WD Scorpio Blue speichert 750 GByte auf 2,5-Zoll-Scheiben

WD Scorpio Blue speichert 750 GByte auf 2,5-Zoll-Scheiben

Datendichte von 375 GByte pro 2,5-Zoll-Platter

Western Digital liefert mit der WD Scorpio Blue ab sofort eine 2,5 Zoll große Notebookfestplatte mit einer Kapazität von 750 GByte aus. Die Platte speichert 375 GByte pro Scheibe.

Anzeige

Mit der Scorpio Blue bietet WD eine neue Notebookfestplatte mit hoher Speicherkapazität. Sie bringt auf zwei Scheiben je 375 GByte unter, insgesamt also 750 GByte. WD formatiert die Platte mit 4.096 Bytes pro Sektor, was für höhere Speicherkapazität von insgesamt 750.156 MByte sorgt, bei älteren Rechnern aber Probleme verursachen kann.

Die Platte arbeitet mit 5.400 Umdrehungen pro Minute, verfügt über 8 MByte Cache und erreicht laut Hersteller eine durchschnittliche Latenz von 5,5 ms. Der Anschluss erfolgt per SATA mit 3 GBit/s. Die Leistungsaufnahme gibt WD mit 1,6 Watt beim Schreiben und Lesen, 0,65 Watt im Idle-Modus sowie 0,2 Watt im Standby- und Sleep-Modus an.

  • WD Scorpio Blue
  • WD Scorpio Blue
  • WD Scorpio Blue
  • WD Scorpio Blue
  • WD Scorpio Blue
WD Scorpio Blue

Darüber hinaus unterstützt die Scorpio Blue WDs Whisperdrive, was dank moderner Suchalgorithmen für eine geringe Geräuschentwicklung sorgen soll. Shockguard soll für hohe Erschütterungsresistenz sorgen. Securepark parkt den Lesekopf sicher während der Spin-up- und Spin-down-Phasen.

WD liefert die Scorpio Blue mit 750 GByte (Modell WD7500BPVT) nach eigenen Angaben ab sofort in großen Stückzahlen aus. Die Platte soll rund 140 Euro kosten.


Ext 31. Mär 2010

Noch etwas fehlt, und zwar die Burstraten beim Lesen und Schreiben. Selbst bei...

drakesoft 30. Mär 2010

WS formatiert die Platte ... soll wohl WD heißen

Kommentieren



Anzeige

  1. Dynamics NAV Entwickler (m/w)
    teamix GmbH, Nürnberg
  2. Senior IT-Systemadministrator/in
    virtual solution AG, München
  3. Technischer Projektleiter (m/w) Automotive
    Siemens AG, Erlangen
  4. Projektmitarbeiter / -manager (m/w) mit Schwerpunkt IT-Sicherheit
    PSI AG, Aschaffenburg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Streaming-Dienst

    Netflix-App für Amazons Fire TV ist da

  2. Pilot tot

    Spaceship Two stürzt in der Mojave-Wüste ab

  3. Bewegungsprofile

    Dobrindt wegen "Verkehrs-Vorratsdatenspeicherung" kritisiert

  4. Anonymisierung

    Facebook ist im Tor-Netzwerk erreichbar

  5. Spielekonsole

    Neuer 20-nm-Chip für sparsamere Xbox One ist fertig

  6. Günther Oettinger

    EU-Digitalkommissar will Urheberrechtssteuer für alle

  7. Ruhemodus

    Noch ein Bug in Firmware 2.0 der Playstation 4

  8. VDSL2-Nachfolgestandard

    Telekom-Konkurrenten starten G.fast-Praxistest

  9. Ego-Shooter

    Bethesda hat Prey 2 eingestellt

  10. Keine Bußgelder

    Sicherheitslücken bleiben ohne Strafen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Moore's Law: Totgesagte schrumpfen länger
Moore's Law
Totgesagte schrumpfen länger

OS X Yosemite im Test: Continuity macht den Mac zum iPhone-Helfer
OS X Yosemite im Test
Continuity macht den Mac zum iPhone-Helfer
  1. OS X 10.10 Yosemite ist da
  2. Betriebssystem Apple bringt dritte öffentliche Beta von OS X 10.10
  3. Apple OS X Yosemite - die zweite öffentliche Beta ist da

Samsung Galaxy Note 4 im Test: Ausdauerndes Riesen-Smartphone mit Top-Hardware
Samsung Galaxy Note 4 im Test
Ausdauerndes Riesen-Smartphone mit Top-Hardware
  1. Galaxy Note 4 4,5 Millionen verkaufte Geräte in einem Monat
  2. Samsung Galaxy Note 4 wird teurer und kommt früher
  3. Gapgate Spalt im Samsung Galaxy Note 4 ist gewollt

    •  / 
    Zum Artikel