Open Video Alliance bläst zum Sturm auf Wikipedia

Open Video Alliance bläst zum Sturm auf Wikipedia

Mozilla & Co. starten Lets Get Video on Wikipedia

Die unter anderem von Mozilla getragene Open Video Alliance startet ihr Projekt "Let's Get Video on Wikipedia" mit dem Ziel, die freie Enzyklopädie mit Videos im freien Format Ogg Theora zu bestücken.

Anzeige

Mit ihrer Aktion will die Open Video Alliance gleich zwei Dinge erreichen. An oberster Stelle steht die Verbreitung von freien Videos, tritt die Allianz doch gegen die Verbreitung von Videos in proprietären und lizenzpflichtigen Formaten an, die beispielsweise Firefox nicht abspielen kann. Zudem soll die Wikipedia von neuen Inhalten profitieren.

Die Aktion Let's Get Video on Wikipedia richtet sich sowohl an Einzelpersonen als auch an Institutionen. Dem Einzelnen bietet die Open Video Alliance unter videoonwikipedia.org eine Anleitung die erklärt, wie sich Videos in der Wikipedia veröffentlichen lassen.

Darüber hinaus bietet die Open Video Alliance einige Werkzeuge an, die das Codieren von Videos in Ogg Theora einfacher machen sollen. Die an der Allianz beteiligte Participatory Culture Foundation, die hinter der Software Miro steht, stellt dazu einen freien Konverter für Windows und Mac bereit. Weitere Software rund um freie Webvideos findet sich beim Kaltura-Projekt.


zilti 19. Mär 2010

Nö, Chrome oder Opera tun ihren Dienst auch ganz gut. Ansonsten kannste unten im Player...

sgkjgwrgsjk 18. Mär 2010

Was soll man dazu sagen??? Lieber auch gleich Windows und den Internet Explorer nehmen...

hcfbbcyv 18. Mär 2010

Und Linuxer schauen den Windoofs und Maccos gespannt beim streiten zu.

avatar 18. Mär 2010

Um das mal gerade zu ziehen: Es gibt keine "deutsche Wikipedia". Der Wikimedia...

robinx 18. Mär 2010

naja gibt es ja schon seit einiger zeit so gibt es z.B.: beim artikel von http://de...

Kommentieren



Anzeige

  1. Softwareentwickler / Developer / Programmierer C# (m/w)
    bayoonet AG, Darmstadt
  2. Software Tools Betreuer (m/w)
    Continental AG, Villingen
  3. IT Support Administrator (m/w)
    GENTHERM GmbH, Odelzhausen
  4. Mitarbeiter SAP Support (m/w)
    Novotechnik Messwertaufnehmer OHG, Ostfildern

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Facebook, Google, Twitter

    Branchenweite Interessengruppe zum Open-Source-Einsatz

  2. Typ 007

    Leica Mittelformatkamera S filmt in 4K

  3. Cloud-Computing

    Mathematica Online für den Browser

  4. Taxi-Konkurrent

    Landgericht Frankfurt hebt Verbot von Uber auf

  5. Stadt München

    Zweiter Bürgermeister Münchens lobbyiert gegen Limux

  6. Wettbewerbsverfahren

    Justizminister Maas will an Googles Algorithmus

  7. Test Bernd das Brot

    "Dieses Spiel ist Mist"

  8. Apple

    Vorerst keine NFC-Funktion für deutsche iPhone-Käufer

  9. Sicherheitslücke bei Android

    AOSP-Browser soll über Javascript angreifbar sein

  10. Betriebssystem

    Apple bringt dritte öffentliche Beta von OS X 10.10



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



NFC: Apple Pay könnte sich auszahlen
NFC
Apple Pay könnte sich auszahlen
  1. Visa Europe Verhandlungen für Apple Pay in Europa laufen
  2. Apple Smartwatch soll eigenen App Store bekommen
  3. Apple Digitale Geldbörse in iPhone 6 macht offenbar Fortschritte

Smartphone-Diebstahl: Sicher ist nur, wer schnell reagiert
Smartphone-Diebstahl
Sicher ist nur, wer schnell reagiert
  1. Android-Versionen Kitkat verbreitet sich langsamer als Jelly Bean
  2. Googles VoIP-Dienst Kostenlos telefonieren mit Hangouts für Android und iOS
  3. Android Wear Google will die Smartwatch klüger machen

NFC in der Analyse: Probleme und Chancen der Nahfunktechnik
NFC in der Analyse
Probleme und Chancen der Nahfunktechnik
  1. NFC iPhone 6 soll zum digitalen Portemonnaie werden
  2. Mini-PC Broadwell- und Braswell-NUCs laden Smartphones drahtlos

    •  / 
    Zum Artikel