FSFE ehrt Radiosender für Verwendung des freien OGG-Formats

Document-Freedom-Day-Preis 2010 wird am 31. März überreicht

Auf dem diesjährigen Document Freedom Day sollen die deutschsprachigen Radiosender Deutschlandradio und Radio Orange in Wien mit dem Document-Freedom-Day-Preis 2010 ausgezeichnet werden. Der Preis wird jährlich für den Einsatz offener Standards verliehen.

Anzeige

Die Free Software Foundation Europe (FSFE) und der Förderverein Freie Informationelle Infrastruktur (FFII) haben den diesjährigen Document-Freedom-Day-Preis für die Nutzung und Förderung offener Standards in der Gesellschaft an das Deutschlandradio und den Wiener Radiosender Radio Orange verliehen. Beide stellen ihren Livestream im Internet im freien OGG-Vorbis-Format zur Verfügung. Das Deutschlandradio streamt gegenwärtig seine Programme Deutschlandfunk, Deutschlandradio Kultur und DRadio Wissen.

Die Vergabe des Preises wird unter anderem damit begründet, dass "offene Standards wie Ogg-Vorbis den Datenaustausch zwischen Softwareprogrammen unterschiedlicher Autoren ermöglichen. Dies ermöglicht es Anwendern, Daten unabhängig von bestimmten Softwareherstellern mit verschiedensten Geräten und Programmen zu nutzen sowie zu übertragen."

Matthias Kirschner, Deutschlandkoordinator der FSFE, sagte: "Deutschlandfunk und Deutschlandradio Kultur bieten seit dem Jahr 2006 ihre Livestreams im Ogg-Format an und fungieren damit als Trendsetter im öffentlich-rechtlichen Rundfunk." Der Preis wird in Form einer Torte mit der Aufschrift "rOGG on!" am 31. März im Rahmen des diesjährigen "Document Freedom Day" überreicht.


OliverHaag 25. Mär 2010

Sandisk und Cowon können üblicherweise auch OGG/Vorbis und flac und einige andre...

controllerist 25. Mär 2010

Als Radio-Nutzer kenne ich die Prozesse und Software dort nicht. Daher war das mit Magix...

Schugy 24. Mär 2010

ogg-Streams gibt es auch bei populäreren Radios wie Technobase.fm :-)

Kommentieren



Anzeige

  1. Experte/-in IT Security / Network / Infrastructure
    ZF Friedrichshafen AG, Friedrichshafen
  2. Executive Assistant CTO (m/w)
    über delphi HR-Consulting GmbH, keine Angabe
  3. Software Entwickler Energie PHP / MySQL (m/w)
    CHECK24 Services GmbH, München
  4. Consultant Daten- und Prozessmanagement im Energiehandel (m/w)
    Seven2one Informationssysteme GmbH, Karlsruhe

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Bewegungsprofile

    Dobrindt wegen "Verkehrs-Vorratsdatenspeicherung" kritisiert

  2. Anonymisierung

    Facebook ist im Tor-Netzwerk erreichbar

  3. Spielekonsole

    Neuer 20-nm-Chip für sparsamere Xbox One ist fertig

  4. Günther Oettinger

    EU-Digitalkommissar will Urheberrechtssteuer für alle

  5. Ruhemodus

    Noch ein Bug in Firmware 2.0 der Playstation 4

  6. VDSL2-Nachfolgestandard

    Telekom-Konkurrenten starten G.fast-Praxistest

  7. Ego-Shooter

    Bethesda hat Prey 2 eingestellt

  8. Keine Bußgelder

    Sicherheitslücken bleiben ohne Strafen

  9. Kinox.to

    GVU will Bitshare und Freakshare offline nehmen lassen

  10. Bungie

    Destiny und der Gesundheitsbalken



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Moore's Law: Totgesagte schrumpfen länger
Moore's Law
Totgesagte schrumpfen länger

OS X Yosemite im Test: Continuity macht den Mac zum iPhone-Helfer
OS X Yosemite im Test
Continuity macht den Mac zum iPhone-Helfer
  1. OS X 10.10 Yosemite ist da
  2. Betriebssystem Apple bringt dritte öffentliche Beta von OS X 10.10
  3. Apple OS X Yosemite - die zweite öffentliche Beta ist da

Samsung Galaxy Note 4 im Test: Ausdauerndes Riesen-Smartphone mit Top-Hardware
Samsung Galaxy Note 4 im Test
Ausdauerndes Riesen-Smartphone mit Top-Hardware
  1. Galaxy Note 4 4,5 Millionen verkaufte Geräte in einem Monat
  2. Samsung Galaxy Note 4 wird teurer und kommt früher
  3. Gapgate Spalt im Samsung Galaxy Note 4 ist gewollt

    •  / 
    Zum Artikel