Neue Firmware bringt Fujifilms 3D-Kamera auf Fernsehformat

Firmware 2.0 für die Fujifilm Finepix Real 3D W1

Fujifilm hat ein Firmwareupdate für seine zweiäugige Digitalkamera Finepix Real 3D W1 vorgestellt, das der Kamera ein neues Bildseitenverhältnis beibringt, das sich besser für die Darstellung am Fernseher eignet.

Anzeige

Die Firmwareversion 2.0 bringt der Finepix Real 3D W1 das 16:9-Seitenverhältnis bei. Bislang beherrschte die Kamera nur 4:3 und 3:2.

Für seinen 3D-tauglichen digitalen Bilderrahmen Real 3D V1 hat das Unternehmen zeitgleich ebenfalls eine neue Firmware veröffentlicht, die den Umgang mit angeschlossenen Digitalkameras und Speichermedien vereinfachen soll. Dadurch kann der Benutzer die Fotos vom eingesteckten Speichermedium auf den Internspeicher des digitalen Bilderrahmens übertragen. Außerdem werden die Bilder von angeschlossenen Kameras nun direkt ohne weiteres Zutun vom Speicher der Digitalkamera zum Bilderrahmen kopiert.

  • MP- und AVI-3D-Format
  • Finepix Real 3D V1
  • Finepix Real 3D V1
  • Finepix Real 3D W1
  • Finepix Real 3D W1
  • Finepix Real 3D W1
  • Displayaufbau der Finepix Real 3D W1
  • 3D-Intervallaufnahme z.B. aus dem Flugzeug
Finepix Real 3D W1

In Fujifilms Finepix Real 3D W1 stecken zwei Objektive und zwei Sensoren. Damit können 3D-Aufnahmen gemacht werden, die aus beiden Bildern zusammengesetzt werden. Auch zwei 2D-Aufnahmen mit unterschiedlichen Belichtungszeiten und ISO-Einstellungen sind möglich. Die Finepix Real 3D W1 beherbergt zwei CCD-Sensoren mit 1/2,3 Zoll, die beide eine Auflösung von 10 Megapixeln erreichen. Davor sitzt jeweils ein 3fach-Zoom mit einer Brennweite von 35 bis 105 (KB). Die 3D-Bilder und -Filme können wahlweise über das Kameradisplay oder den digitalen Bilderrahmen ohne Zusatzbrille betrachtet werden. Vor den Displays sitzt eine zuschaltbare Lichtbarriere, die für das linke und das rechte Auge das jeweils passende Bild zeigt. Das Kameradisplay ist 2,8 Zoll groß. Der optional angebotene digitale Bilderrahmen Finepix Real 3D V1 misst 8 Zoll in der Diagonalen.

Die 3D-Kamera ist mit 123,6 x 68 x 25,6 mm verhältnismäßig groß und kostet im Handel rund 460 Euro.

Der digitale Bilderrahmen Finepix Real 3D V1 kostet rund 310 Euro. Fujifilm bietet auch einen Fotodienst an, mit dem Anwender ihre Fotos für 5 Euro pro Stück ausdrucken lassen können.


leser123456789 13. Apr 2010

Musst Dir einfach ein noch breiteres Display kaufen, dann hast auch in der Höhe etwas...

Kommentieren



Anzeige

Anzeige

  1. IT-Manager (m/w) Custom Backoffice Software
    Media-Saturn IT Services GmbH, Ingolstadt
  2. Teamleiter E/E (m/w)
    MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Mannheim
  3. Wirtschaftsinformatiker (m/w) ETL-Consulting
    LucaNet AG, Mönchengladbach
  4. IT-Support Mitarbeiter/in
    Patent- und Rechtsanwälte Hoffmann Eitle, München

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. PCGH-Supreme-PC GTX980-Edition
    (Core i7-4790K + Geforce GTX 980)
  2. PCGH-Professional-PC GTX970-Edition
    (Core i7-4790K + Geforce GTX 970)
  3. Samsung Ultra-HD-Monitor U28D590D
    339,00€ inkl. Versand über Redcoon

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Trotz Update

    Samsungs SSD 840 Evo wird wieder langsamer

  2. Fluggastdatenspeicherung

    EU will Datensätze nach sieben Tagen anonymisieren

  3. Grim Fandango im Test

    Neues Leben für untotes Abenteuer

  4. Software

    Bundesweite Durchsuchung wegen Hack von Spielautomaten

  5. Fehlender Cache verursacht Ruckler

    Nvidias beschnittene Geforce GTX 970 stottert messbar

  6. HTC

    Lollipop-Update fürs One (M8) in Deutschland erhältlich

  7. Datenschutzreform

    Gewerkschaft warnt vor PC-Durchsuchungen am Arbeitsplatz

  8. Testplattform für Grafikkarten

    Des Golems Zauberwürfel

  9. Charles Townes

    Laser-Erfinder mit 99 Jahren gestorben

  10. Flash wird ersetzt

    Youtube macht HTML5 zum Standard



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Spionage oder Imageaufwertung?: Deutsche Behörden nennen es Social Media Intelligence
Spionage oder Imageaufwertung?
Deutsche Behörden nennen es Social Media Intelligence
  1. Facebook Lite ausprobiert Facebooks abgespeckter Android-Client
  2. Ausfall von Internetdiensten Lizard Squad will's gewesen sein, Facebook sagt nein
  3. Soziales Netzwerk Justizministerium kritisiert Facebooks neue AGB

Hör-Spiele: Games ohne Grafik
Hör-Spiele
Games ohne Grafik

IMHO: Zertifizierungen sind der falsche Weg
IMHO
Zertifizierungen sind der falsche Weg
  1. IMHO Video-Netzwerke sind die Plattenfirmen des 21. Jahrhunderts

    •  / 
    Zum Artikel