Linux Support Card: Prepaid-Karte für Linux-Hilfe

Support für Debian und CentOS ohne Vertragsbindung

Mit einer Prepaid-Karte der Firma Credativ können Kunden in Deutschland, Großbritannien, Kanada und in den USA Support für die Linux-Distributionen Debian und CentOS erwerben.

Anzeige

Mit dem Erwerb der Linux Support Card von Credativ erhalten Kunden mindestens 40 Supporteinheiten für 890 Euro. Eine Supporteinheit entspricht 15 Minuten. Der Support selbst kann per E-Mail, telefonisch oder per Remote-Zugriff erfolgen. Gegenwärtig bietet Credativ Unterstützung für Server- und Desktopversionen der Linux-Distributionen Debian und CentOS.

Credativ verspricht eine Reaktionszeit von maximal acht Stunden, der Support soll rund um die Uhr an sieben Tagen der Woche verfügbar sein. Kunden werden nicht über ein Callcenter geleitet, sondern direkt mit einem Berater verbunden, der mit dem jeweiligen Projekt vertraut ist. Laut Credativ arbeiten viele Supportmitarbeiter selbst an Open-Source-Projekten.


Der Kaiser! 24. Mär 2010

Aber nicht für Servicenummern.

sdasdsad 23. Mär 2010

kannst du deine emails nicht einfach selber tippen?

Kommentieren


de.credativ-Blog / 24. Mär 2010

Pressespiegel Open Source Support Card



Anzeige

  1. SAP Consultant Controlling (m/w)
    MAHLE International GmbH, Stuttgart
  2. Junior-Berater / Junior-Software-Ingenieur (m/w) IT-Lösungen im Bereich Automotive / Customer Management
    Capgemini Deutschland GmbH, Stuttgart, Frankfurt am Main
  3. Scrum Master (m/w)
    über HRM CONSULTING GmbH, Berlin
  4. Application Server Consultant (m/w)
    ORDIX AG, Wiesbaden, Köln oder Neu-Ulm

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Leistungsschutzrecht

    Kartellamt weist Beschwerde gegen Google zurück

  2. Projekt DeLorean

    Microsofts Game-Streaming rechnet 250 ms Latenz weg

  3. Digitale Agenda

    Bitkom fordert komplette Nutzung des 700-Megahertz-Bandes

  4. Watch Dogs

    Gezielt Freunde hacken

  5. Test Rules

    Gehirntraining für Fortgeschrittene

  6. Transformer Pad TF303

    Neues Asus-Tablet mit Full-HD-Display und Tastatur-Dock

  7. Kalifornien im Rechner

    Google wollte fahrerlose Autos nur in virtueller Welt testen

  8. Affen-Selfie

    US-Behörde spricht Tieren Urheberrechte ab

  9. LG PW700

    LED-Projektor funkt Ton per Bluetooth an Lautsprecher

  10. Formel E

    Motorsport zum Zuhören



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Alienware Alpha ausprobiert: Fast lautlose Steam-Machine mit eigenem Windows-UI
Alienware Alpha ausprobiert
Fast lautlose Steam-Machine mit eigenem Windows-UI
  1. Crytek Ryse für PC mit 4K-Videos belegt über 120 GByte
  2. Wirtschaftssimulation Golem Labs entwickelt die Gilde 3
  3. Wargaming Seeschlachten mit World of Warships

IT und Energiewende: Intelligenztest für Stromnetze und Politik
IT und Energiewende
Intelligenztest für Stromnetze und Politik

Test Ultimate Evil Edition: Diablo 3 zum Dritten
Test Ultimate Evil Edition
Diablo 3 zum Dritten
  1. Xbox One Diablo 3 läuft mit 1080p - aber nicht konstant mit 60 fps
  2. Activision Blizzard World of Warcraft fällt auf 6,8 Millionen Abonnenten
  3. Diablo 3 auf PS4 angespielt 20 Minuten in der neuen Hölle

    •  / 
    Zum Artikel