Black Prophecy: Betaanmeldung - Konkurrenz für Eve Online?

Black Prophecy: Betaanmeldung - Konkurrenz für Eve Online?

Geschlossene Betaphase soll im April 2010 anfangen

Bekannt ist das Entwicklerteam Reakktor aus Hannover vor allem durch das Onlinerollenspiel Neocron, jetzt steht das Online-Weltraumepos Black Prophecy vor dem geschlossenen Betatest. Interessierte Spieler können sich bewerben.

Anzeige

Bei "Weltraum" und "MMOG" führen momentan nicht viele Wege an Eve Online vorbei - das soll sich ändern: Das Entwicklerstudio Reakktor arbeitet mit Publisher Gamigo an Black Prophecy. Nach aktuellem Stand soll der geschlossene Betatest im April 2010 starten - Bewerbungen sind auf der offiziellen Webseite möglich. Bei dem Titel handelt es sich um ein Weltraumspiel mit starken Rollenspielanteilen: Spieler steuern ihre Raumjäger durch ein riesiges Universum, liefern sich Kämpfe und steigen nach und nach immer weiter im Level auf. Im Vergleich zu Eve Online soll es laut den Entwicklern deutlich mehr Action bieten. Black Prophecy soll grundsätzlich kostenlos spielbar sein, besondere Ausrüstung und weitere Extras werden allerdings Geld kosten.

Die Einzelspielermissionen erzählen den Kampf zwischen den außerirdischen Völkern der Geniden und der Tyi. Spieler bestreiten ihre Missionen in instanziierten Sektoren. Unter anderem soll es klassische Patrouillen-, Escort- und Kampfeinsätze geben, die sich bei mehrmaligem Ausführen immer wieder ein bisschen verändern - beispielsweise soll es bei einer Patroullienmission eventuell zu einem gescripteten Überfall kommen. Außerdem wird es umfangreiche Möglichkeiten geben, sich mit anderen Spielern im Clan zu verbinden oder riesige Raumschlachten im PvP-Modus auszuführen. Raumstationen oder Planetenoberflächen darf der Spieler noch nicht selbst betreten - obwohl der Trailer kurz einen Innenraum zeigt. Später soll es diese Möglichkeit wahrscheinlich per Erweiterung geben.

  • Black Prophecy
  • Black Prophecy
  • Black Prophecy
  • Black Prophecy
  • Black Prophecy
  • Black Prophecy
Black Prophecy

Spielerschiffe sollen nicht als Ganzes erhältlich sein, sondern aus unterschiedlichen Modulen bestehen, etwa Cockpits, Flügel oder Triebwerk. Alle Module sollen in unterschiedlichen Formen und Größen erhältlich sein, so dass Spieler ihr Schiff nach eigenen Wünschen und Vorstellungen zusammenstellen können. Auch Schiffscomputer und Waffensysteme sind in einer Vielzahl von Ausführungen zu haben.


truedat 07. Jun 2010

diesem post stimme ich zu.

sehrgut 07. Jun 2010

der vergleich schule/uni war mir neu ;) wenn wir schon bei vergleichen sind: "EVE verhält...

IhrName9999 23. Mär 2010

Und wie stellst du dir "etwas" vor das aus Datenschutzgründen nicht existieren kann und...

ljfsdafs 23. Mär 2010

Da wäre ich vorsichtig. Schonmal mit nem Sandstrahler auf nen Haufen Mikado-Stäbchen...

Supermax 23. Mär 2010

Es ist leider scheinbar so, daß sich jedes SciFi/Weltraum-MMOG automatisch mit EVE...

Kommentieren



Anzeige

  1. Project Manager / Project Coordinator International (m/w)
    afb Application Services AG, München
  2. Teamleiter / Solution Architect SAP (m/w)
    Star Cooperation GmbH, Großraum Stuttgart
  3. Senior Berater (m/w)
    Lufthansa Industry Solutions AS GmbH, Wolfsburg
  4. JEE-Entwickler (m/w)
    metafinanz, München

 

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. Peaky Blinders - Gangs of Birmingham - Staffel 1 [Blu-ray]
    10,88€
  2. VORBESTELLBAR: Jurassic World - Steelbook [Blu-ray] [Limited Edition]
    26,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. Sylvester Stallone - Cult Collection [Blu-ray]
    6,97€ (3 Filme!)

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. BND-Sonderermittler Graulich

    Zen-Buddhist mit Billig-Smartphone und Virenscanner

  2. 5G-Norma-Projekt

    Nokia, Telekom und Telefónica wollen 5G festlegen

  3. Oberlandesgericht

    Youtube kann durch Gema in Störerhaftung genommen werden

  4. Timesyncd

    Systemd soll Googles Zeitserver nicht mehr verwenden

  5. DAB+

    WDR schaltet seine Mittelwellensender ab

  6. Apple Music

    Beats 1 kann auch mit Android-Geräten gehört werden

  7. Her Story

    Bei Mausklick Mord

  8. Android-Update

    Medion bringt Lollipop auf vier Tablets

  9. Bewerberplattform

    IT-Gehaltserwartung in deutschen Startups liegt bei 43.000 Euro

  10. First Flight

    Sony stellt Crowdfunding-Plattform für eigene Ideen vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Xperia Z4 Tablet im Test: Dünn, leicht und heiß
Xperia Z4 Tablet im Test
Dünn, leicht und heiß
  1. Android-Entwicklung Sony bietet Android-M-Vorschau für Xperia-Geräte an
  2. Android Recovery Mode jetzt offiziell für Sony-Smartphones verfügbar
  3. Xperia C4 Sony präsentiert neues Smartphone mit Frontblitz

IMHO: DNSSEC ist gescheitert
IMHO
DNSSEC ist gescheitert

Pebble Time im Test: Nicht besonders smart, aber watch
Pebble Time im Test
Nicht besonders smart, aber watch
  1. Smartwatch Pebble Time kostet außerhalb von Kickstarter 250 Euro
  2. Smartwatch Apple gibt iOS-App für die Pebble Time frei
  3. Smartwatch Pebbles iOS-App wird von Apple nicht freigegeben

  1. Re: Supra-Wegtoring

    MacKlappstuhl | 22:59

  2. Re: ENDLICH Trim-Support für Fremdhersteller!

    stiGGG | 22:57

  3. Re: Zahlen weit an der Realität vorbei

    DrWatson | 22:55

  4. Re: Fortschritt aufhalten

    Opferwurst | 22:54

  5. Re: Wer arbeitet für sowenig? Gute Jobts gibts...

    Paulagc | 22:50


  1. 20:54

  2. 18:49

  3. 17:32

  4. 16:55

  5. 16:33

  6. 16:05

  7. 15:22

  8. 15:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel