Anzeige
Amazon-E-Books nun auch auf dem iPad

Amazon-E-Books nun auch auf dem iPad

Pünktlich zum US-Verkaufsstart von Apples Tablet-Gerät

Die Kindle-App für das iPad ist fertig. Amazon.com beschreibt sie als perfekte Ergänzung für Besitzer von Kindle-E-Book-Readern - die durch das iPad aber auch starke Konkurrenz erhalten.

Amazon.com hatte die E-Book-Lesesoftware für das iPad bereits im Vorfeld angekündigt. Zum Verkaufsstart des iPad soll sie in Apples App Store kostenlos zur Verfügung stehen und auf die größtenteils auf Englisch angebotenen 450.000 elektronischen Bücher aus dem Kindle Store zugreifen können.

Anzeige
  • Erst mit dem iPad im Kindle-Store auf Amazon.com Bücher kaufen...
  • ... und dann mit Kindle for iPad lesen.
  • Kindle for iPad - Blick auf die Buchsammlung
Erst mit dem iPad im Kindle-Store auf Amazon.com Bücher kaufen...

Zu den Funktionen der Kindle-App für das iPad zählen die von den anderen Plattformen bekannte Onlinesynchronisation von Lesezeichen, der zuletzt gelesenen Seite eines Buchs und von Anmerkungen und Textmarkierungen. Damit kann etwa beliebig zwischen Kindle, Kindle DX, Kindle for iPhone, Kindle for Mac, Kindle for iPad, Kindle for PC und Kindle for Blackberry gewechselt werden.

Amazon.com hat die Bedienoberfläche auf die Größe und den Touchscreen des iPads angepasst - und kommt mit einer abschaltbaren, interaktiven Animation für das Seitenumblättern. Um das Lesen in dunklen Umgebungen angenehmer zu machen, kann direkt aus der Lesesoftware die Bildschirmhelligkeit geändert werden. Außerdem können drei verschiedene Hintergrundfarben gewählt werden. Auch Textfarbe und -größe können angepasst werden.

Kindle for iPad wird über den US-iTunes-App-Store angeboten. Offizieller US-Verkaufsstart für das WLAN-fähige iPad ist der 3. April 2010. In Europa wird es voraussichtlich Ende April 2010 so weit sein. Die auch UMTS-fähigen Geräte kommen einige Wochen später.

Kurz vor dem iPad-Verkauf hat Amazon.com den Verlagen mehr Spielraum bei der Preisgestaltung eingeräumt, um sich ihre weitere Kindle-Unterstützung zu sichern und das Angebot auszubauen. Die Verlage können nun ihre E-Books teurer verkaufen, was sie lange forderten.


eye home zur Startseite
humppa 06. Apr 2010

Augen ermüden, wenn sie lange Zeit auf eine Einstellung fokussiert sind. Das kann dir...

Ariel 8 05. Apr 2010

halte zwar auch nichts von dem MS-Geschmarri aber vielleicht klappts mit Persil Color...

HanlinNutzer 04. Apr 2010

Welcher andere eReader (eInk-Geraet) unterstuetzt denn bitte das Amazon-Format? Meiner...

dafire 03. Apr 2010

bei der 7. minute sieht man das das display auch ganz schön glossy ist... seltsam das der...

dafire 03. Apr 2010

Da bekommt man Bücher .. aber wenig aktuelle ;)

Kommentieren


lesen.net / 04. Apr 2010

"Kindle for iPad" fertig + online

TechBanger.de / 04. Apr 2010

News-Recycling am Wochenende



Anzeige

  1. Technischer Redakteur (m/w)
    über Hanseatisches Personalkontor Stuttgart, Crailsheim
  2. Information Security Specialist (m/w)
    DAW SE, Ober-Ramstadt bei Darmstadt
  3. Entwickler/in Situationsanalyse Fahrerassistenzsysteme
    Robert Bosch GmbH, Abstatt
  4. Software Engineer Mobile Apps (m/w)
    Daimler AG, Berlin

Detailsuche



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. Logitech G900 Maus
    159,00€ statt 179,00€
  2. TIPP: Alternate Schnäppchen Outlet
    (täglich neue Deals)
  3. TIPP: PCGH i7-6700K Overclocking Aufrüst Kit @ 4,5 GHz
    nur 799,90€

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Windows 10

    Microsoft zahlt Entschädigung für nicht gewolltes Upgrade

  2. Nexar

    Smartphone erstellt automatisch Profile von Autofahrern

  3. Pikes Peak

    Eiswürfelgekühlter Tesla Model S bricht Rennrekord

  4. Betriebssystem

    Noch einen Monat Gratis-Upgrade auf Windows 10

  5. Anki Cozmo

    Kleiner Roboter als eigensinniger Spielkamerad

  6. Alfieri

    Maserati will Elektrosportwagen bauen

  7. Google Bloks

    Programmcode zum Anfassen

  8. Gehalt.de

    Was Frauen in IT-Jobs verdienen

  9. Kurzstreckenflüge

    Lufthansa verspricht 15 MBit/s für jeden an Bord

  10. Anonymisierungsprojekt

    Darf ein Ex-Geheimdienstler für Tor arbeiten?



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Zelda Breath of the Wild angespielt: Das Versprechen von 1986 wird eingelöst
Zelda Breath of the Wild angespielt
Das Versprechen von 1986 wird eingelöst

Telefonabzocke: Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
Telefonabzocke
Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
  1. Security Ransomware-Bosse verdienen 90.000 US-Dollar pro Jahr
  2. Security-Studie Mit Schokolade zum Passwort
  3. Festnahme und Razzien Koordinierte Aktion gegen Cybercrime

Schulunterricht: "Wir zocken die ganze Zeit Minecraft"
Schulunterricht
"Wir zocken die ganze Zeit Minecraft"
  1. MCreator für Arduino Mit Klötzchen LEDs steuern
  2. Lifeboat-Community Minecraft-Spieler müssen sich neues Passwort craften
  3. Minecraft Befehlsblöcke und Mods für die Pocket Edition

  1. Re: Ihr versteht den Sinn dahinter nicht!

    Trollversteher | 09:41

  2. Re: Nach Kennzeichen bewerten?

    Freiberufler | 09:40

  3. Re: ich würde gerne zahlen

    Sharra | 09:40

  4. Re: Wechseln lohnt sich!

    Walter Plinge | 09:40

  5. Kennwort ändern geht nicht (Ein Chat mit der...

    peh.guevara | 09:40


  1. 08:53

  2. 08:15

  3. 08:03

  4. 08:00

  5. 07:48

  6. 07:32

  7. 07:15

  8. 18:37


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel