Abo
  • Services:
Anzeige

Adobe ist sauer auf Apple

Ein Schlag ins Gesicht für Entwickler

Apples neue Lizenzbedingungen für iPhone-Entwickler stoßen Adobe sauer auf. Während Adobes Technikchef Kevin Lynch das Problem herunterspielt, findet Adobes Platform-Evangelist Lee Brimelow deutliche Worte.

Lynch geht in einem Blogeintrag zur bevorstehenden Vorstellung von Adobes CS5 kurz auf Apples neue Nutzungsbedingungen für das iPhone SDK ein. Diese schreiben Entwicklern vor, welche Programmiersprachen sie zur Erstellung von iPhone-Applikationen nutzen dürfen. Die Verwendung von Techniken wie Adobes Flash-Compiler, der aus Flash iPhone-Applikationen erzeugt, verbietet Apple.

Anzeige

Lynch weist darauf hin, dass Apples neue Lizenzbedingungen auch andere Unternehmen treffen, verbieten sie doch auch Werkzeuge wie Titanium und Unity3D. An den Funktionen von CS5 will Adobe indes nichts ändern. Der Verkaufsstart ist für den kommenden Montag geplant.

Darin enthalten ist die Möglichkeit, mit Flash Applikationen für Apples iPhone zu erzeugen. Doch das sei nur eine Funktion unter vielen, so Lynch. Künftig werde es zahlreiche Geräte von anderen Herstellern geben, die Adobe unterstützen werden, spielt er die Problematik herunter.

Deutlicher wird Adobes Platform-Evangelist Lee Brimelow in seinem privaten Blog. Er nennt Apples neue Lizenzbedingungen einen Schlag ins Gesicht für Entwickler und findet für Apple noch kräftigere Worte. Forderungen, Adobes Produkte nicht mehr für Mac OS X anzubieten, werde Adobe aber nicht folgen, so Brimelow. Man werde die eigenen treuen Kunden nicht im Stich lassen.


eye home zur Startseite
MarcoP. 23. Apr 2010

Installiere dir für FF den Sitzungsmanager. Ich bin mit meinem FF gar nciht zufrieden, da...

auchdasleidbin 13. Apr 2010

Oder der Kommentar stammt von jemandem, der sich ständig mit sinnlos in flash verpackten...

itprogger 12. Apr 2010

Na ich sehe das etwas zwiespaltig. Zum einen kann ich verstehen, dass einige auf Apple...

Apple User... 12. Apr 2010

Hey hey hey, ich bin kein Fanboy ;-) Spass bei Seite, du sprichst mir aus der Seele. Wenn...

Knauserich 12. Apr 2010

Falsch. Solange nicht geklärt ist, warum Photoshop soviel besser ist, muss man beide...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Continental AG, Markdorf
  2. über OPTARES GmbH & Co. KG, Großraum München
  3. Neoperl GmbH, Müllheim
  4. T-Systems International GmbH, Münster


Anzeige
Top-Angebote
  1. 69,95€
  2. 44,00€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Observatory

    Mozilla bietet Sicherheitscheck für Websites

  2. Teilzeitarbeit

    Amazon probiert 30-Stunden-Woche aus

  3. Archos

    Neues Smartphone mit Fingerabdrucksensor für 150 Euro

  4. Sicherheit

    Operas Server wurden angegriffen

  5. Maru

    Quellcode von Desktop-Android als Open Source verfügbar

  6. Linux

    Kernel-Sicherheitsinitiative wächst "langsam aber stetig"

  7. VR-Handschuh

    Dexta Robotics' Exoskelett für Motion Capturing

  8. Dragonfly 44

    Eine Galaxie fast ganz aus dunkler Materie

  9. Gigabit-Breitband

    Google Fiber soll Alphabet zu teuer sein

  10. Google-Steuer

    EU-Kommission plädiert für europäisches Leistungsschutzrecht



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Next Gen Memory: So soll der Speicher der nahen Zukunft aussehen
Next Gen Memory
So soll der Speicher der nahen Zukunft aussehen
  1. Arbeitsspeicher DDR5 nähert sich langsam der Marktreife
  2. SK Hynix HBM2-Stacks mit 4 GByte ab dem dritten Quartal verfügbar
  3. Arbeitsspeicher Crucial liefert erste NVDIMMs mit DDR4 aus

Wiper Blitz 2.0 im Test: Kein spießiges Rasenmähen mehr am Samstag (Teil 2)
Wiper Blitz 2.0 im Test
Kein spießiges Rasenmähen mehr am Samstag (Teil 2)
  1. Softrobotik Oktopus-Roboter wird mit Gas angetrieben
  2. Warenzustellung Schweizer Post testet autonome Lieferroboter
  3. Lockheed Martin Roboter Spider repariert Luftschiffe

8K- und VR-Bilder in Rio 2016: Wenn Olympia zur virtuellen Realität wird
8K- und VR-Bilder in Rio 2016
Wenn Olympia zur virtuellen Realität wird
  1. 400 MBit/s Telefónica und Huawei starten erstes deutsches 4.5G-Netz
  2. Medienanstalten Analoge TV-Verbreitung bindet hohe Netzkapazitäten
  3. Mehr Programme Vodafone Kabel muss Preise für HD-Einspeisung senken

  1. Re: "Könnte [...] ernüchternd sein[...]"

    sic | 12:18

  2. Re: 30 Stunden auf Abruf ?!?

    derKlaus | 12:12

  3. Re: Passwort geändert und Konto gelöscht

    eXXogene | 12:09

  4. Re: 350 Mio User

    eXXogene | 12:01

  5. Re: Handzeichen ist trotzdem Pflicht

    daniel_m | 12:00


  1. 11:34

  2. 15:59

  3. 15:18

  4. 13:51

  5. 12:59

  6. 15:33

  7. 15:17

  8. 14:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel