geht aus einer Vergleichsliste von ExoPC hervor, in der das eigene Gerät dem iPad und dem HP Slate gegenübergestellt wird.

  • Das ExoPC Slate
  • ExoPC Slate
Das ExoPC Slate

Die Daten des ExoPC sind, auch was die Abmessungen betrifft, fast identisch mit denen des WePad. Einziger wesentlicher Unterschied: Der ExoPC soll 850 Gramm schwer sein und eine Akkulaufzeit von 5 Stunden erreichen, das WePad bei 800 Gramm immerhin 6 Stunden. Die sonst deckungsgleichen Angaben deuten darauf hin, dass beide Geräte auf einem asiatischen OEM-Design basieren. Den Namen dieses Herstellers nennen aber weder ExoPC noch Neofonie. Das deutsche Unternehmen beharrt darauf, dass das WePad in Deutschland entwickelt worden sei. Gefertigt wird das WePad aber in Asien, wie Neofonie gegenüber Golem.de angab.

Der ExoPC, der ursprünglich schon im März 2010 auf den Markt kommen sollte, ist nach jüngsten Angaben auf den Sommer des Jahres verschoben. Gegenüber Engadget sagte das Unternehmen, die Produktion sei von China nach Kanada verlegt worden. Immerhin nennt ExoPC schon konkrete Preise: Mit 32 GByte Speicher soll das Gerät 549 Euro kosten, in den USA sind 599 Dollar geplant.

Einen wichtigen Unterschied gibt es zwischen den beiden Geräten: Der ExoPC läuft unter Windows 7 Home Premium, das um eine eigene Benutzeroberfläche namens "ExoPC UI" ergänzt wurde. Davon ist in der Praxis aber bisher ebenso wenig zu sehen wie dem Linux des WePad: Dessen erste Vorführung bestand aus einem Video, das unter Windows 7 auf dem Gerät lief.

Nachtrag vom 14. April 2010, um 21:25 Uhr:

Laut verschiedenen Berichten stammen beide Geräte vom selben chinesischen OEM-Partner. Dabei soll es sich um die Asus-Tochter Pegatron handeln. Damit würden weder bei ExoPC noch beim WePad die Aussagen über Produktion oder Design in Kanada respektive Deutschland stimmen - zumindest nicht in Bezug auf die Hardware. Neofonie will nun auf einem zweiten WePad-Präsentationstermin am 26. April 2010 die Zweifel zerstreuen - dann hoffentlich mit Linux und der eigenen Bedienoberfläche anstatt als Video unter Windows.


eye home zur Startseite
Der Kaiser! 04. Aug 2010

Die Realität sind dann so aus: Mit Windows 7 50€ günstiger als mit Linux.

Der Kaiser! 04. Aug 2010

"Dieses Video wurde gelöscht."

Hartwehr 15. Apr 2010

Ja, und Hardware ist bekanntlich alles. (Ironie aus)

A.Bundy 15. Apr 2010

Blubbedi-blubbleda-blubbledumm...

Placebo Domingo 15. Apr 2010

Wenn für dich ein jahrzehntealtes Bedienkonzept mit Tastatur und extra Pointing-Device...

Kommentieren


blogdoch.net – jetzt wird zurückgeblogt / 15. Apr 2010

We fake a Pad reloaded?



Anzeige

  1. Senior Consultant WWS (m/w)
    ADVARIS Informationssysteme GmbH, Bruchsal
  2. Mitarbeiterin / Mitarbeiter für Anforderungsmanagement und IT-Verfahren
    Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main
  3. Berater für Organisations- und Geschäftsprozessentwick- lung (m/w)
    IT-Dienstleistungszentrum Berlin, Berlin
  4. Senior Project Manager - Healthcare (m/w)
    Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg

Detailsuche



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. VORBESTELLBAR: Warcraft: The Beginning (+ Blu-ray)
    32,99€
  2. VORBESTELLBAR: Batman v Superman: Dawn of Justice Ultimate Collector's Edition (inkl. 3D-Steelbook & Batman Figur) (exklusiv bei Amazon
    139,99€
  3. 3 Blu-rays für 20 EUR
    (u. a. Spaceballs, Anastasia, Bullitt, Over the top, Space Jam)

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Internetwirtschaft

    Das ist so was von 2006

  2. NVM Express und U.2

    Supermicro gibt SATA- und SAS-SSDs bald auf

  3. 100 MBit/s

    Telekom bringt 10.000 Haushalten in Großstadt Vectoring

  4. Zum Weltnichtrauchertag

    BSI warnt vor Malware in E-Zigaretten

  5. Analoges Radio

    UKW-Sendeanlage bei laufendem Betrieb umgezogen

  6. Kernel

    Linux 4.7-rc1 unterstützt AMDs Polaris

  7. Fehler in Blogsystem

    200.000 Zugangsdaten von SZ-Magazin kopiert

  8. Aufräumen von Prozessen beim Logout

    Systemd-Neuerung sorgt für Nutzerkontroversen

  9. Overwatch im Test

    Superhelden ohne Sammelsucht

  10. Mobilfunk

    Wirtschaftssenatorin will 5G-Testbed in Berlin durchsetzen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
GPD XD im Test: Zwischen Nintendo 3DS und PS Vita ist noch Platz
GPD XD im Test
Zwischen Nintendo 3DS und PS Vita ist noch Platz
  1. Gran Turismo Sport Ein Bündnis mit der Realität
  2. Xbox Scorpio Schneller als Playstation Neo und mit Rift-Unterstützung
  3. AMD Drei Konsolen-Chips für 2017 angekündigt

Xperia X im Hands on: Sonys vorgetäuschte Oberklasse
Xperia X im Hands on
Sonys vorgetäuschte Oberklasse
  1. Die Woche im Video Die Schoko-Burger-Woche bei Golem.de - mmhhhh!
  2. Android 6.0 Ein großer Haufen Marshmallow für Samsung und Co.
  3. Google Android N erscheint auch für Nicht-Nexus-Smartphones

Oracle vs. Google: Wie man Geschworene am besten verwirrt
Oracle vs. Google
Wie man Geschworene am besten verwirrt
  1. Oracle-Anwältin nach Niederlage "Google hat die GPL getötet"
  2. Java-Rechtsstreit Oracle verliert gegen Google
  3. Oracle vs. Google Wie viel Fair Use steckt in 11.000 Codezeilen?

  1. SuperMicro sind schon super.

    grslbr | 01:59

  2. Re: Analog abschalten ist dumm

    ManMashine | 01:55

  3. Re: Was hat wenig Kalorien und hält lange satt?

    AnonymerHH | 01:47

  4. Re: Einfach nicht wählen.

    burzum | 01:47

  5. Re: Lobbyirrsinn.

    grslbr | 01:42


  1. 18:53

  2. 18:47

  3. 18:38

  4. 17:41

  5. 16:36

  6. 16:29

  7. 15:57

  8. 15:15


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel