Razer DeathAdder - Gamingmaus auch für Linkshänder

Razer DeathAdder - Gamingmaus auch für Linkshänder

Left Hand Edition ab April 2010 erhältlich

Mit der DeathAdder Left Hand Edition bietet der Hersteller Razer eine Gamingmaus speziell für Linkshänder an. Wie die Rechtshändervariante arbeitet sie mit einem 3.500-dpi-Infrarotsensor.

Anzeige

Die ergonomische Gehäuseform der Razer DeathAdder Left Hand Edition ist spiegelverkehrt zur normalen Rechtshändermaus. Die Technik ist sonst die gleiche: Es gibt fünf rutschfeste Tasten, eine 1.000-Hz-Abtastrate (Polling) für eine Reaktionszeit von einer Millisekunde und den 3.500-dpi-Infrarotsensor Razer Precision 3.5G. Die Abtastgeschwindigkeit kann zwischen 60 und 120 ips (Zoll pro Sekunde) eingestellt werden. Teflonfüße sollen ein geräuschloses Gleiten ermöglichen. Eher etwas für das Auge ist der vergoldete USB-Stecker, der am leichten Kabel hängt.

  • Razer DeathAdder Left Hand Edition - Gamingmaus für Linkshänder
  • Razer DeathAdder Left Hand Edition - Gamingmaus für Linkshänder
  • Razer DeathAdder Left Hand Edition - Gamingmaus für Linkshänder
Razer DeathAdder Left Hand Edition - Gamingmaus für Linkshänder

Razer-Chef Robert Krakoff ist selbst Linkshänder und die Firma soll viele Anfragen für eine entsprechende Maus bekommen haben. Ab April 2010 soll die Razer DeathAdder Left Hand Edition für 59,99 Euro zu haben sein.


x2k 19. Sep 2010

Allein für den spruch sollte ich dir meine Linkshänder Tasse an den Kopf werfen...

Flubber 19. Mär 2010

Kannst Du mir Kontaktdaten des dt. Supports geben? Mir antwortet nur der UK oder USA Support

Sonic77 18. Mär 2010

Viel wichtiger als die Druckstärke ist mir persönlich, daß ich meinen Finger eben nicht...

Kommentieren



Anzeige

  1. ORACLE Datenbank Experte (m/w)
    Siemens AG, Nürnberg
  2. SAP-System-Manager (m/w) SAP-Basis-Betreuung
    MBDA Deutschland, Schrobenhausen
  3. IT Customer Support Officer (m/w)
    FLO-CERT GmbH, Bonn
  4. Systemingenieur (m/w)
    Bosch Sensortec GmbH, Reutlingen

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. EU-Angleichung

    Welche Onlineshops keine Gratis-Retouren mehr erlauben

  2. MIT Media Lab

    Bildschirm gleicht Sehfehler aus

  3. Leere Symbolik

    Greenwald lehnt aus Protest Aussage im NSA-Ausschuss ab

  4. Technisches Komitee

    Debian beharrt auf mehreren Init-Systemen

  5. Stellar

    Kostenlose Kryptowährung soll Kunden locken

  6. Brigadier

    Kyoceras Saphirglas-Smartphone kostet 400 US-Dollar

  7. ZeroVM

    Virtuelle Maschine für die Cloud

  8. CDN

    Apple aktiviert offenbar sein Content Delivery Network

  9. Test Sacred 3

    Schnetzeln im Team

  10. Microsoft

    Enhanced Mitigation Experience Toolkit 5.0 freigegeben



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Oneplus One im Test: Unerreichbar gut
Oneplus One im Test
Unerreichbar gut
  1. Oneplus One Eigenes ROM mit Stock Android 4.4.4 vorgestellt
  2. Oneplus One-Update macht verkürzte Akkulaufzeit rückgängig
  3. Oneplus One könnte ab dem dritten Quartal vorbestellbar sein

Überwachungssoftware: Ein warmes Mittagessen für den Staatstrojaner
Überwachungssoftware
Ein warmes Mittagessen für den Staatstrojaner
  1. Ex-CIA-Deutschlandchef Wir konnten Schröder leider nicht abhören
  2. Überwachung NSA-Ausschuss erwägt Einsatz mechanischer Schreibmaschinen
  3. Kontrollausschuss Die Angst der Abgeordneten, abgehört zu werden

Smartphone-Hersteller Xiaomi: Wie Apple, nur anders
Smartphone-Hersteller Xiaomi
Wie Apple, nur anders
  1. Smartphone-Markt wächst Samsung verkauft weniger Smartphones
  2. Flir One Wärmebildkamera fürs iPhone lieferbar
  3. Per Smartphone Paypal ermöglicht Bezahlen in Restaurants landesweit

    •  / 
    Zum Artikel