Fujifilm verbessert Live-View für Bridge-Kameras

Neue Software für Fujifilm Finepix S1600, S1800 und S2500HD

Fujifilm hat ein Firmwareupdate für drei seiner neuen Bridge-Kameras vorgestellt. Damit sollen die Farbwiedergabe auf dem Display verbessert und dunkle Bereiche besser dargestellt werden.

Anzeige

Die Firmware steht für die Finepix S2500HD sowie für die S1800 und die S1600 zur Verfügung. Sie trägt die Versionsnummer 1.02 und bringt eine Reihe von Fehlerbehebungen und Optimierungen mit.

  • Fujifilm Finepix S1600
  • Fujifilm Finepix S1600
  • Fujifilm Finepix S1800
  • Fujifilm Finepix S1800
  • Fujifilm Finepix S1800
  • Fujifilm Finepix S2500HD
  • Fujifilm Finepix S2500HD
  • Fujifilm Finepix S2500HD
Fujifilm Finepix S1600

Die Farbwiedergabe im Live-View-Modus und beim Filmen von Videos soll sich danach verbessern. Außerdem wurde das Seitenverhältnis bei HD-Filmen für eine Darstellung an HD-Fernsehern und dem eingebauten Display optimiert. Auch die HDMI-Ausgabe an der S2500HD wurde in dieser Hinsicht überarbeitet.

Das Update kann ab sofort von der Fujifilm-Website heruntergeladen werden. Dort befindet sich auch eine ausführliche, bebilderte Installationsanleitung. Zum Installieren ist ein voller Akku beziehungsweise ein Netzteil sowie ein USB-Kabel zur Verbindung an den Rechner erforderlich. Dazu kommt noch eine leere SD-Speicherkarte.

Die Fujifilm Finepix S1600, S1800 und S2500HD sind Bridge-Kameras mit fest eingebautem Zoomobjektiv. Sie erreichen jeweils eine Auflösung von 12,2 Megapixeln. In der S1600 ist ein 15fach-Zoom eingebaut, während in der S1800 und S2500HD sogar 18fach-Zooms integriert sind.

Um Verwacklungen bei den Aufnahmen zu verhindern, ist in die Kameraserie ein mechanischer Bildstabilisator (CCD-Shift) eingebaut. Außerdem erreichen sie eine Lichtempfindlichkeit von bis zu ISO 6.400.

Der Kleinbild-Brennweitenbereich der Objektive reicht von 28 mm bis 420 mm (Finepix S1600) beziehungsweise 504 mm bei der Finepix S1800 und der Finepix S2500HD. In allen Kameras sind ein 3 Zoll großes Display und ein elektronischer Sucher integriert.

Die Fujifilm Finepix S1600 kostet rund 200 Euro, die Fujifilm S1800 rund 220 Euro und die S2500HD mit integrierter HDMI-Schnittstelle wird für rund 230 Euro angeboten.


Kommentieren



Anzeige

  1. Mitarbeiter Testmanagement (m/w)
    afb Application Services AG, München
  2. Softwareentwickler .Net (m/w)
    SCHLEUPEN AG, Ettlingen
  3. Ingenieure / Techniker (m/w) Planung und Projektleitung
    Obermeyer Planen + Beraten GmbH, München
  4. Wissenschaftliche/-r Referent/-in im Fachbereich "Strahlenschutz und Umwelt"
    Bundesamt für Strahlenschutz | Neuherberg, Neuherberg

 

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. VORBESTELLBAR: Guild Wars 2 Heart of Thorns Vorverkaufsbox
    44,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. VORBESTELLBAR: Assassin's Creed Syndicate
    ab 59,95€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. VORBESTELLBAR: Risen 3 Enhanced Edition (PS4)
    39,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie) - Release 21.08.

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       

  1. Tracking im U-Bahn-Tunnel

    Überwachung per Beschleunigungsmesser

  2. Internet

    Deutsche Polizisten sind oft digitale Analphabeten

  3. Cloud Imperium Games

    48 GByte Daten von Star Citizen geleakt

  4. Fernbedienung in Spielzeugform

    Der Spion mit den süßen langen Plüschohren

  5. Google

    Zwei Nexus-Smartphones geplant

  6. EDAQS Dice

    Banknoten sollen mit RFID aus der Ferne entwertet werden

  7. Hochleistungssportwagen

    Elektrischer Audi R8 e-tron fährt sich selbst

  8. Apple

    iOS 9 soll auch auf alten Geräten flüssig laufen

  9. Sprite

    Fliegende Thermoskanne als Kameradrohne

  10. Android

    Schlüssel werden auf zurückgesetzten Smartphones nicht gelöscht



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Die Woche im Video: Pappe von Google, Fragen zur Überwachung und SSD im Test
Die Woche im Video
Pappe von Google, Fragen zur Überwachung und SSD im Test
  1. Die Woche im Video Tests, Tests, Tests
  2. Die Woche im Video Microsoft greift an, AMD kündigt an, BND-Affäre zieht an
  3. Die Woche im Video Microsofts Build, LGs neues Smartphone und viel Open Source

Apps für Googles Cardboard: Her mit der Pappe!
Apps für Googles Cardboard
Her mit der Pappe!
  1. Game of Thrones Auf der Mauer weht ein eisiger Wind
  2. VR im Journalismus So nah, dass es fast wehtut
  3. Deep angespielt "Atme tief ein und tauche durch die virtuelle Welt"

SSD HyperX Predator im Test: Kingstons Mischung ist gelungen
SSD HyperX Predator im Test
Kingstons Mischung ist gelungen
  1. Z-Drive 6300 Neue SSD bietet bis zu 6,4 TByte Speicherplatz
  2. Crucial BX100 und MX200 im Test Mehr SSD pro Euro gibt's derzeit nicht
  3. Plextor M6e Black Edition im Kurztest Auch eine günstige SSD kann teuer erkauft sein

  1. Re: Das Übertragungsprotokoll würde mich...

    kayozz | 11:35

  2. Re: Nachdem was bitte?

    Bouncy | 11:34

  3. Re: Mikrowelle

    TrollNo1 | 11:33

  4. Dreamfall -> Watilla

    Bouncy | 11:30

  5. Re: Das ist natuerlich

    plutoniumsulfat | 11:30


  1. 11:44

  2. 11:12

  3. 10:31

  4. 10:24

  5. 09:56

  6. 09:35

  7. 08:47

  8. 08:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel