Fujifilm verbessert Live-View für Bridge-Kameras

Neue Software für Fujifilm Finepix S1600, S1800 und S2500HD

Fujifilm hat ein Firmwareupdate für drei seiner neuen Bridge-Kameras vorgestellt. Damit sollen die Farbwiedergabe auf dem Display verbessert und dunkle Bereiche besser dargestellt werden.

Anzeige

Die Firmware steht für die Finepix S2500HD sowie für die S1800 und die S1600 zur Verfügung. Sie trägt die Versionsnummer 1.02 und bringt eine Reihe von Fehlerbehebungen und Optimierungen mit.

  • Fujifilm Finepix S1600
  • Fujifilm Finepix S1600
  • Fujifilm Finepix S1800
  • Fujifilm Finepix S1800
  • Fujifilm Finepix S1800
  • Fujifilm Finepix S2500HD
  • Fujifilm Finepix S2500HD
  • Fujifilm Finepix S2500HD
Fujifilm Finepix S1600

Die Farbwiedergabe im Live-View-Modus und beim Filmen von Videos soll sich danach verbessern. Außerdem wurde das Seitenverhältnis bei HD-Filmen für eine Darstellung an HD-Fernsehern und dem eingebauten Display optimiert. Auch die HDMI-Ausgabe an der S2500HD wurde in dieser Hinsicht überarbeitet.

Das Update kann ab sofort von der Fujifilm-Website heruntergeladen werden. Dort befindet sich auch eine ausführliche, bebilderte Installationsanleitung. Zum Installieren ist ein voller Akku beziehungsweise ein Netzteil sowie ein USB-Kabel zur Verbindung an den Rechner erforderlich. Dazu kommt noch eine leere SD-Speicherkarte.

Die Fujifilm Finepix S1600, S1800 und S2500HD sind Bridge-Kameras mit fest eingebautem Zoomobjektiv. Sie erreichen jeweils eine Auflösung von 12,2 Megapixeln. In der S1600 ist ein 15fach-Zoom eingebaut, während in der S1800 und S2500HD sogar 18fach-Zooms integriert sind.

Um Verwacklungen bei den Aufnahmen zu verhindern, ist in die Kameraserie ein mechanischer Bildstabilisator (CCD-Shift) eingebaut. Außerdem erreichen sie eine Lichtempfindlichkeit von bis zu ISO 6.400.

Der Kleinbild-Brennweitenbereich der Objektive reicht von 28 mm bis 420 mm (Finepix S1600) beziehungsweise 504 mm bei der Finepix S1800 und der Finepix S2500HD. In allen Kameras sind ein 3 Zoll großes Display und ein elektronischer Sucher integriert.

Die Fujifilm Finepix S1600 kostet rund 200 Euro, die Fujifilm S1800 rund 220 Euro und die S2500HD mit integrierter HDMI-Schnittstelle wird für rund 230 Euro angeboten.


Kommentieren



Anzeige

  1. (Senior) Inhouse Consultant for Project Management Solutions (m/w)
    Bombardier Transportation, Berlin
  2. Projektkoordinator (m/w) Einkaufsprozesse und -systeme
    MAHLE Behr GmbH & Co. KG, Stuttgart
  3. Manager Procurement Processes & Systems (m/w)
    Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg
  4. Anwendungs- und Softwareberater/in webbasierte Applikationen
    Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. Raspberry Pi 2 Modell B / Quad-Core Prozessor / 1GB RAM - inkl. Kühlkörper
    ab 36,44€
  2. Xbox One Wired Controller für Windows
    43,99€
  3. NEU: Samsung Galaxy S6 und S6 Edge im Preisvergleich
    ab 699,00€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       

  1. Zend

    Experimentelle JIT-Engine für PHP veröffentlicht

  2. Jolla Tablet im Hands on

    Sailfish OS funktioniert auch auf dem Tablet

  3. Imagination Technologies

    Winzige Wearable-GPU und H.265-Einheiten für Smartphones

  4. Biometrie

    Fujitsu zeigt Iris-Scanner mit NIR-Licht für Smartphones

  5. Industrie 4.0

    Brüssel, höre die digitalen Signale!

  6. Gamedesign

    Fiese Typen in Spielen

  7. Mozilla

    Firefox OS will auch in Industriestaaten auf den Billigmarkt

  8. Sony Xperia Z4 Tablet im Hands on

    Gespenstisch leicht

  9. 14-nm-Fertigung

    Qualcomms Snapdragon 820 nutzt die neue Kryo-Architektur

  10. MIPS Creator CI20 angetestet

    Die Platine zum Pausemachen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Galaxy S6 und Edge-Variante: Samsungs neue Top-Smartphones im Glaskleid
Galaxy S6 und Edge-Variante
Samsungs neue Top-Smartphones im Glaskleid
  1. Exynos 7 Octa Schneller Prozessor des Galaxy S6 wird in 14 nm gefertigt
  2. Qualcomm-Prozessor LG widerspricht Hitzeproblemen beim Snapdragon 810
  3. Hitzeprobleme Galaxy S6 erscheint ohne Qualcomms Snapdragon 810

Test USB 3.1 mit Stecker Typ C: Die Alleskönner-Schnittstelle
Test USB 3.1 mit Stecker Typ C
Die Alleskönner-Schnittstelle
  1. Mit Stecker Typ C Asrock stattet Intel-Mainboards mit USB-3.1-Karte aus
  2. Datentransfer Forscher schicken 100 GBit/s per Lichtstrahl durch die Luft
  3. USB 3.1 Richtig schnelle Mangelware

Nachruf: Dif-tor heh smusma, Mr. Spock!
Nachruf
Dif-tor heh smusma, Mr. Spock!
  1. Virtuelle Realität Oculus VR kauft Ingenieure fürs Holodeck

  1. Re: Eigentlich gut, was noch fehlt

    Lala Satalin... | 15:56

  2. Und, ruckelt es immer noch?

    cry88 | 15:55

  3. Varianten Chaos

    pk_erchner | 15:54

  4. Re: Schönes Stück Hardware

    Andi K. | 15:53

  5. Re: Ja, so hat sich Daimler das gedacht

    DasSchaf | 15:53


  1. 15:58

  2. 15:57

  3. 15:42

  4. 15:21

  5. 14:55

  6. 14:21

  7. 13:35

  8. 12:47


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel