Kindle-Lesesoftware für den Mac ist fertig

Kindle-Lesesoftware für den Mac ist fertig

Anmerkungen und Textmarkierung folgen in einer späteren Version

Amazons E-Book-Lesesoftware Kindle for Mac steht zum Download bereit. Sie ermöglicht es, im Kindle Store einzukaufen und Lesezeichen mit den anderen Geräten zu synchronisieren.

Anzeige

Kindle for Mac dient zum Kaufen, Herunterladen und Lesen von elektronischen Büchern unter Mac OS X. Die E-Books, vom Nutzer platzierte Lesezeichen, die zuletzt gelesene Seite und eigene Anmerkungen oder Markierungen stehen auch auf anderen Geräten des Nutzers zur Verfügung, sofern sie sich per Internet über den Kindle Store synchronisieren.

  • Kindle for Mac - Amazon-E-Books unter Mac OS X lesen
  • Kindle Store - Apples E-Book-Angebot
Kindle for Mac - Amazon-E-Books unter Mac OS X lesen

Zu den unterstützten Plattformen zählen Amazons E-Book-Reader Kindle, Kindle DX, Apples iPhone, iPod touch, RIMs Blackberry-Smartphones sowie Windows-PCs. Das für April 2010 angekündigte iPad soll in Kürze hinzukommen. Das Schreiben von Anmerkungen und das Setzen von Textmarkierungen in Amazon-E-Books ist bisher nur Kindle- und iPhone-Besitzern möglich. Das soll sich allerdings bei künftigen Softwareversionen ändern - zumindest unter Windows und Mac OS X.

Die Mac-OS-X-Version von Kindle steht unter www.amazon.com/kindleformac zum kostenlosen Download zur Verfügung.


Treadmill 18. Mär 2010

Kindle for PC, beim ersten Mal klappte es nicht, ein Buch zu kaufen, irgendwie konnte ich...

YolessnoAccount 18. Mär 2010

Das ist schon ein sehr verschrobenes Bild, denn in der Zeit wo Jobs nicht da war, ist...

AndyMt 18. Mär 2010

Ok, dann ist es Amazons Entscheidung. Die Android Platform muss nun halt schauen, dass...

Kommentieren



Anzeige

  1. Application Engineer Test Systems (m/w)
    MAHLE Powertrain GmbH, Stuttgart
  2. Consultant / Projektmanager (m/w) im Geo-IT-Umfeld
    con terra GmbH, Münster
  3. Support-Spezialist / Technologieberater (m/w) SQL Server
    Microsoft Deutschland GmbH, verschiedene Standorte
  4. Entwicklungsingenieur Steuergerätetest Hardware-in-the-Loop (m/w)
    MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Sindelfingen bei Stuttgart

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Oculus Rift

    Development Kit 2 ist da

  2. Android

    Zertifikatskette wird nicht geprüft

  3. Spielemesse

    Gamescom fast ausverkauft

  4. Secusmart

    Blackberry übernimmt Merkel-Handy-Hersteller

  5. NSA-Affäre

    Bundesjustizminister wegen Empfehlung an Snowden kritisiert

  6. Playstation 4

    Firmware-Update ermöglicht 3D-Blu-ray

  7. Terraform

    Infrastruktur über Code verwalten

  8. Test The Last of Us Remastered

    Endzeit in 60 fps

  9. Security

    Antivirenscanner machen Rechner unsicher

  10. Samsung

    Update für Galaxy Note 3 erreicht Geräte in Deutschland



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Überwachungssoftware: Ein warmes Mittagessen für den Staatstrojaner
Überwachungssoftware
Ein warmes Mittagessen für den Staatstrojaner
  1. Ex-CIA-Deutschlandchef Wir konnten Schröder leider nicht abhören
  2. Überwachung NSA-Ausschuss erwägt Einsatz mechanischer Schreibmaschinen
  3. Kontrollausschuss Die Angst der Abgeordneten, abgehört zu werden

Smartphone-Hersteller Xiaomi: Wie Apple, nur anders
Smartphone-Hersteller Xiaomi
Wie Apple, nur anders
  1. Flir One Wärmebildkamera fürs iPhone lieferbar
  2. Per Smartphone Paypal ermöglicht Bezahlen in Restaurants landesweit
  3. Datenübertragung Smartphone-Kompass spielt Musik durch Magnetkraft

Android L im Test: Google verflacht Android
Android L im Test
Google verflacht Android
  1. Android L Keine Updates für Entwicklervorschau geplant
  2. Inoffizieller Port Android L ist für das Nexus 4 verfügbar
  3. Android L Cyanogenmod entwickelt nicht anhand der Entwicklervorschau

    •  / 
    Zum Artikel