OpenSSL 1.0.0 veröffentlicht

Verschlüsselungstoolkit bringt neue Funktionen

Nach über zehn Jahren Entwicklung hat das OpenSSL-Projekt die Verschlüsselungssoftware in der Version 1.0.0 veröffentlicht. OpenSSL ist eine freie Implementierung der Protokolle SSL und TLS. Die Version 1.0.0 enthält neue Funktionen und Fehlerbereinigungen.

Anzeige

OpenSSL 1.0.0 unterstützt den Hash-Algorithmus Whirlpool als neue Funktion. Dabei handelt es sich um eine nicht patentierte Hash-Funktion, die kostenlos zu jedem Zweck verwendet werden darf. Das Standardformat für private Schlüssel wurde auf PKCS#8 umgestellt und es gibt Unterstützung für ASN1-Printing.

Die Entwickler haben zudem das Public-Key-API überarbeitet und unterstützen nun auch Engine-Algorithmen. Zudem gibt es neue API-Werkzeuge. Auch die SSL-/TLS-GOST-Ciphersuite wird unterstützt. Die Zeitroutinen der Software wurden so angepasst, dass Beschränkungen des Betriebssystems umgangen werden können.

Die Ankündigung der neuen Version enthält eine Übersicht der wichtigsten neuen Funktionen. Alle Änderungen, inklusive der Fehlerbereinigungen, sind in der Changes-Datei aufgelistet.

Die Entwickler sehen OpenSSL 1.0.0 als die beste OpenSSL-Version an und raten Anwendern daher, so schnell als möglich auf die neue Version umzusteigen. OpenSSL 1.0.0 steht auf dem Projektserver zum Download bereit.

Die Software basiert auf dem von Eric A. Young und Tim Hudson entwickelten SSLeay, das Ende 1998 fertiggestellt wurde. OpenSSL 0.9.3 wurde Anfang 1999 freigegeben. OpenSSL wird unter einer Apache-ähnlichen Lizenz angeboten.


getestet_und_fu... 30. Mär 2010

in der fehlermeldung heisst es dann das gewisse deklarationen mehrfach vorkommen. diese...

kimnotyze 30. Mär 2010

Hat er denn was anderes gesagt? Gruss, kimnotyze

Kommentieren



Anzeige

  1. Interaktionsdesigner/in für Bedien- und Anzeigekonzepte
    Daimler AG, Sindelfingen
  2. Fachinformatiker (m/w) für Anwendungsentwicklung
    Grünecker Patent- und Rechtsanwälte, München
  3. User Experience Designer - Senior Level (m/w)
    PAYBACK GmbH, München
  4. PC Software Entwickler (m/w) Automotive HMI
    Continental AG, Villingen-Schwenningen

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Smartphones

    Apple, Samsung und Google planen wirksamen Diebstahlschutz

  2. Ein-Tages-Verkauf

    Google Glass ausverkauft

  3. Missouri

    Soundkanone soll Autofahrer zur Räson bringen

  4. Gramofon

    Audiostream-Box für Spotify

  5. Nachfolger von Google Glass

    Google patentiert Kontaktlinsen mit Kameras

  6. Kleine Fuck-Anfrage

    Welche Begriffe in deutschen Behörden gefiltert werden

  7. Kindle Phone

    Neue Details zur 3D-Technik des Amazon-Smartphones

  8. Phishing-Mail

    BSI warnt vor BSI-Warnung

  9. Gesichtserkennung

    FBI sammelt Millionen Fotos von Unverdächtigen

  10. Truecrypt

    Bislang keine Hintertüren gefunden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
OpenSSL: Wichtige Fragen und Antworten zu Heartbleed
OpenSSL
Wichtige Fragen und Antworten zu Heartbleed

Der Heartbleed-Bug in OpenSSL dürfte wohl als eine der gravierendsten Sicherheitslücken aller Zeiten in die Geschichte eingehen. Wir haben die wichtigsten Infos zusammengefasst.

  1. OpenSSL-Lücke Programmierer bezeichnet Heartbleed als Versehen
  2. OpenSSL-Bug Spuren von Heartbleed schon im November 2013
  3. Sicherheitslücke Keys auslesen mit OpenSSL

Windows 8.1 Update 1 im Test: Ein lohnenswertes Miniupdate
Windows 8.1 Update 1 im Test
Ein lohnenswertes Miniupdate

Microsoft geht wieder einen Schritt zurück in die Zukunft. Mit dem Update 1 baut der Konzern erneut Funktionen ein, die vor allem für Mausschubser gedacht sind. Wir haben uns das Miniupdate für Windows 8.1 pünktlich zur Veröffentlichung angesehen.

  1. Microsoft Installationsprobleme beim Windows 8.1 Update 1
  2. Windows 8.1 Update 1 Wieder mehr minimieren und schließen
  3. Microsoft Windows 8.1 Update 1 vorab verfügbar

A Maze 2014: Tanzen mit der Perfect Woman
A Maze 2014
Tanzen mit der Perfect Woman

Viele Spiele auf dem Indiegames-Festival A Maze 2014 wirkten auf den ersten Blick abwegig. Doch die kuriosen Konzepte ergeben Sinn. Denn hinter Storydruckern, Schlafsäcken und virtuellen Fingerfallen versteckten sich erstaunlich plausible Spielideen.

  1. Festival A Maze Ist das noch Indie?
  2. Test Cut The Rope 2 für Android Grün, knuddlig und hungrig nach Geld
  3. Indie-Game NaissanceE Wenn der Ton das Spiel macht

    •  / 
    Zum Artikel